Der ultimative Rätsel-Fred

Begonnen von AK_CCM, 2. Februar 2010, 11:16

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 27 Gäste betrachten dieses Thema.

Werner E.

GriasDi abeja,
nein, eine Chlorociboria ist es nicht.
Der gesuchte Pilz kommt wohl exclusiv an Hainbuche vor.
An liabn Gruaß
Werner

abeja

Hallo Werner,
nach "Bilderbuchblättern" könnte ich mir von Farbe und Form her (+ auf Holz und selten) Chlorociboria glauca vorstellen. Der Pilz hätte auch das Alleinstellungs-Merkmal (in der Gattung), das Holz nicht zu verfärben.

Ich weiß nur nicht, ob der soooo groß (25 mm) werden kann.
Auf Bildern wirkt er viel kleiner und die Angaben variieren, wenn überhaupt Größen genannt werden: einmal "2 mm" - ein anderes Mal "relativ groß für ein Becherchen", in FoTE hat der größte FK lt. Maßstab vielleicht gut 1 cm (unregelmäßig gewachsen).

VG
abeja

Rudi

Na an den Schwarzfussporling.
25mm, da muss ich noch mal überlegen...
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Werner E.

GriasDi Rudi,
kein langer schwarzer Fuß.
An was hast Du denn gedacht?
Die größten Fruchtkörper haben ca 25mm.
An liabn Gruaß
Werner

Rudi

Schön. Ich nehme an, du zeigst uns die Charaktere des Schwammerls nicht ganz. Zb den langen, schwarzen Fuß?
Liebe Grüße Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Werner E.

Servus beinand !
Klar war es geraten, Schorsch. Aber man hat ja so seine Vermutungen... :)
Das hier ist ein Fund von gestern.
Ein persönlicher Erstfund.
Er wächst an Holz, ist sehr selten, hat aber sehr charakteristische makroskopische Merkmale.
Jetzt ratet mal.
An liabn Gruaß,
Werner


Schorsch

Liebe abeja,
Werner rät nicht, der weiß es!  ;)  :)  :)  :)
Und vielen Dank für die schöne und aufschlussreiche Dokumentation.
Liebe Grüße Schorsch
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

abeja

#18646
Sehr gut geraten, Werner!
Es ist Infundibulicybe costata, der Kerbrandige Trichterling.
Und schon bist du wieder dran ...

Ich habe eine kleine Stelle, wo jetzt im Sommer die Art schon mehrfach sichtbar war. Hier war der etwas dunklere, wie die Huthaut gefärbte Stiel wirklich auffällig (bei den ganz jungen Exemplaren noch nicht ganz so deutlich). Man konnte letzte Woche gut den Unterschied zu Infundibulicybe gibba sehen, die zeitgleich an anderer Stelle wuchsen. (Die Probe mit KOH hatte ich vor, doch dann vergessen.)
Ebenfalls finde ich die Oberfläche - im Vergleich zu I. gibba - etwas samtiger, etwas rauer (und "nippellos").

Wie die "Orgelpfeifen" ...

VG
abeja

Dann ging es ja doch schnell (irgendwie  ;D )
Der Rätselausschnitt ist aus Bild d., das sind die beiden mittleren Pilze aus der Übersicht.

Infundibulicybe costata-a_08-2023.jpgInfundibulicybe costata-b_08-2023.jpgInfundibulicybe costata-c_08-2023.jpgInfundibulicybe costata-d_08-2023.jpg   


Werner E.

GriasDi abeja,
ich fang mal an zu raten...
Infundibilocybe costata?
An liabn Gruaß
Werner

abeja

Guten Abend in die Runde,
ich mache dann doch mal weiter ...
Fund von letzter Woche - bestimmt wieder ein kurzes Rätsel, oder?

VG
abeja

Pilzrätsel-a_08-08-2023.jpg

abeja

Ich überlasse die Rätselstell-Aufgabe gerne Peter, wenn er möchte!  :D
Bin gespannt!

VG
abeja

Werner E.

GriasDi Peter, griasDi abeja,
es ist tatsächlich Biscogniauxia repanda.
A bissl gemein, Peter, da auch B. marginata hpts. an Sorbus aucuparia vorkommt.
B. repanda ist in meiner Gegend aber deutlich seltener.
Von der häufiger werdenden B. marginata hab ich recht viele Funde, von B. repanda nur den einen.
Ich freu mich auf das nächste Rätsel.
Ihr werdet Euch schon einig werden.
Woher wisst Ihr eigentlich, dass das Foto schon so alt ist?
An liabn Gruaß,
Werner

abeja

Von mir aus dürftest du gerne weitermachen, ich hab sowieso nichts "Gescheites" ...
Die B. an Buche kenne ich hier auch selbst ...  aber andere Arten eher nicht. Weiß auch nicht, ob ich Sorbus-Totholz erkennen würde, höchstens, wenn die Äste noch ansitzen.

VG
abeja

Peter P.

#18640
Ja hast Recht. Den hatte ich garnicht auf dem Schirm. Aber dass Werner so alte Fotos verwendet...Beim Kartenspielen bist Du draussen, wenn Du einmal gepasst hast :D .
Freiheit ist, das sagen zu dürfen, was andere nicht hören wollen.
Anonymus

abeja

Hallo,
Wener zeigt hier aber die Kante von Biscogniauxia repanda (an Sorbus). :)

VG
abeja