Der ultimative Rätsel-Fred

Begonnen von AK_CCM, 2. Februar 2010, 11:16

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 8 Gäste betrachten dieses Thema.

AK_CCM

Vielleicht der Gesellige Glöckchennabeling (Xeromphalina campanella)?

Stehe noch unter Schock wg. der roten Karte für Ribéry...

Gruß, Andreas

MartinB


aphyllopower

Eine Art aus der Familie der Hygrophoraceae?
Gruß Werner

MartinB

Ich hab schon immer Angst, daß ich richtig liege, weil ich dann ran muß...  :D

Ich hab mal einen rausgesucht, dessen Bild ich beschnipselt und beschnipselt habe, bis ich dachte: Nein, jetzt ist es nicht mehr zu einfach.
Mal sehen...

Grüße,

Martin

Peter

Freut mich Martin,

ich dachte schon, dass ich mit Rudi jetzt ewig PING-PONG spiele. Aber Rudi's Anteil liegt hier fast bei 50 %, sodass du ihm bei Gelegenheit schon mal ein Eis ausgeben darfst ;).

Also bin mal gespannt, was du für uns Neues bieten kannst.

LG, Peter
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

MartinB

Nach dieser Steilvorlage nehme ich einen anderen Wiesenbewohner: L. saeva.

Herzlich,

Martin

Rudi

Na immerhin Lepista!
Dann nehme ich halt mal den Pilz des  Ehepaars Marti!

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Peter

Lepista habe ich den Fund auch genannt. Es ist aber eine andere Art ;)

LG, Peter
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

Christoph

Hi Rudi,

Lepista gefällt mir auch ganz gut... dann sage ich mal Lepista luscina, obwohl der Hut wohl nicht grau genug dafür ist.

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Rudi

Hallo Peter,

Lepista? evtl ricekii, aber der kommt ja wohl nicht auf Magerrasen vor...

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Peter

#1289
Nö, deine Galerie hab ich nicht gebraucht, nur mein Gedächtnis. H. spadicea wächst auch im Ridnauntal, aber das ist nun schon > 15 Jahre her.

Hier gibt es was Schwereres




LG, Peter
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

Rudi

Na also, Peter- es wird doch ;)

Hast du eigentlich auch da gespickelt?
http://www.pilzseite.de/Pilzgalerie/Hygrocybe/spadicea/FrameSet.htm

Jedenfalls bist du wieder dran!

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

aphyllopower

Na klar, der Erstfund vom Oktober 2005.
Gratulation
Gruß Werner

Peter

Jetzt klingelt es: H. spadicea!!!
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

Rudi

#1285
Einigen wir uns auf Hygrocybe, Peter!


Übrigens sinds grad 8888 Aufrufe- spitze!

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)