Der ultimative Rätsel-Fred

Begonnen von AK_CCM, 2. Februar 2010, 11:16

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

AK_CCM

Hallo Wolfgang,

da haben mir meine Augen wohl einen Streich gespielt. :o

Jetzt meine ich Pseudoplectania sphagnophila zu erkennen... ;)

Gruß, Andreas

Wolfgang D.

Hallo beide Andreas,
also ökologisch seid ihr ja ganz nah dran, aber seht ihr da wirklich einen Agaricalen?  ;)
LG
Wolfgang

AK_CCM

Hallo Wolfgang,

also ich sehe hier ganz klar Entoloma longistriatum. 8)

Gruß, Andreas

mollisia

Hallo Wolfgang,

na, klar doch, das kann nur Tephrocybe palustre sein!

beste Grüße,
Andreas

Wolfgang D.

Schönen Abend und Tschuldigung für die Verzögerung ...
Ihr Profis erratet sicher auch einen Pilz, von dem man gar nichts sieht  :o
LG
Wolfgang

Peter

ZitatIch bin dafür, daß der letzte Antwortende dran ist, also Wolfgang.

Wolfgang? Wir freuen uns auf dein Rätsel :)

Grüße, Peter
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

Christoph

Hallo zusammen,

wer als erstes online ist und ein Rätsel einstellen möchte, soll dies bitte tun. Martin ist ja verreist und kann daher kein Folgerätsel einstellen (da der Pilz nicht rechtzeitig geraten wurde).
Ich bin heute vermutlich auch nicht mehr online und erst ab Wochenende wieder richtig greifbar...

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

MartinB

Also ich löse jetzt mal, weil ich ins Bett muß und ab morgen für eine Weile unterwegs bin.

Das Pilzchen duftete intensiv nach Anis ("Springerle", ein hiesiges Anisgebäck).  Für mich war das, besonders auf diesem Substrat, Trametes suaveolens. Die Wuchsform nicht gerade typisch, aber halt auf der nach oben gerichteten Stirnfläche eines Weidenstumpfes...

Wer jetzt als nächster dran ist, könnte man auswürfeln (aber wie?).
Ich bin dafür, daß der letzte Antwortende dran ist, also Wolfgang.

Bis bald,

Martin

MartinB

#1432
Ein Oligoporus ist es auch nicht. Und die "Streuteile" sind von einer Weide.

Und so sah des Springerle von unten aus. (Sorry hab grad erst gemerkt, daß das falsche Bild dranhing)

Grüße,

Martin

Wolfgang D.

Hallo Martin,
ich hab jetzt zwar keine konkrete Idee, was da die Streuteile umwuchert, aber ich tippe mal auf einen Oligoporus (im weitesten Sinn).
LG
Wolfgang

MartinB

#1430
Ich will jetzt aber keinen in die Irre leiten, nur weil ich da vielleicht begrifflich nicht ganz sattelfest bin: mit "Porling nein" meine ich Polyporus xy... ist es nicht.
Poren hat das Ding schon!
Ist übrigens nix besonderes.

Herzlich,

Martin

PS: wir müssen den heute noch fertig kriegen, ich muß morgen früh verreisen. Und wer weiß wann ich wieder Internet haben werde...

MartinB


aphyllopower

Hallo - er umwächst Ästchen. Ein Porling?
Gruß Werner

MartinB

Leider nein,

rötete auch nicht auf Druck.

Herzlich
Martin

Rudi

Zitat von: MartinB am  4. Mai 2010, 23:13
Hallo Rudi,das wollte ich nicht!
Passt schon, Martin!
das nächste mal nehm ich halt wieder was sauschweres wie Fliegenpilz oder so...
Hast du grad einen jungen Abortiporus biennis noch vor dem erröten?

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)