Autor Thema: Novemberpilze 19  (Gelesen 3171 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.813
    • pilzseite
Re: Novemberpilze 19
« Antwort #5 am: 7. November 2019, 23:26 »
Noch a bisserl was von den letzten 2 Tagen- es gab sehr viel mehr, aber insbesondere die Phlegmacien sind (noch?) nicht bestimmt.
Und gestern hat meine Kamera gestreikt( bzw. ich hab sie zuhause gelassen...)  :-X :-X :-\
So hab ich noch keine Bilder von z.B. Lyophyllum eustygium...

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.813
    • pilzseite
Re: Novemberpilze 19
« Antwort #4 am: 6. November 2019, 10:06 »
Servus Christoph,

die Bilder zeigen zumindest zur Hälfte Bilder der letzten 2 Tage.
Darunter auch C. helveticus, die unser Christoph gestern in meinem Hauswald gefunden hat. Dort hatte ich die Art schon vor ein paar Jahren.
Ich hab sie nach der Beschreibung von Schild zu enttarnen versucht.
Dort steht nix von grünen Flecken bei der Art, wohl aber bei C. ligula:
https://www.dgfm-ev.de/publikationen/artikelarchiv/bemerkungen-zur-gattung-clavariadelphus-donk/download
Auffällig sind aber die braunen Flecken bei Berührung und die jung weissen Farben.

Bei portentosum habe ich meine Zweifel am Namen ja auch im Vortrag deutlich gemacht.

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.366
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Novemberpilze 19
« Antwort #3 am: 6. November 2019, 00:35 »
Servus Rudi,

coole Pilze - manche habe ich ja auch live gesehen, da sie von der BMG-Tagung stammen. An Clavariadelphus helveticus kann ich mich aber nicht erinnern. Müsste die nicht irgendwie grün an der Spitze sein?!
Was das Tricholoma portentosum angeht, bin ich immer noch skeptisch. Kalkbuchenwald passt so gar nicht und die Lamellen waren ja weiß, ohne Gelbton. Ist zwar nicht viel, denn der Rest sah ja typisch aus, aber mich würde nicht wundern, wenn die Genetik da eine eigene Art ausspucken würde. Schaun mer mal, was die Experten rausbekommen (Helmut und Stefan).

Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.813
    • pilzseite
Re: Novemberpilze 19
« Antwort #2 am: 5. November 2019, 22:52 »
No a weng.

vom Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 3.813
    • pilzseite
Novemberpilze 19
« Antwort #1 am: 5. November 2019, 22:49 »
Die Schwammerl holen 2 Jahre nach.
A kloans bisserl davon:

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)