Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 3 4 5 6 7 [8] 9 10
71
Plattform für Pilzfreunde / Re: Februarpilze 2019
« Letzter Beitrag von Rudi am 10. Februar 2019, 19:42 »
Frohe Frühlingsfarbtupfer von heute
72
Plattform für Pilzfreunde / Februarpilze 2019
« Letzter Beitrag von Rudi am 10. Februar 2019, 19:40 »
Frische faschingsfreie Farbtupfer!

LG Rudi
73
Plattform für Pilzfreunde / Re: AMIS-Wintertreffen
« Letzter Beitrag von Rudi am 10. Februar 2019, 19:36 »
Schade, Till, dass du so weit weg bist...
Vielleicht treffen wir uns heuer anderswo wieder!

Liebe Grüße
Rudi
74
Plattform für Pilzfreunde / AMIS-Wintertreffen
« Letzter Beitrag von Till am 10. Februar 2019, 19:22 »
​Hallo, allerseits -


am kommenden Samstag, d. 16.02., findet in Laufen / Salzach von 10.30 Uhr bis ca. 16 Uhr wieder das schon traditionelle "Wintertreffen" der AG Mykologie Inn/Salzach statt. Laufen liegt ca. 20km nördlich von Salzburg in Südostbayern (an der Bahnstrecke Mühldorf - Freilassing)

Auf der Tagesordnung stehen  - u.a. - Berichte über neue Erkenntnisse in der Giftpilzforschung, ein Reisebericht über Estland, ein Vortrag über operculate Ascomyceten und Rückblicke auf die vergangene Saison. Mittagessen gibt es im "Alten Kloster" neben der Tagungsstätte (= Bayer. Akad. f. Naturschutz und Landschaftspflege).


Die Teilnahme ist kostenlos (das Mittagessen nicht ...), die Teilnehmerzahl begrenzt, aber ein paar Plätze sind noch frei. Voranmeldung bitte an mich privat.


Till
75
Expertenforum Mykologie / Re: Familie Strophariaceae
« Letzter Beitrag von Schorsch am 3. Februar 2019, 18:57 »
Da bin ich mal gespannt, was Christoph dazu sagt. In Catalogue of Life
http://www.catalogueoflife.org/col/browse/tree/id/38874757aac23a1f02095c37ef4b4d92
der sich auf Index fungorum bezieht sind beide Familien getrennt und mit verschiedenen Gattungen aufgeführt.
Hymenogastraceae Vittad. 1831
Strophariaceae Singer & A.H. Sm., Mycologia 38(5): 503 (1946)
Schönes Restwochenende aus dem tief verschneitem Süden Münchens
Schorsch
76
Expertenforum Mykologie / Re: Familie Strophariaceae
« Letzter Beitrag von Älbler am 3. Februar 2019, 18:35 »
Hallo Schorsch,

so wie ich die Angaben in Mycobank verstehe, ist Hymenogastraceae ein Synonym zu Strophariaceae:

http://www.mycobank.org/Biolomics.aspx?Table=Mycobank_Advanced&Page=200&ViewMode=Basic

Viele Grüße
Christian
77
Expertenforum Mykologie / Familie Strophariaceae
« Letzter Beitrag von Schorsch am 31. Januar 2019, 15:45 »
Servus,
wer kann da was Genaueres sagen?
Stropharia s.l. wurde ja in Stropharia s.str. Leratiomyces, Hemistropharia u.a. aufgespalten. Neben anderen gehören sie zur Familie Strophariaceae. Bei Recherchen im Catalog of Life (http://www.catalogueoflife.org/col/browse/tree/id/38874757aac23a1f02095c37ef4b4d92) ist mir aufgefallen, dass dort Stropharia bei den Hymenogastraceae steht, während sie in der Mycobank noch gefällig unter der namengebenden Familie stehen.
Bei der Familie Strophariaceae  werden noch folgenden Gattungen aufgeführt:
 Gattung Agrocybe • 113 living spp •
 Gattung Bogbodia • 1 living spp 
 Gattung Brauniella • 1 living spp •
 Gattung Crassisporium • 3 living spp •
 Gattung Cyclocybe • 6 living spp •
 Gattung Flammula • 10 living spp •
 Gattung Hebelomina • 1 living spp •
 Gattung Hemipholiota • 2 living spp •
 Gattung Kuehneromyces • 15 living spp •
 Gattung Leratiomyces • 9 living spp •
 Gattung Melanotus • 19 living spp •
 Gattung Nivatogastrium • 2 living spp •
 Gattung Pholiota • 370 living spp •
 Gattung Protostropharia • 9 living spp •
 Gattung Pseudogymnopilus • 1 living spp •
 Gattung Romagnesiella • 2 living spp •
 Gattung Stagnicola • 1 living spp •
 Gattung Weraroa • 4 living spp •
Interessant ist, dass hier auch Kuehneromyces mit unserem Stockschwämmchen auftaucht, welches ich bei Pholiota angekommen wähnte.
Liebe Grüße Schorsch
78
Plattform für Pilzfreunde / Re: Januarpilze 2019
« Letzter Beitrag von Rudi am 29. Januar 2019, 21:22 »
Noch ein Januarpilz- allerdings nicht aus dem verschneiten Wald, sondern aus dem Warmhaus im Botanischen Garten:
Lepiota elaiophylla, der Olivblättrige Gewächshaus-Schirmling.
79
Plattform für Pilzfreunde / Re: Januarpilze 2019
« Letzter Beitrag von Rudi am 23. Januar 2019, 18:15 »
Oberflächensauer, liebe Rika, ist die neue Stelle auch- ansonsten liegt sie mitten im Kalkgebiet.
Aber rund ums kleine Moorgebiet kommt manchmal auch Cortinarius armillatus und Leccinum holopus.

LG Rudi
80
Plattform für Pilzfreunde / Re: Januarpilze 2019
« Letzter Beitrag von UmUlmHerum am 23. Januar 2019, 00:25 »
Hallo Rudi,

Dein Hinweis auf die Tabakbraune Borstenscheibe im Zusammenhang mit den Trollhänden könnte Gold wert sein  :-* Herzlichen Dank! Ich habe nämlich noch keine genauere Beschreibung der Guten und ihrer Lebensbedingungen gefunden.
Da hab´ ich einen Weiher im Wald, in dessen Umkreis einige Weiden (und Erlen, Birken, Pappeln,...) stehen und eine Menge Totholz alle Größen rumliegt, und darauf befinden sich langjährige "Kulturen" der Borstenscheibe –  hier werde ich künftig gezielt suchen. Deine Habitate hören sich nach "sauer" an – mögen die Trollhände keinen Kalk? Dann wird´s hier eher schwierig; wir können in meinem Jagdgebiet allenfalls "oberflächensauer" bieten, für Lactarius lignyotus reicht´s.

Von den Harpunenschwämmen habe ich 2 Arten im Gebiet: Hohenbuehelia auriscalpium in einem wilden Wäldchen im Spätsommer 2017 und 2018 an stark verrotteten Laubholz(?)stämmen und im November 2016 Hohenbuehelia mastrucata an toter Eiche an zwei Einzelstandorten – da kam aber in den Folgejahren nichts mehr nach.

Viele Grüße – Rika
Seiten: 1 ... 3 4 5 6 7 [8] 9 10