Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10
41
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von Werner E. am 12. November 2020, 23:30 »
Tolles Bild, abeja.
An liabn Gruaß,
Werner
42
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von Rudi am 12. November 2020, 23:18 »
Na Felli,

der Werner hat dich schon gelobt.
War ja net schwierig. Aber so schön...

Du bist wieder dran!

LG Rudi
43
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von Werner E. am 12. November 2020, 22:26 »
Ui...das ist ein guter Tip!
An liabn Gruaß,
Werner
44
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von Felli am 12. November 2020, 21:13 »
Servus,
Sieht  nach einem Scheidentreifling aus,
A. ceciliae vielleicht
Grüße
Felli
45
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von Rudi am 12. November 2020, 19:57 »
Heuer hab ich die rosascheckigen erstmals am Mainufer gefunden, direkt in Würzburg. Sonst bisher nur im Irtenberger Wald, immer unter Pappeln.

Gut, dann was neues von heute, ohne Maske.

LG Rudi
46
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von abeja am 12. November 2020, 19:43 »
Hallo Rudi,
genau!   :D
Keine Kontroverse über Lactarius controversus (Rosascheckiger Milchling).

Warum heißt der eigentlich "controversus"?
Man könnte höchstens eine Kontroverse darüber führen, ob man den Geschmack testen sollte ....
Da bietet es sich an, einen (blöden) Spruch abwandeln: "Man kann jeden Pilz probieren, aber manche freiwillig nur einmal."
Das ist ungefähr das Grauenhafteste an Schärfe (Entwicklung und Anhaftung), was ich bisher "gekostet" habe ... damals beim Erstfund im Oktober 2014.

Ich kenne zwei Stellen, wo die Art regelmäßig in jedem Jahr kommt, einmal bei Pappel im Gras auf dem Gelände des Wasserkraftwerks am Rhein und einmal im nicht weit entfernten Auwald am Rhein, auch unter Pappel.

Das Rätselbild ist vom diesjährigen Fund vom Kraftwerksgelände, so klein und hübsch hatte ich die Art noch nicht. Ein paar ältere Bilder von größeren Pilzen hänge ich mit an.

Nun muss Rudi wieder ran, an' s Rätselstellen.

FG, abeja
47
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von Rudi am 12. November 2020, 18:47 »
controversus?

LGR
48
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von abeja am 12. November 2020, 18:00 »
Die weißlich-gelblich-rosa-reflexhafte Lamellenfarbe ist schon typisch, aber nicht immer so deutlich ausgeprägt.

FG, abeja
49
Plattform für Pilzfreunde / Re: Pilz an Buche
« Letzter Beitrag von abeja am 12. November 2020, 17:52 »
Nee-nee.

Hallo Kathy,
oft fragst du hier relativ alte Pilze an, da ist es dann nicht verwunderlich, wenn sich die typischen Farben und Formen nicht mehr so eindeutig zeigen.

Die meisten Schüpplinge (der Sparrige S. auch) haben doch eigentlich viel gelblichere Farben, nicht?
Und viel mehr Schuppen? Bist du hier davon ausgegangen, dass das alles altersbedingt verschwunden ist?
Die Schuppen verschwinden schon mal, die Farben eher weniger. Ein Schnitt würde auch helfen, um die Fleischfarbe zu sehen.
Welche Farbe von Sporenpulver vermutest du hier?

Ich sag mal, das Sporenpulver ist weiß, und der Pilz ist ein bekannter Pilz (die Gattung), fängt auf deutsch mit H. an, wissenschaftlicher Name mit A. (kann man essen, nicht alle vertragen ihn - die Exemplare hier sind aber zu alt).
Dem Baum (falls noch lebend) geht es nicht so gut, wenn der H. dran ist ...

FG, abeja


50
Plattform für Pilzfreunde / Pilz an Buche
« Letzter Beitrag von Kathy am 12. November 2020, 14:11 »
Liebe Forenmitglieder,
liege ich richtig. Ist das ein Sparriger Schüppling?
Gruß
Kathy
Seiten: 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10