Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10
31
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von Hias am 23. September 2020, 12:21 »
Immer noch nicht die richtige Gattung, Rudi ...
32
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von Rudi am 23. September 2020, 11:44 »
Dann vielleicht Mycenella?

LG Rudi
33
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von Hias am 23. September 2020, 10:56 »
Servus beinand,

Rudis Hodophilus musste ich erstmal nachschlagen  ::)
Der ist es jedenfall nicht, und ein Glöckchennabeling auch nicht.

Die richtige Gattung war noch nicht dabei (also auch nicht Entoloma).

Liebe Grüße
Hias
34
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von Rudi am 23. September 2020, 10:41 »
oder Hodophilus hymenocephalus?

LG Rudi
35
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von hansecker am 23. September 2020, 10:02 »
Hallo Hias,
Spaß ist immer gut! Verdacht auf Geselligen Glöckchennabling: Xeromphalina campanella kann möglicherweise auch ein mildes lächeln bewirken, weils dann doch ein Entoloma ist???
Schöne Grüße
Hans
36
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von Hias am 23. September 2020, 08:59 »
Servus beinand,

dann vui Spaß mit dem neuen Rätsel!

Grüße
Hias
37
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von Werner E. am 22. September 2020, 21:50 »
Servus beinand',
ja, der Hias schaut si so kloane Schwammerl o!
Stimmt, es ist Cystolepiota seminuda.
Du bist dran, Hias!
An liabn Gruaß,
Werner
38
Guten Morgen liebe Pilzfreunde,

es ist toll, bei euch Mitglied sein zu dürfen, und ich habe vor, mich rege im Forum zu beteiligen.

Eine kurze Vorstellung meinerseits:

  • Ich bin ein etwas "älteres Semester" und seit 35 Jahren Mitglied im Mykolog. AK Hornberg.
  • Mein Wohnsitz liegt am nördlichen Schwarzwaldrand, wo ich in verschiedenen Biotopen Pilzkartierungen durchführe.
  • Mein Hobby sind natürlich die Pilze, darüber hinaus beschäftige ich mich noch mit der mikroskopischen Holzbestimmung und mit Torfmoosen.
  • Pilzgruppen, denen ich mich besonders widme: Sprödblättler, Ramarien, Röhrlinge, Wulstlinge und Ritterlinge.
Nun habe ich direkt eine fachliche Frage:
Wo sind eigentlich bei Leccinum die Kaulozystiden für ein Präparat zu entnehmen? Bisher habe ich, Christoph Hahn folgend, die Stielschuppen genommen. Aber ist das zwingend, oder kann man alternativ die schuppenfreien Bereiche heranziehen?
Über eine Antwort würde ich mich freuen!

Herzliche Grüße - Bernd (gerne per du)

39
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von Hias am 21. September 2020, 09:53 »
Servus beinand,

vielleicht eine etwas entmehlte Cystolepiota seminuda?

Grüße
Hias
40
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von hansecker am 21. September 2020, 08:37 »
Hallo Werner,
aber doch Lepiota, der Stink-Schirmling?
Schöne Grüße
Hans
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10