Forum der Bayerischen Mykologischen Gesellschaft

Allgemein => Plattform für Pilzfreunde => Thema gestartet von: AK_CCM am 22. Mai 2010, 22:41

Titel: TV-Tipp: Europas Urwälder
Beitrag von: AK_CCM am 22. Mai 2010, 22:41
Hallo Naturfreunde,

anlässlich des Internationalen Jahrs der Biodiversität 2010 hat der TV-Sender arte vom 17. Mai bis 4. Juni einen Schwerpunkt „Bedrohte Vielfalt” (http://www.arte.tv/de/Die-Welt-verstehen/Bedrohte-Vielfalt/3182254.html) aufgelegt. Besonders empfehlenswert finde ich die 5-tlg. Doku-Serie Europas Urwälder (http://www.arte.tv/de/Die-Welt-verstehen/Bedrohte-Vielfalt/3183222.html) - hier die Sendetermine:

Montag, 24. Mai 2010, 14:00
Europas Urwälder (1): Unberührtes Lappland (http://videos.arte.tv/de/videos/europas_urwaelder-3211746.html)

Dienstag, 25. Mai 2010, 14:00
Europas Urwälder (2): Bayerns neue Wildnis (http://videos.arte.tv/de/videos/europas_urwaelder-3213518.html)

Mittwoch, 26. Mai 2010, 14:00    
Europas Urwälder (3): Bialowieza - Heimat der Wisente (http://videos.arte.tv/de/videos/europas_urwaelder-3217686.html)

Donnerstag, 27. Mai 2010, 14:00
Europas Urwälder (4): Wilde Karpaten (http://videos.arte.tv/de/videos/europas_urwaelder-3218322.html)

Freitag, 28. Mai 2010, 14:00    
Europas Urwälder (5): La Gomeras Nebelwald (http://videos.arte.tv/de/videos/europas_urwaelder-3219406.html)

Leider werden die Dokumentationen nicht wiederholt und sind anscheinend auch nicht als DVD erhältlich - wirklich schade. Dafür lassen sich alle Folgen zeitunabhängig auf arte.tv via Streaming-Download ansehen - bereits jetzt vor der Ausstrahlung im Fernsehen. Zum Anschauen einfach oben auf die verlinkten Folgen klicken.

Viel Spaß - es lohnt sich!

Gruß, Andreas
Titel: Antw: TV-Tipp: Europas Urwälder
Beitrag von: AK_CCM am 23. Mai 2010, 00:28
Hallo Pilzfreunde,

leider waren in der Folge über den Bayerischen Wald keine Pilzler involviert, sodass dieser Punkt fehlte. Dabei gibt es tolle Funde und Ergebnisse aus der Forschung der Nationalparkverwaltung. Das ist aus meiner Sicht sehr schade.

Dass der Luchs dafür nicht vergessen wurde, war klar. Vielleicht sollte man einfach ein paar Fruchtkörper auf ein kleines Wägelchen setzen und dieses mit einer Schnur durch eine der Fotofallen ziehen - vlt. bekommt die Organismengruppe dann endlich die Aufmerksamkeit, die sie verdient. :-X

Gruß, Andreas
Titel: Antw: TV-Tipp: Europas Urwälder
Beitrag von: AK_CCM am 23. Mai 2010, 12:26
Hallo nochmals,

auch in den übrigen Teilen kommen die Pilze zu kurz. Zudem wird in der Folge über die Buchenwälder der Karpaten der Riesenporling als Riesensporling deklariert - was ein einzelner Buchstabe alles ausmachen kann. Unterm Strich hat die Redaktion bei der Doku-Serie einiges an Potenzial verschenkt, weil sie das Reich der Pilze und ihre enorme ökologische Bedeutung - vermutlich unwissentlich - ausgeklammert hat.

Wer mag, kann übrigens die Beitragsreihe auf der arte-Homepage kommentieren:
http://www.arte.tv/de/Die-Welt-verstehen/Bedrohte-Vielfalt/3183222.html (http://www.arte.tv/de/Die-Welt-verstehen/Bedrohte-Vielfalt/3183222.html)

Anscheinend werden die Kommentare moderiert - bin gespannt, ob mein Beitrag nach Sichtung dennoch veröffentlicht wird.

Gruß, Andreas