Forum der Bayerischen Mykologischen Gesellschaft

Allgemein => Plattform für Pilzfreunde => Thema gestartet von: AK_CCM am 25. Februar 2010, 11:42

Titel: Pilzerkennungsprogramm "Welchen Pilz habe ich da gefunden?"
Beitrag von: AK_CCM am 25. Februar 2010, 11:42
Hallo Pilzfreunde,

Karlheinz Mayer, ein ehemaliger Informatiklehrer an der Berufsschule, hat ein Pilzerkennungprogramm geschrieben. Darin können die Benutzer typische Merkmale (max. 19, mind. 10) anklicken und sich anschließend die in Frage kommenden Pilze anzeigen lassen. Es handelt sich dabei also um einen synoptischen Schlüssel, jedoch ohne Berücksichtigung der mikroskopischen Merkmale, soweit es mir ersichtlich ist.

Die Software wird auf www.was-singt-und-wächst-denn-da.de (http://www.was-singt-und-wächst-denn-da.de) vorgestellt und kann dort kostenlos heruntergeladen werden.

Was haltet ihr von dem Programm?

Gruß, Andreas
Titel: Antw: Pilzerkennungsprogramm "Welchen Pilz habe ich da gefunden?"
Beitrag von: dorle am 27. Februar 2010, 12:04
Hallo Andreas,
ich habe mir das Programm mal runtergeladen.
Es wird am Anfang bei der Frage nach der Hutunterseite gefragt, ob diese Lamellen, Stacheln hat, oder schwammartig ist. Ein ganz schöner Umfang.
Wenn ich richtig gezählt habe, sind in dem Programm dann insgesamt 101 Arten aufgenommen.
Natürlich weiß ich nicht, ob das Programm noch erweitert wird.
Ansonsten kann ich noch nicht viel sagen, da man sicher erst ausprobieren muss.
Vielleicht wäre es nicht schlecht, das Programm mal mit 2000 Pilze aus der Schweiz oder/und dem von Axel Schilling zu vergleichen.
Diese beiden Programme sind aber zu bezahlen.
Grüsse
Thomas.