Forum der Bayerischen Mykologischen Gesellschaft

Allgemein => Plattform für Pilzfreunde => Thema gestartet von: dorle am 14. Januar 2013, 15:17

Titel: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: dorle am 14. Januar 2013, 15:17
Hallo zusammen,
mancher von Euch wird sich zu Recht sagen, huch >:( so ein Thema mitten im Winter. Aber wenn wir am Anfang auch Bäume mit einbeziehen ginge schon jetzt sicherlich etwas. Vor allem können wir – insbesondere die Laien zu denen ich mich zähle – ganz langsam beginnen. Zum einen erhoffe ich mir, dass wir von allen  Jahreszeiten entsprechende Pflanzen, Sträucher et cetera näher kennen lernen. Beginnen wir bereits jetzt, geht's spätestens im Frühjahr los und nicht mitten oder Ende eines Jahres. Da in den ersten Monaten des beginnenden Jahres die Anzahl der Pflanzen nur langsam steigt, wird man zum anderen nicht gleich von Anfang an mit einer Vielzahl von Pflanzen konfrontiert. Ich hoffe, dass ich mich an den ersten Pflanzen erstmal etwas einarbeite, vor allem auf welche Merkmale es ankommt und welche Pflanzen für die Bestimmung eines Bodens wichtig sind.
Eventuell können wir später auch noch Pflanzengesellschaften mit hinein nehmen, oder parallel dazu.
Ich bin mal gespannt, ob und in welchem Umfang dieses Thema auf – und angenommen wird.
Thomas
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: gabikob am 14. Januar 2013, 20:32
Hallo Thomas,

 ;D gefällt mir ;D
Also ich bin dabei.
 ;D Und weil's so schön ist, für den Anfang gleich 'was ganz Einfaches.  ;D

LG
Gabriele

Wie wollen wir das gestalten?
Z. B. einfach alle Pilzpartner, die selektiven und die nicht so wählerischen dazuschreiben und die anderen ergänzen und korrigieren dann?
Das wäre zumindest für mich eine sehr gute Wiederholung.
Es könnte Euch aber für Euch alte Hasen einfach zu banal sein.
Jeder könnte natürlich auch die Bodenansprüche der geposteten Pflanze nachlesen und dazuschreiben soweit er das weiß.
Habt Ihr andere Ideen?
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: dorle am 15. Januar 2013, 18:24
Hallo Gabi,
Du hast ja ein Tempo drauf- Toll und Respekt.
Jetzt kommt gleich mal was von mir.
Ich hänge Bilder an.
Das Moos ist glaube ich ein Polstermoos. Ist als Bodenzeiger wichtig, aber ich weiß partout nicht mehr für was.
Die weiter gezeigte Pflanze ist, soweit ich mich erinnere, etwas was eigentlich jeder kennen müsste und ich wußte es auch mal, aber komm nicht drauf (peinlich-peinlich :-[). Das ist die Folge, wenn man die Bilder zwar speichert aber nicht benennt und sich sein Leben lang nicht um Pflanzen gekümmert hat.
Bin mal gespannt.
Grüsse
Thomas
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: Rainer am 16. Januar 2013, 19:04
Hallo Thomas,

Tipp:
erst Foto machen, dann die Beeren essen. :D

Mit dem Moos liegst du wohl richtig (Leucobryum glaucum), ist aber eher ein Feuchte- denn Bodenzeiger.

Grüße
Rainer
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: dorle am 16. Januar 2013, 20:54
Hallo Rainer,
Wollt ich ja, aber die Bären hatten diese schon gegessen :)
Thomas
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: gabikob am 16. Januar 2013, 21:19
Hallo Ihr,
...und was für Beeren sollen das jetzt sein?
Wie 'normale' Heidelbeeren schauen die irgendwie nicht aus.
LG
Gabriele
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: gabikob am 18. Januar 2013, 21:29
Hallihallo,
keiner antwortet?

:o MAAAMAAA, die Jungs lassen mich nicht mitspielen!  :o

Ist's doch 'n e einfache V. myrtillius?
@Thomas,
hast Du vielleicht ein Detailfoto, auf dem die Blattstruktur und der Stengel (kantig oder glatt oder sonstwie) erkennbar ist. Dann könnte ich mich wenigstens selbst mal an der Bestimmung versuchen, wenn schon keiner mit mir spielt... :'(
LG
Gabriele
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: dorle am 19. Januar 2013, 06:13
hallo gabi,
bin gerade zeitlich bis Anfang nächster Woche eingespannt.
Melde mich dann. Habe schon was gelernt. Nur mal ein Photo so von einer Pflanze ohne weitere Merkmale zu notieren, reicht wohl genauso wenig wie bei den meisten Pilzen.
Bis nächste Woche
 Thomas
 p.s. Rainer meinte wohl genau das mit den Beeren. Ein Wichtiges Bestimmungsmerkmal
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: gabikob am 19. Januar 2013, 08:14
Rainer meinte wohl genau das mit den Beeren. Ein Wichtiges Bestimmungsmerkmal
...zweifelsohne, aber die Beeren hat man ja nur die wenigste Zeit im Jahr, also sollte die Bestimmung auch ohne diese einigermaßen möglich sein...
auf jeden Fall etwas einfacher als bei Pilzmyzel ohne FK ;D
LG und frohes Schaffen
Gabriele
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: Matthias am 19. Januar 2013, 18:31
Liebe Gabriele,
damit dir über das Wochenende nicht langweilig wird :-* :-*
hier mal das Blatt von einem Baum, der ist hin und wieder in Parks oder Anlagen zu finden,
liebe Grüsse
Matthias
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: gabikob am 19. Januar 2013, 19:07
Hallo Matze,
hm, im Godet ist er schonmal nicht drin, vielleicht nichts Einheimisches?
Ich recherchiere weiter....
LG
Gabriele
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: Matthias am 19. Januar 2013, 19:21
Liebe Gabriele,
mit nicht heimisch liegst du richtig, darum schrieb ich auch Parks und Anlagen,
sicher auch in Botanischen Gärten zu finden,
liebe Grüsse
Matthias
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: dorle am 19. Januar 2013, 20:06
Tulpenbaum?
Thomas
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: Matthias am 19. Januar 2013, 20:08
Hallo Thomas,
der ist es,
viele Grüsse
Matthias
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: gabikob am 20. Januar 2013, 09:20
Hallo Ihr,
bis Thomas mit seiner Arbeit fertig ist und ein neues Bild von seinen Beeren einstellt, will ich Euch mit ein paar Fotos vom letzten Juni ein Kleinbiotop gleich bei mir ums Eck vorstellen.
MTB 6533,1 340üNN, unter Stromleitungsschneise zwischen südl. Waldrand und Forstweg.

Anmoorig, sauer, feucht mit Gräben und einem Tümpel .

Die Pflanzengesellschaft:
Schon vom Weg aus zu sehen das Wollgras, dazwischen Glockenheide, rundblättriger Sonnentau und - natürlich - Sphagnum (die Art kann ich leider nicht nennen).
Nach meinen Recherchen bevorzugen die meisten Sphagnumarten saures Milieu. Gleichzeitig machen sie selbst durch ihre (Teil-)Verrottung den Boden sauer.

Als entomologisches Schmankerl noch eine seltene Bewohnerin der Gegend, eine gebänderte Jagdspinne mit Eikokon.

An zu erwartenden Pilzen dazu fällt mir ein:
Leccinum holopus, sofern Birken am Rand stehen (und er's denn ist, siehe Rätselfred) und der Moosmilchling, Lactarius omphaliformis (habe leider kein Bild davon).
Fallen Euch noch Pilze oder sonstwas dazu ein?

LG
Gabriele
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: Matthias am 20. Januar 2013, 09:55
Ein schöner Beitrag Gabriele,
gefällt mir,
liebe Grüsse
Matthias
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: gabikob am 21. Januar 2013, 20:58
Hi Matthias,
danke für die Blumen.
Weißt Du noch Pilze dazu?
Hast Du ein Bild vom Moosmilchling?
LG
Gabriele
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: Matthias am 21. Januar 2013, 21:00
Bitte schön Gabriele,
die Art ist mir wissentlich noch nicht unter gekommen und so gibt es da eben auch kein Bild von mir,
liebe Grüsse
Matthias
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: gabikob am 21. Januar 2013, 21:23
schade,
und was ist mit weiteren 'feuchtsauren' Pilzen?
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: Matthias am 21. Januar 2013, 21:27
Da muss ich mal nachschauen ob ich was bei mir finde.
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: gabikob am 22. Januar 2013, 19:57
Hallo Matze,
müssen ja nicht gleich Fotos sein, Aufzählen wäre schon ein Anfang.

@Thomas,
wo bleibt das Beerenstrauch-Detailbild?

LG
Gabriele
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: dorle am 22. Januar 2013, 21:26
Morgen gehts los :)
Thomas
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: gabikob am 23. Januar 2013, 17:40
Hallo Ihr,

noch eine Ergänzung zu den bodensauren Biotopen.
Vor ein paar Tagen hat Andreas Gminder im Pilzpilze-Forum die Trockenheits bzw. Feuchtigkeitszeiger im Moor sehr prägnant aufgezählt.
Das will ich hier gerne weitergeben.

Von trocken nach feucht:
Heidekraut, Heidelbeere, Rauschbeere, Sphagnum.

LG
Gabriele
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: dorle am 23. Januar 2013, 19:31
Hallo Gabi,
bezüglich der Bären/Beeren  ist es wohl zu einem Missverständnis gekommen.
Am 1 5.0 1.1 3  hatte ich zwei Fotos einer Pflanze eingestellt. Diese beiden Fotos entstanden bei einer Pilztour, an der auch ein Pflanzenkenner teilnahm. Ich fragte ihn, um welche Pflanzen es sich handelt und es war eine die "selbst "mir bekannt war. Dummerweise hatte ich aber vergessen die Fotos bei der Speicherung auch zu benennen und hatte auch den Namen vergessen. Deshalb hatte ich sie hier eingestellt. Nun ist es wohl so, dass man allein aufgrund der Fotos die Pflanze nun doch nicht erkennen kann. Ich denke, dass Rainer der am 16.01.13 Folgendes schrieb: "Erst die Beeren nach dem Fotografieren essen". Damit wollte er wohl zum Ausdruck bringen, dass man die Pflanze erst erkennen kann, wenn auch die Beeren noch dran sind. Da diese aber zu dem Zeitpunkt als ich die Fotos machte entweder schon vergangen waren oder noch nicht dran waren, kann ich solche Bilder nicht liefern. Insoweit hatte ich auch als Gaudi zurück geschrieben, dass die Bären die Beeren schon gegessen hatten.
Die Pflanze wird also wohl oder übel nicht benannt werden können.

Danke auch für die Mitteilung der von Andreas Gminder genannten Pflanzen.
Bis dann
Thomas
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: gabikob am 23. Januar 2013, 19:41
Hallo Thomas,
das habe ich schon so verstanden.

Du hast das Pflanzenfoto vor dem Einstellen ins Forum offenbar pixelmäßig verkleinert.
Wenn man versucht, es zu großzoomen, um Details zu erkennen, wirds schnell unscharf.

Ich meine, wenn Du einen Ausschnitt aus dem nicht pixelmäßig verkleinerten Originalfoto einstellst, auf dem man Zweige und Blätter besser erkennen kann, oder vielleicht gar eine Detailaufnahme von der Pflanze hast, könnten wir vielleicht eine Bestimmung versuchen.
LG
Gabriele
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: dorle am 23. Januar 2013, 19:52
Hallo Gabi,
werde so bald als möglich versuchen, zu machen was geht.
Bin mal gespannt, ob es klappt
bis dann
Thomas
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: gabikob am 23. Januar 2013, 20:16
Bin mal gespannt, ob es klappt
;D ich auch ;D
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: dorle am 23. Januar 2013, 20:35
Wart mal ab wie ich mich reinhäng!! :o
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: gabikob am 23. Januar 2013, 21:00
 ;D ...ich warte... ;D
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: gabikob am 26. Januar 2013, 16:32
 ;D ;D ;D ...ich warte immer noch, Thomas.... ;D ;D ;D
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: dorle am 26. Januar 2013, 16:44
grumml-grumml ??? Bist Du schnell.
Ich weiß ich muss lauten Worten Taten folgen lassen!!!
Tu ich auch, spätestens morgen.
Aber es ist keine Faulheit, ich bin in Sachen Pilze tätig.
Ich schreibe gerade den Rundbrief für unsere BMG-Mitglieder.
So wart nur mal ab.
Bis dann
 Thomas
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: Matthias am 26. Januar 2013, 16:50
Liebe Gabriele,
bei dem Wetter werden sicher keine frischen Beeren wachsen :-* :-*
Servus Thomas,
dann hoffe ich mal das der nicht am Ende nicht doch im rechteckigen Format bei uns ankommt ;D
viele Grüsse
Matthias
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: dorle am 27. Januar 2013, 14:01
Jetzt muss ich aber gewaltig zurückrudern :D.
Habe einen Ausschnitt des Bildes angefertigt. Scharf ist etwas ganz anderes!
Soll ich es trotzdem einstellen ???
Bleibt wohl nichts Anderes übrig, nachdem ich es bereits gross angekündigt habe.
Also:
Bleibt nichts als die Sache ad acta zu legen.
Wenn ich aber das nächste mal auf die Planze stoße ;) dann......................
Euch allen einen schönen Sonntag
Thomas
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: gabikob am 27. Januar 2013, 14:59
Hallo,
na immerhin...  ;D
Aber sag mal, Thomas, hast Du da wirklich kein Originalbild mit mehr Pixel (so 3MB- 12MB je nach Kamera)?
Jetzt schaut's so aus, als hättest Du den Ausschnitt aus dem vorher schon pixelmäßig verkleinerten Bild mit ein paar KB gemacht.
LG
Gabriele
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: dorle am 27. Januar 2013, 15:25
Genau so ist es.
Ich hatte, aus welchen Gründen auch immer, mit der schlechtesten Auflösung geknipst.
Zu der Zeit hatte ich mein ausschließliches Interesse auf Pilze fokussiert und die Aufnahme nur nebenbei gemacht. Hätte der Begleiter mich nicht auf die Pflanze hingewiesen, hätte ich diese gar nicht beachtet und schon gar nicht photographiert.
Aber es brechen bessere Zeiten an-siehe meine Mail davor.
Bis dahin
 Thomas

Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: gabikob am 27. Januar 2013, 15:35
Also gut Thomas,
;D ...ich warte... ;D
...auf die besseren Zeiten.
LG
Gabriele
Titel: Re: Zeigerpflanzen/Pflanzengesellschaften
Beitrag von: gabikob am 22. Juni 2014, 21:33
Hallo Ihr,
ich komme nochmal auf das vorgestellte anmoorige Biotop mit Torfmoos, Wollgras, Glockenheide und rundblättrigem Sonnentau zurück.
Es lohnt sich, dort nach diesem entzückenden kleinen Pilzchen zu suchen:
Omphalina mutila.
Die Fotos sind von Peter Püwert.
Gruß
Gabriele