Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 2817029 mal)

0 Mitglieder und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.278
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15155 am: 18. März 2020, 21:23 »
Servus beinand',

auch kein Dachpilz und auch nicht diese schöne Arrhenia discorosea.
Hier ein anderer Ausschnitt.
An liabn Gruaß,
Werner

Offline hansecker

  • Beiträge: 713
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15154 am: 17. März 2020, 18:38 »
Hallo Werner,
oder ein Dachpilz?
Schöne Grüße
Hans

Offline abeja

  • Beiträge: 676
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15153 am: 17. März 2020, 18:34 »
Another try:
Arrhenia discorosea?

FG, abeja

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.278
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15152 am: 17. März 2020, 18:21 »
GriasDi Schorsch,
die richtige Richtung heißt "Holz". In dem Fall war's ein Ast.
Kein Röhrling, auch kein Schneckling abeja, obwohl die Farbe schon ned schlecht ist.
An liabn Gruaß,
Werner

Offline abeja

  • Beiträge: 676
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15151 am: 17. März 2020, 18:16 »
Hallo,
Richtungen sehe ich auch nicht, ich geh da "nur nach Farbe"  :-[ und schau dann, ob die Oberseite passen könnte.
Hygrophorus erubescens, unbekannterweis ?

FG, abeja

Offline Schorsch

  • Beiträge: 574
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15150 am: 17. März 2020, 18:10 »
Servus,
ich seh nicht einmal in welche Richtung es geht.
Ich vermute Richtung Röhrling.
LG und bleibts gsund
Schorsch
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.278
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15149 am: 17. März 2020, 17:49 »
Servus abeja, servus Hans,
auch kein Dunkelsporer.
An liabn Gruaß,
Werner

Offline abeja

  • Beiträge: 676
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15148 am: 17. März 2020, 14:36 »
Hallo Werner,
die gesuchte Pilzart habe ich höchstwahrscheinlich noch nicht gesehen - aber ich tippe auf Agaricus dulcidulus.
Das ist schon ein recht eigentümliches Färbchen, was die Vergleichsbilder zeigen. Etwas unsicher macht mich die Oberflächenstruktur, die sieht auf jedem Bild - je nach Alter der Pilze - etwas anders aus.

FG, abeja

Offline hansecker

  • Beiträge: 713
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15147 am: 17. März 2020, 09:36 »
Hallo Werner,
Psathyrella?
Schöne Grüße
Hans

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.278
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15146 am: 16. März 2020, 19:54 »
GriasDi Hans,
nein, nix mit Stacheln.
An liabn Gruaß,
Werner

Offline hansecker

  • Beiträge: 713
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15145 am: 16. März 2020, 19:45 »
Hallo Werner,
Hydnellum peckii?
Schöne Grüße
Hans

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.278
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15144 am: 16. März 2020, 18:57 »
Servus beinand',
hier das neue Rätsel.
Viel Spaß!
An liabn Gruaß,
Werner

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.278
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15143 am: 15. März 2020, 11:43 »
GriasDi abeja,
schöne Bilder, die die Art gut dokumentieren.
Neben dem Porenbild ist auch die samtene Hutoberfläche und die nicht gelbliche Zuwachskante anders als bei G. sepiarium.
Das neue Rätsel kommt heut Abend.
An liabn Gruaß,
Werner

Offline abeja

  • Beiträge: 676
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15142 am: 15. März 2020, 10:26 »
Exactamente!!!

Weiter geht es noch mit ein paar Übersichtsbildern.
Die Art habe ich bisher nur 1x gefunden. Ein Bild zeigt die gleichen Pilze 1 Monat später, total ausgeblichen.
Es gab damals Zweifel, weil die "Lamellendichte" bzw. "Porendichte" grenzwertig zu G. sepiarium ist (bzw. man findet kaum Angaben und diese variieren) - obwohl die Oberflächen etwas anders aussehen.
Die Pilze sind von Frank Dämmrich mikroskopisch abgesichert worden :
Gloeophyllum trabeum, Balken-Blättlinge.

Werner darf wieder weitermachen  :)

FG, abeja

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.278
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15141 am: 15. März 2020, 10:01 »
GriasDi abeja
Eun Gloeophyllum! trabeum?
An liabn Gruaß,
Werner