Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 2812333 mal)

0 Mitglieder und 6 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Gernot

  • Beiträge: 1.245
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #674 am: 16. März 2010, 06:55 »
Hallo,

ein morgendlicher Tipp: Verbogen gewachsene Ossicaulis?

Schöne Grüße
Gernot

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.467
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #673 am: 15. März 2010, 23:58 »
Hi Andreasse  8),

an Holz: ja!
Albino? nein!
Pleurocybella porrigens? Nein! (dann wäre es ja zu einfach, wie Du selber schreibst)

 ;D

LG
Christoph

P.S.: ich habe H. laeta bisher nur frisch gesehen. Ich finde die nicht gerade häufig...
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

AK_CCM

  • Gast
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #672 am: 15. März 2010, 23:57 »
Hallo Christoph,

dann tippe ich mal auf den Ohrförmigen Seitling (Pleurocybella porrigens), auch wenn ich nicht glaube. damit richtig zu liegen - das wäre ja sonst zu einfach gewesen.

Gruß, Andreas

Offline mollisia

  • Beiträge: 639
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #671 am: 15. März 2010, 23:55 »
Hallo Christoph,

etwas seitlingsartig wachsendes, holzbewohnendes?
Ist das ein Albino?

beste Grüße,
Andreas

Offline mollisia

  • Beiträge: 639
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #670 am: 15. März 2010, 23:54 »
Hallo Gernot,

heftig, wie die Dinger ihr Aussehen ändern, wenn sie abtrocknen.  :o
Wieder was dazugelernt, danke!   :D

LG
Christoph



Hallo Christoph,

na, da bin ich aber einigermaßen verwundert über die schwierige Geburt bei der Art. Wenn man schon wußte, dass es eine Hygrocybe ist, dann hätte ich nicht gedacht, dass so wild geraten wird. In diesem ockergelben Ton gibt es eigentlich nur zwei Arten: H. psittacina und H. laeta, jeweils im entfärbten, älteren Zustand. Aufgrund der Lamellenhaltung konnte es dann nur H. laeta sein. Die ganzen anderen gelben oder orangen Hygrocyben haben für mich eindeutig lebhaftere Farben, nie so ein stumpfes Ockergelb.
H. laeta ist kurz zu Beginn des Saftlingsschubes auf meinen Stützerbacher Wiesen die zahlenmäßig häufigste Art.

beste Grüße,
Andreas

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.467
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #669 am: 15. März 2010, 23:51 »
So,

das nächste Rätsel hat es etwas in sich, denke ich (hoffe ich). Na dann, viel Spaß!



LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.467
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #668 am: 15. März 2010, 23:46 »
Cool,

ich wäre aber nicht drauf gekommen, wenn Du nicht diesen "verwirrenden" Tipp gegeben hättest. Ich hatte eher an ein Stockschwammerl gedacht...

LG 
Christoph

P.S.: Das nächste Rätsel suche ich gleich raus...

P.P.S.: wir haben einen Rekord: das hier ist der 100ste Beitrag an diesem Tag! Das hatten wir noch nie...  :D
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

AK_CCM

  • Gast
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #667 am: 15. März 2010, 23:41 »
Tja liebe Rätselfreunde,

das war für Christoph dann doch zu leicht, nachdem er die Pilzkonstellation letztes Jahr während der Münchner Pilzausstellung live zu Gesicht bekam: Der gesuchte Pilz ist der Goldstiel-Schuppenwulstling (Squamanita paradoxa). Ich habe ihn auf der Ausstellung das erste Mal überhaupt gesehen.

Gruß, Andreas

Offline MartinB

  • Beiträge: 591
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #666 am: 15. März 2010, 23:37 »
Also, wenn nicht  Cystoderma dann vielleicht Lepiota: ignivolvata?
Und jetzt ab ins Bett!

Grüße,

Martin

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.467
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #665 am: 15. März 2010, 23:35 »
Hi Andreas...

Zitat
aber die gesuchte Art ist auf dem Ausschnitt nicht zu erkennen

Was soll das denn bedeuten? (am Kopf kratzend)

Ich spiele mal Sherlock Holmes... der Stiel ist von einer Cystoderma, aber der eigentliche, gefragte Pilz ist hier nicht zu sehen. Dann muss es etwas sein, was sich auf diesem Stiel befindet. Also eine Squamanita.

Ich rate dann einfach mal ins Blaue: Squamanita paradoxa8)

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

AK_CCM

  • Gast
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #664 am: 15. März 2010, 23:18 »
Martin ist auf der richtigen Spur, aber die gesuchte Art ist auf dem Ausschnitt nicht zu erkennen.

Gruß, Andreas

Offline Ingo W

  • Beiträge: 158
    • asco-sonneberg
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #663 am: 15. März 2010, 23:02 »
Hallo Andreas!

Phaeomarasmius erinaceus?

VG Ingo W
Kleine Pilze sind auch schön, sehen bloß die wenigsten!

Offline MartinB

  • Beiträge: 591
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #662 am: 15. März 2010, 23:01 »
Hallo Andreas,

ein Körnchenschirmling?

Grüße,

Martin

AK_CCM

  • Gast
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #661 am: 15. März 2010, 22:53 »
Verrückt, Gernot, aber mein letzter Rateversuch hatte ich egtl. nur vor lauter Verzweiflung gemacht - sicher keine typischen Exemplare. Aber gut zu wissen, wie sich die Art tarnen kann.

Zur Abwechslung wird jetzt ein Waldbewohner gesucht.

Gruß, Andreas

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.467
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #660 am: 15. März 2010, 22:53 »
Hallo Gernot,

heftig, wie die Dinger ihr Aussehen ändern, wenn sie abtrocknen.  :o
Wieder was dazugelernt, danke!   :D

LG
Christoph

Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)