Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 2820321 mal)

0 Mitglieder und 11 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline abeja

  • Beiträge: 676
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17420 am: 7. September 2021, 22:25 »
Hallo Rudi,
hätte sein können, die (Auricularia mesenterica) waren da auch, nur ein paar Meter weg.

Beide Arten an liegendem Buchentotholz, der gesuchte Pilz an armdickem Ast.
Hüte macht er nicht immer. Die Hüte standen teils gut 1cm, teilweise aber auch 2 cm ab (was so das Maximum sein soll).

FG, abeja

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 4.137
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17419 am: 7. September 2021, 22:11 »
Ohrwaschl, gut behütet?

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline abeja

  • Beiträge: 676
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17418 am: 6. September 2021, 17:55 »
Damit es doch mal voran geht, ein weiteres Bild.

FG, abeja

Offline abeja

  • Beiträge: 676
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17417 am: 5. September 2021, 21:31 »
Eieiei,
es kommen ja Lösungsvorschläge noch und nöcher  :'(,
Sieht schon komisch aus das Ding, nicht wahr?

Und langweilig! So grauuuu-brauuuun ... einfach nur hässlich !
Das nächste Bild stelle ich erst dann ein, nachdem ein erster Tipp eingetrudelt ist.  8)

Ich denke, dass viele den Pilz kennen könnten.
Im Web zeigen die meisten Bilder jedoch einen anderen Aspekt des Fruchtkörpers.
Diese ausgeprägten ... macht die Art nicht immer.

FG, abeja
« Letzte Änderung: 11. September 2021, 00:09 von abeja »

Offline abeja

  • Beiträge: 676
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17416 am: 4. September 2021, 20:57 »
Hallo allerseits,
ich musste erst mal suchen, welcher von meinen vielen, vielen (Ironie!) Funden in diesem Jahr rätseltauglich sein könnte.
Hier der Fund ist vom August und macht farblich ungefähr da weiter, wo Rika's Trompeten aufgehört haben.

FG, abeja

Zu den Totentrompeten noch:
farblich hatte ich die schon mal so, aber nicht so verwachsen, immer einzelne Fruchtkörper, die höchsten dicht bei dicht standen (ob minimal unten verwachsen, weiß ich nicht mehr.)
Nun sieht man aber beim Übersichtsbild, wo das erste Rätselbild entnommen ist, da "invertiert" der Pilz doch was an dieser Stelle ?
« Letzte Änderung: 4. September 2021, 21:03 von abeja »

Offline UmUlmHerum

  • Beiträge: 277
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17415 am: 3. September 2021, 23:37 »
Huhu Abeja,

na also, passt doch! Dein zweiter (der Basidio-)Gedanke hat schon gestimmt.
Das Innen und Außen hat Dich irgendwie durcheinander gebracht – tja, diese toten Herbsttrompeten haben das vermutlich auch nicht so genau gewusst. Innen = struppig hellbraun, Aussen = grau-weißliche Fruchtschicht (Weißsporer) – nachdem die Guten ein paar Tage im Kühlschrank auf ihren Fototermin warten mussten.

Ich nenne diese Form immer "die Wolkigen Trompeten", siehe erstes Bild (21.08.2017). Die wachsen da schon seit geschätzt über 20 Jahren immer wieder mit solchen Exemplaren. Da kann ein einzelner Frk. bereits die ganze Hand ausfüllen.

Nachfrage: Kennt jemand von Euch ebenfalls diese "wolkige" Form?

Was hast Du nun Schönes für uns?

Viele Grüße – Rika

 
« Letzte Änderung: 4. September 2021, 11:55 von UmUlmHerum »

Offline abeja

  • Beiträge: 676
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17414 am: 3. September 2021, 21:56 »
Hallo Rika,
beim ersten Bild (als es ja kein Asco war), hatte ich schon an Totentrompete gedacht ....
aber bei allem Suchen im Web nichts gefunden, was auf der scheinbaren (?) Innenseite sooo weißlich ist (und auf der scheinbaren (?) Außenseite rau - wahrscheinich habe ich einen "Knick" in der Optik).
Sehr helle trockene Exemplare hatte ich selbst mal so ähnlich, das Schwarze fast weiß-grau, das Raue sehr schuppig, hellbraun.
Mit dem zweiten Bild konnte ich dann aber noch weniger anfangen, so ein dicker, hart wirkender Stiel (??)
Und wo ich schon an Schnecken Haare sehe, wo keine sind, schwieg ich mal dazu ...

Craterellus cornucopioides ?

FG, abeja
« Letzte Änderung: 3. September 2021, 22:02 von abeja »

Offline UmUlmHerum

  • Beiträge: 277
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17413 am: 3. September 2021, 20:19 »
Hallo Hans,

es ist kein Porling, wie vorhin schon geschrieben.
Weiterraten ...  ;)
Edit:
Noch ein Tipp: Der Gesuchte wächst im Buchenwald.

Viele Grüße – Rika
« Letzte Änderung: 3. September 2021, 20:21 von UmUlmHerum »

Offline hansecker

  • Beiträge: 714
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17412 am: 3. September 2021, 20:01 »
Hallo Rika,
soll der Eichhase anders aussehen?
Schöne Grüße
Hans

Offline UmUlmHerum

  • Beiträge: 277
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17411 am: 3. September 2021, 18:04 »
Hallo Matthias,

leider immer noch "kalt" – kein Porling  ???
Meine Fotos sind auch a bisserl gemein, es handelt sich nämlich um eine irreguläre Wuchsform, die aber an diesem Fundort seit vielen Jahren regelmäßig vorkommt.
Neues Bild – neues Glück?!

Viele Grüße – Rika

Offline Matthias

  • Beiträge: 845
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17410 am: 3. September 2021, 08:17 »
Hallo Rika,
der Maiporling vielleicht?
Viele Grüsse
Matthias

Offline UmUlmHerum

  • Beiträge: 277
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17409 am: 2. September 2021, 23:58 »
... noch ein Bild, gleiche Art, anderer Fruchtkörper... Wird aber dadurch vermutlich kaum leichter?!
Tipp: die Frk. sind ziemlich trocken, nass sehen sie viel dunkler aus und sind so auch bekannter.
Gute Nacht – Rika

Offline UmUlmHerum

  • Beiträge: 277
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17408 am: 2. September 2021, 20:27 »
Hallole Abeja,

beim Schneckle denk ich (da ohne Haare, dafür ziemlich rippig) eher an eine Diskus-Schnecke, vielleicht Discus rotundatus, Größe (wenn ausgewachsen) und Windungsanzahl tät´ passen. Aber was weiß ich schon von Häusles-Schnecken???  :-[

Beim Schwammerl ist es noch recht kalt – jedenfalls kein Ascomycet. Kleiner Tipp: das Schneckle sitzt auf (und nicht nur neben) dem Pilz, den Ihr alle mit Sicherheit kennt.

Viele Grüße – Rika

Offline abeja

  • Beiträge: 676
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17407 am: 2. September 2021, 14:17 »
Huhu Rika,
also ich sehe ein Schneckchen (Trochulus hispidus?) ... und das daneben ist wahrscheinlich auch eine Schnecke, die hat nur ihr Innerstes nach außen gewölbt.  :o

... oder ist es einer dieser hellen Borstlinge (mit kaum Borsten ... und die sich alle vor mir verstecken)?
Humaria hemisphaerica?

FG, abeja

Offline UmUlmHerum

  • Beiträge: 277
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17406 am: 2. September 2021, 00:41 »
Halloho huhu !?! Noch jemand da?
Traut sich niemand?
  ...
  ...
  ...
Na dann – hab´ da was Nettes von letztem Wochenende...

Gute Nacht – Rika