Forum der Bayerischen Mykologischen Gesellschaft

Allgemein => Plattform für Pilzfreunde => Thema gestartet von: AK_CCM am 31. März 2010, 09:07

Titel: "Myko-CSI" - Holzpilzen per DNA-Chip auf der Spur
Beitrag von: AK_CCM am 31. März 2010, 09:07
Hallo Pilzfreunde,

der Holzwurm Weblog (http://www.holzwurm-page.de/blog/holzzerstoerende-pilze-ab-sofort-schneller-erkennbar.htm) berichtet über ein neues, von Gutachtern anerkanntes Verfahren, um "Pilzschädlinge" in verbautem Holz nachzuweisen:

Zitat
Die Dresdener Biotype Diagnostic GmbH bietet ein Biochip-Testsystem an, das die Bestimmung der 27 wichtigsten Hausfäulepilze ermöglicht. Innerhalb weniger Stunden können in einem einzigen Ansatz selbst Mischproben von mehreren Pilzen analysiert werden.
[...]
Mycotype® BasidioQS basiert auf der Vervielfältigung geringster Mengen an Pilz-DNA mit Hilfe der Polymerase-Ketten-Reaktion (PCR). Die schnelle und sensitive Analytik der Schadpilze erfolgt anschließend pilzspezifisch auf einem Biochip durch die Detektion eines Fluoreszenzfarbstoffs.

Mehr Infos findet ihr in einem PDF-Dokument von Biotype:
http://www.biotype.de/fileadmin/user/Paper/Holztechnologie_2_2010.pdf (http://www.biotype.de/fileadmin/user/Paper/Holztechnologie_2_2010.pdf)

Gruß, Andreas