Der ultimative Rätsel-Fred

Begonnen von AK_CCM, 2. Februar 2010, 11:16

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Rudi und 8 Gäste betrachten dieses Thema.

Werner E.

GriasDi Hans,
Gelbfuß stimmt, rosenrot nicht...
An liabn Gruaß,
Werner

hansecker

Hallo Werner,
Rosenroter Gelbfuß? Da hab ich Farbe, Nadel und Röhren unter einem Hut!
Schöne Grüße
Hans

Werner E.

GriasDi abeja,
doch, das sind schon Lamellen.
Röhrling is aber gar ned so schlecht...
An liabn Gruaß,
Werner

abeja

Hallo,
vielleicht sollte man auch das, was da wie ein Lamellenansatz aussieht, nicht überbewerten? ...
Vielleicht sind das leicht angeschnittene, leicht langgezogene Poren am Stielansatz (so etwas kam schon mal "anderswo" in einem Rätsel vor, damals bin ich darauf herein gefallen) - und es ist ein Röhrling?
Ein Röhrling, der Mykorrhiza mit einem Nadelbaum macht, der möglicherweise nicht einheimisch ist?
Ich tippe mal auf den Douglasien-Röhrling.

FG, abeja

Werner E.

GriasDi Hans,
Du hast recht...das rosa würd ich nicht überbewerten.
Es ist aber kein Ritterling.
An liabn Gruaß,
Werner

hansecker

Hallo Werner,
ich sehe rosa bei deinem Rätselpilz, aber bei Farben kann man sich täuschen. Halsband Ritterling?
Schöne Grüße
Hans

Werner E.

GriasDi Hans,
es ist auch kein Schneckling.
Es ist übrigens ein Mykorrhizapilz eines bestimmten Nadelbaumes.
An liabn Gruaß,
Werner

hansecker

Hallo Werner,
an den Rosa Helmling glaub ich nicht, darum sag ich ein Schneckling.
Schöne Grüße
Hans

Werner E.

GriasDi Hans,
nein, kein Rötling.
An liabn Gruaß,
Werner

hansecker

Hallo Werner,
Entoloma?
Schöne Grüße
Hans

Werner E.

Sehr schön!
Das war ja mal ein tolles Rätsel, abeja!
Dann mach ich gleich weiter.
An liabn Gruaß und schönes Wochenend an alle,
Werner

abeja

#15072
Mais oui !!!

Der Rätselstaffelstab geht also wieder an Werner!!!

FG, abeja

Ich hänge noch ein paar Bilder an.
Zum ersten Mal sah ich einen voll bestachelten Igel-Stäubling im Oktober 2019. Er hatte sich ziemlich ungünstig versteckt zwischen Totholz, geradezu "eingeigelt".
Zum Fotografieren hatte ich ihn entnommen und auf Holz gelegt und danach einfach abgelegt.
Zu meiner Verwunderung hat er dann, obwohl abgelöst, noch an Größe zugenommen und ist voll reif geworden, d.h. er hat ausgestäubt.

FG, abeja






Werner E.

Ein harter Brocken, abeja! ;)
Ein Lycoperdon?
Evtl L. echinatum, bei dem die Stacheln abgefallen sind?
An liabn Gruaß,
Werner

abeja

Hallo Werner,
ob der das kann, weiß ich nicht, den hatte ich nämlich noch nicht - der kommt wohl auch in ganz anderen Habitaten vor.
Hier haben wir etwas aus dem Kalkbuchenwald, und soooo selten ist der hier nicht. Seltsamerweise findet man nur hin und wieder Vergleichsbilder, die diese Strukturen des älteren Pilzes zeigen. Deshalb ist es wohl ein schwieriges Rätsel für Leute, die in einer andere Gegend wohnen und da keine eigene Anschauung haben.

FG, abeja

Werner E.

GriasDi abeja,
kann ein Erbsenstreuling so aussehen?
An liabn Gruaß,
Werner