Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 2809757 mal)

0 Mitglieder und 11 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline abeja

  • Beiträge: 668
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15054 am: 3. März 2020, 18:59 »
Hallo Werner,
das war wieder sehr lehrreich, mir war das mit den Lamellenschneiden tatsächlich neu. Ich habe zwar Bilder von M. cohaerens und auch von M. torquescens, bisher bin ich aber da nur nach Stieloberfäche und Hutoberfläche gegangen. Meine Bilder geben die etwas dunkleren Lamellenschneiden auch nicht wieder, da hätte ich noch näher heran gemusst.

Und so sieht dann mein neues Rätselbild aus, viel Vergnügen!

FG, abeja

Online Werner E.

  • Beiträge: 1.276
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15053 am: 3. März 2020, 16:46 »
Servus beinand',
die abeja hat's. Es ist Marasmius cohaerens, der Hornstielschwindling. Vom ähnlichen M. torquescens, neben dem polierten, glatten unbehaarten Stiel und dem samtigen, normalerweise nicht durchscheinend gerieften Hut,  eben auch durch die gefärbten Lamellenschneiden unterschieden.
Bilder werden nachgereicht.
Freu mich auf Dein Rätsel, abeja!
An liabn Gruaß,
Werner
« Letzte Änderung: 3. März 2020, 23:38 von Werner E. »

Offline Schorsch

  • Beiträge: 574
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15052 am: 3. März 2020, 11:49 »
Abeja hat recht.
LG Schorsch
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline hansecker

  • Beiträge: 710
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15051 am: 3. März 2020, 09:26 »
Hallo Werner,
mit Knoblauch Duft?
Schöne Grüße
Hans

Offline abeja

  • Beiträge: 668
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15050 am: 2. März 2020, 18:37 »
Hallo,
"nah dran bei Mycena" hat mich schon ein bisschen verwirrt ... nahe verwandt sind Mycena und Marasmius ja eigentlich nicht ? Aber klein und weißes Sporenpulver ... und ähnliche Formen, war das so gemeint?
Mir war gar nicht bewusst, dass es auch bei Marasmius (leicht) eingefärbte Lamellenschneiden gibt.
Nur um noch eine andere Art ins Spiel zu bringen: Marasmius cohaerens ? Da heißt es: Schneiden dunkler.

FG, abeja

Offline Schorsch

  • Beiträge: 574
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15049 am: 2. März 2020, 16:17 »
Servus,
Marasmius anomalus?
LG Schorsch
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Online Werner E.

  • Beiträge: 1.276
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15048 am: 2. März 2020, 09:59 »
GriasDi Hans,
die Gattung stimmt schon mal...
An liabn Gruaß,
Werner

Offline hansecker

  • Beiträge: 710
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15047 am: 2. März 2020, 09:48 »
Hallo Werner,
der Nelkenschwindling?
Schöne Grüße
Hans

Online Werner E.

  • Beiträge: 1.276
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15046 am: 2. März 2020, 08:38 »
GriasDi abeja,
es ist keine Mycena, Du bist aber nah dran.
An liabn Gruaß,
Werner

Offline abeja

  • Beiträge: 668
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15045 am: 2. März 2020, 08:18 »
Hallo,
ich tippe auf eine Mycena mit (sehr leicht) gefärbten Lamellenschneiden.
Nur ... die, die ich kenne passen nicht. Bei Mycena.no habe ich jetzt nach "lamellar edge" gesucht, was da alles so kommt.
Eventuell Mycena capillaripes?

FG, abeja
« Letzte Änderung: 2. März 2020, 08:20 von abeja »

Online Werner E.

  • Beiträge: 1.276
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15044 am: 2. März 2020, 06:39 »
Guad Moang Rudi,
nein, kein Hydropus.
An liabn Gruaß 
Werner

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 4.137
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15043 am: 1. März 2020, 22:05 »
Hydropus marginellus?

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Online Werner E.

  • Beiträge: 1.276
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15042 am: 1. März 2020, 20:05 »
Des war ja a schwere Geburt...
Dann mach ich gleich weiter.
An liabn Gruaß,
Werner

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 4.137
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15041 am: 1. März 2020, 19:03 »
Hallo Schorsch,
der Hauptsmoorwald liegt bei Bamberg und ist ein Hauswald vom Werner.
Ich glaub nicht, daß es dort noch a weng a Moor gibt.

Werner! Warum nicht gleich?
Den Stiel konnte ich euch ja nicht zeigen, sonst...
Du bist schon wieder dran!

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Online Werner E.

  • Beiträge: 1.276
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15040 am: 1. März 2020, 18:51 »
Inocybe terrigena könnt von oben so ausschaun.
Schwierig wenn man den Stiel ned sieht...
An liabn Gruaß,
Werner