Der ultimative Rätsel-Fred

Begonnen von AK_CCM, 2. Februar 2010, 11:16

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

Werner E.

Er riecht auffällig süßlich, ja. Vanille kommt gut hin.
Hau's raus, Peter!

An liabn Gruaß
Werner

Peter P.

Riecht er etwa nach Vanille ?
Freiheit ist, das sagen zu dürfen, was andere nicht hören wollen.
Anonymus

Werner E.

GriasDi Rudi,
leider nein.
Der Gesuchte wächst nicht an Holz und ist gestielt.
An liabn Gruaß,
Werner

Rudi

Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Werner E.

Das schaut ja super aus! Toll!
Überhaupt schön wieder was von Dir zu hören, Peter :)
Hier das neue Rätsel.
Ein Erstfund vom letzten Herbst.
Viel Spaß damit.
An liabn Gruaß
Werner

Peter P.

Servus Werner,
klar ist er das. Freu' mich auf Dein Nächstes und wünschte mir für ein paar Tage wegen meiner Dachwohnung die Jahreszeit, in der ich das Kunstwerk entdeckt hatte.
VG Peter.
Freiheit ist, das sagen zu dürfen, was andere nicht hören wollen.
Anonymus

Werner E.

GriasDi Peter,
ein Zunderschwamm?
An liabn Gruaß
Werner

Peter P.

Nun aber.
Freiheit ist, das sagen zu dürfen, was andere nicht hören wollen.
Anonymus

Peter P.

#18660
Hallo Rudi, so ein Holzdings ist es schon, der aber nicht. VG Peter.
Freiheit ist, das sagen zu dürfen, was andere nicht hören wollen.
Anonymus

Rudi

Servus Peter,

Die blöde glaberrima hab ich ja seit ein paar Jahren hier bei Würzburg. Vielleicht hab ich sie nicht erkannt, weil sie heuer noch nicht da war... :'(
Du zeigst aufgepeppte Ganoderma pfeifferi, oder?
Liebe Grüße Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

hansecker

Hallo Peter,
ganz schnell erkannt! Das Foto habe ich abgespeichert, ist schon einige Jahre her.  8)
Schöne Grüße
Hans

Peter P.

#18657
Hallo in die Runde,
beinahe hätte ich's verschwitzt, kein Wunder bei dieser Hitze.
Da hat sich jemand einen Scherz erlaubt, ist garantiert schnell erkannt.
Werner, diesen E. glab. suche ich schon ewig, Bernd hat ihn ja, aber der hat sich noch nicht über die Grenze getraut.
VG P. P.


Rätsel 1.JPG
Freiheit ist, das sagen zu dürfen, was andere nicht hören wollen.
Anonymus

Werner E.

GriasDi Peter,

ja genau, es ist Encoelia glaberrima.
Fast unfair, dass ausgerechnet ich, der mit Ascomyceten nicht viel zu tun hat, das Glück hatte diese ausgesprochen schönen und auffäligen Becher rein zufällig beim Rückweg zum Auto zu finden.
Freu mich auf Dein Rätsel.
An liabn Gruaß
Werner

hansecker

Hallo Peter,
Werner kann nur noch sagen: Peter du bist dran mit deiner Encoelia!  ;D
Schöne Grüße
Hans

Peter P.

#18654
Ein Schmarotzerbecherling, Rutstroemia bolaris, hätte wahrscheinlich auch keine makroskopisch auffälligen Merkmale und ist glaube ich auch an Erle (?) nachgewiesen. In der Literatur kursiert eine Encoelia glaberrima, die ausschliesslich an Carpinus vorkommen soll und eine recht auffallende runzelige Struktur hat, die ich hier zu sehen glaube. Diese Art kenne ich leider nicht, aber es geht ja um's Raten.
VG P. P.
Freiheit ist, das sagen zu dürfen, was andere nicht hören wollen.
Anonymus