Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 2817056 mal)

0 Mitglieder und 8 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Gernot

  • Beiträge: 1.245
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #305 am: 3. März 2010, 19:40 »
Panus conchatus? ???

Offline Willow

  • Beiträge: 168
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #304 am: 3. März 2010, 19:39 »
vielleicht Violetter Brandbecherling, allerdings habe ich da nix über den Geruch gefunden...
Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.467
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #303 am: 3. März 2010, 19:37 »
Hi Andreas,

viel zu bläulich dafür, finde ich...  8)

 ;D
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

AK_CCM

  • Gast
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #302 am: 3. März 2010, 19:35 »
Vielleicht ein Glasigweißer Ellerling?

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.467
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #301 am: 3. März 2010, 19:32 »
Njet, auch kein Blauer Saftporling (oder irgendein Saftporling). Dafür ist die Oberflächenstruktur viel zu glatt und glasig...
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Willow

  • Beiträge: 168
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #300 am: 3. März 2010, 19:27 »
dann vielleicht Spongiporus caesius?

P.S. der Name klingt zumindest interessant ;-)
Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.467
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #299 am: 3. März 2010, 19:25 »
Nein, kein Weißer Rasling... Der wäre doch mehr oder weniger weiß... und auch dieses seltsame Muster, das die erste Abbildung zeigte, passt hier gar nicht. Und er würde recht stark riechen, zumindest aufdringlich süßlich, während der zu ratende Pilz ziemlich bis völlig geruchlos ist (ein bisserl riecht ja alles...).

 ;D

LG
Christoph

P.S.: Coprinus comatus hat auch nicht diese Blautöne  8)
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Willow

  • Beiträge: 168
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #298 am: 3. März 2010, 19:23 »
Lyophyllum connatum oder vielleicht Coprinus comatus?
Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.467
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #297 am: 3. März 2010, 19:19 »
Nein, kein Gomphus, sorry  8)

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Gernot

  • Beiträge: 1.245
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #296 am: 3. März 2010, 19:17 »
erinnert mich irgendwie an etwas Keuliges, vielleicht Gomphus clavatus?

Schöne Grüße
Gernot

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.467
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #295 am: 3. März 2010, 19:08 »
Nein, leider auch nicht der Blaue Rindenpilz  8)

Ich zeige einfach mal einen weiteren Bildausschnitt... Vielleicht hilfts ja was  8) ;D 8)



LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Willow

  • Beiträge: 168
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #294 am: 3. März 2010, 19:06 »
Terana caerulea?

LG Sonja
Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.467
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #293 am: 3. März 2010, 18:28 »
Zitat
ich muss gestehen,  dass ich mich mit der Lupe bisher an keine dieser Stinkstiele
herangewagt habe.

Verständlich  ;). Wobei ich sogar eine absolut pilzverrückte Person kennengelernt habt, die die stinkende Gleba der Dünenmorchel probiert hat und dann aus Neugierde nachträglich die normale Stinkmorchel getestet hat (zur Merkmalsfindung!!!). Resultat: Die Dünenstinkmorchel schmeckt süßlich, nicht so widerlich, wie man denken mag. Die normale Stinkmorchel hingegen erzeugte sofort Würganfälle und muss extrem widerlich gewesen sein  8).
Soviel zur Opferbereitschaft von Mykologen. Ich selber wäre niemals auf diese Idee gekommen. Kommt aber gut bei einem Bestimmungsschlüssel:

22. Geschmack der rohen Gleba widerlich, teils Erbrechen auslösend..................................... Phallus impudicus
22* Geschmack der rohen Gleba süßlich, nicht so unangenehm, kein Erbrechen auslösend ... Phallus hadriani

*lol*

Aber zurück zum Rätselpilz:
Nein, er stinkt gar nicht - kein Bisschen (wenn er sich nicht schon durch Zersetzung verflüssigt).

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline aphyllopower

  • Beiträge: 720
    • Aphyllophorales News - Holzpilze, Porlinge, Rindenpilze
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #292 am: 3. März 2010, 18:22 »
ich muss gestehen,  dass ich mich mit der Lupe bisher an keine dieser Stinkstiele
herangewagt habe.  Es hätte ja was besonders  sein können (Schleierdame oder so),
Irgendwie hat es mich etwas daran erinnert. Werde weiter nachdenken.
Gruß Werner

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.467
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #291 am: 3. März 2010, 17:52 »
Hm...,

nein... kein Stieldetail  8) - so leid mir dies auch tut... An welche Phallaceae hattest Du denn gedacht? Nur aus Neugierde... (ich möchte die Familie / Ordnung oder was auch immer an höheren taxonomischen Kategorien noch gefragt wird, erstmal etwas offen lassen *grins*).

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)