Allgemein > Pilzvergiftungen

13.08.2010 - Vergiftung im Lkr. Weilheim/Obb.

(1/1)

Christoph:
Fundort der Pilze/Region: D - BY - Oberbayern – Lkr. WM
(Gift)Pilz: Lebensmittelvergiftung ("unechte Pilzvergiftung") durch überständige, ansonsten ungiftige Pilze; gesammelt wurden gängige Arten wie Riesenschirmlinge, Reizker, Röhrlinge
Einnahme: 12.8.2010
Auftreten der ersten Begleiterscheinungen (Latenzzeit): nach ca. 20 Stunden
Erste Begleiterscheinungen (Symptome): Übelkeit, Erbrechen
Weiterer Symptomverlauf: Besserung nach einem Tag und ärztlicher Behandlung
Betroffene Personen: 2 Erwachsene (weiblich, männlich); 1 Kind, welches auch mitaß, war nicht betroffen
Quelle: Christoph Hahn: Einsatz als PSV (Telefon, war nicht in räumlicher Nähe und kein anderer PSV erreichbar)
Bewertung: Überprüfung der Leberwerte durch behandelnden Arzt ergab negatives Bild. In den verspeisten Pilzen wurden jedoch große Mengen an Bakterien nachgewiesen. Die Vergiftung war daher mit sehr großer Wahrscheinlichkeit eine reine Lebensmittelvergiftung durch die überständigen Pilze.

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln