Der ultimative Rätsel-Fred

Begonnen von AK_CCM, 2. Februar 2010, 11:16

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 8 Gäste betrachten dieses Thema.

Christoph

Leider auch daneben...

;D

Ich lade mal das nächste Bild hoch:



LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

aphyllopower

Ein Stecccherinum?
Gruß Werner

Christoph

Servus Wolfgang,

nein, kein Vertreter der Hymenochaetales. Deine Beobachtung stimmt allerdings, was die Hütchen angeht.

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Wolfgang D.

Ich meine schon, dass der einmal kleine Hütchen machen will. Aber diese veralgten Gupfen? Und offenbar auf relativ wenig zersetztem Holz. Vielleicht eine Hymenochaete (tabacina)?

Christoph

Servus Werner,

da hast Du völlig Recht, es ist ein Basidiomyzet und gehört in das Sammelbecken "Aphyllophorales".

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

aphyllopower

Aber eine Art der Aphyllophorales s.l. Kein Ascomycet,oder?
LG Werner

Christoph

Hi Peter,

*hihi*, das war ein Freudscher Verschreiber. Da ich an Frau Gamundi gedacht hatte, schrieb ich automatisch Gamundia statt Underwoodia...

________________

Hi Martin,

nur Dacrymyces chrysospermus könnte die Größe erreichen. Und die ist viel gelber - ergo: keine Dacrymyces.   :)

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Peter

ZitatGamundia?? fuegiana von Peter.

Danke dir für den Literaturtipp,

Peter
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

MartinB

Hmmm,

im Größenvergleich zu der Substratstruktur bleibe ich trotzdem erstmal bei Winzlingen.
Ein Dacrymyces?

Martin

Christoph

#989
P.S.: zur Gamundia Underwoodia fuegiana von Peter.

Hier gibt es einen Artikel von Gamundi und Amos, in dem diese Art vorkommt und abgebildet ist:

http://www.scielo.org.ar/pdf/bsab/v42n1-2/v42n1-2a15.pdf

@Peter: falls Du den Artikel noch nicht hast, lohnt sich der vielleicht. Und Spanisch kannst Du ja mittlerweile hoffentlich.

Espero, que hablas espanol!

LG
Christoph

Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Christoph

Leider nein  ;D

Keine Skeletocutis8)

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Peter

ZitatMit Erfahrung kann man die Art schon anhand dieses Fotos ansprechen, da an einer Stelle ein Merkmal angedeutet ist, das hilfreich ist.

Naja, dann erkenne ich dem Lachston rechts, gepaart mit veralgten FK andeutungsweise Skeletocutis amorpha.

Bin schon gespannt, Peter
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

Christoph

Hi ihr zwei  8)

nein, es ist kein Claussenomyces. Es fehlt zwar der Maßstab auf dem Foto, aber dafür sind die FK viel zu groß.

Und Stereum ist leider auch falsch. Der gesuchte Pilz gehört nicht zu den Russulales - also kein Schichtpilz und Verwandtes.

Mit Erfahrung kann man die Art schon anhand dieses Fotos ansprechen, da an einer Stelle ein Merkmal angedeutet ist, das hilfreich ist. Vielleicht ist dieser Tipp aber auch gemein, da ich ja weiß, was es ist und daher auch weiß, auf welches Merkmal ich achten soll.  8)

LG
Christoph

P.S.: Nein, Polydesmia meine ich auch nicht. Ist es hier übrigens nicht - glaube ich. Ich denke, es gehört zur Art dazu. Das Schwarze ist auch kein Pyrenomyzet, sondern nur verfärbtes Holz (schwierig zu sehen, da aufgrund der Vergrößerung unscharf)
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Peter

Hi Christoph,

ich sehe drei Pilzarten und mindestens eine Algenart auf deinem Bild.
Die kleinen weissen auf dem Pyreno glaube ich als Polydesmia pruinosa zu erkennen.

Und um Gernots guten Gedanken weiterzuspinnen: Stereum rameale?

Bis morgen, Peter
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

MartinB

Ich habe mich auch erst mal gefragt, ist das Grüne Aufwuchs. Wenn nicht, ist es Claussenomyces atrovirens?

Herzlich Martin