Der ultimative Rätsel-Fred

Begonnen von AK_CCM, 2. Februar 2010, 11:16

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 30 Gäste betrachten dieses Thema.

Wolfgang D.

Hi Christoph,
naja ich wollte mich mit meiner Vermutung nur rückversichern, und das hat mich ein paar Minuten gekostet, bis ich mich in dem System durchgeklickt habe  ;)
Ein sehr guter Rätselpilz war das, finde ich.
LG
Wolfgang

Christoph

Hihi, ich war eine Minute schneller, ohne in die Onlinekartierung zu schauen. Aber Du hast völlig Recht, Wolfgang, da Peter fast alle Funde brav und zeitig kartiert, kann man bei genauen Angaben dort spicken *grins*.

Ich warte dennoch auf die offizielle Auflösung, bevor ich das nächste Rätsel einstelle (nach dem Fußballspiel, wenn Peter zu langsam ist).

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Wolfgang D.

Hallo Peter,
für den Rätselfred ist eure online Kartierung manchmal doch ganz nützlich  ;D
Gymnopus brassicolens (Romagnesi) Antonin & Noordeloos 7842 2 4  peter  P. Karasch  Burghausen  Landesgartenschau  21.08.2004    Laubholzhäcksel   By  2004-08-27  Fund 7645 bearbeiten 
LG
Wolfgang

Christoph

Wenn er so deutlich riechen soll - stinkt er möglicherweise nach faulem Kohl, hat einen dunklen Stiel und ist der größte der dunkelstieligen Stinker, die früher mal Stinkschwindlinge hießen?

(Ich denke an Gymnopus brassicolens)

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Peter

Es ist kein Aussenseiter. Er stand mitten im Pflanzbeet der Landesgartenschau Burghausen.

LG, Peter
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

aphyllopower

Dann nehme ich mal einen Aussenseiter: G. luxurians
Gruß Werner

Peter

Nö, dein ocior kommt geruchsmäßig an meinen nicht ran.

LG, Peter
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

Christoph

Hi Peter,

ist das Gymnopus ocior? Den habe ich mal in München bei einem Supermarkt auf Rindenmulch/Holzhäckseln gefunden. Auf Holzhäckseln könnte er ja dicht rasig wachsen...

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Peter

Denkt mal eher an Holzhäcksel 8)

LG, Peter
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

aphyllopower

Ein Holzbewohner. Da fallen mir erst mal nur fusipes, acervata und marasmioides ein.
C. fusipes kenne ich anders und im süddeutschen Raum ist acervata sicherlich häufiger als marasmioides.
Ich tippe mal auf Collybia acervata.
Gruß Werner

Peter

Hallo Wolfgang & Werner,

beide Fragen kann ich im weiteren Sinne mit ja beantworten.

LG, Peter

"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

aphyllopower

Ein Rübling im weiteren Sinne (Collybia s.l.)?
Gruß Werner

Wolfgang D.

Hallo Peter,
ist das ein Holzbewohner?
LG
Wolfgang

Peter

OK, damit euch während des Regens und zwischen den Pokalfinalen nicht langweilig wird:

Funddatum 21.08.2004



LG, Peter

"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

Rudi

Na also, Peter!

Ich hab doch gewußt, daß das Schwammerl was für dich ist.
Das kalte Wetter influenziert sogar die Mistpilze.
Typische halbkugelige Exemplare standen jedoch stramm daneben...
Du bist wieder dran!

Gesundheit!
Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)