Der ultimative Rätsel-Fred

Begonnen von AK_CCM, 2. Februar 2010, 11:16

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 8 Gäste betrachten dieses Thema.

aphyllopower

Eine Agrocybe? Wäre aber wohl zu einfach....vermutlich.
Gruß Werner

Peter

Hallo liebe Rätselfreunde,

dann eröffne ich hiermit die nächste Runde mit einem mittelschweren Rätselpilz.



Viele Grüße, Peter
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

AK_CCM

Respekt, Peter.
Da wäre ich nie draufgekommen.

Gruß, Andreas

Wolfgang D.

Bravo Peter, der ist es tatsächlich!
Bitte um dein nächstes Rätsel.

LG
Wolfgang


Peter

Mit geschlossenen Augen kann ich z. B. Marasmius alliaceus erkennen ;D
Der schwarze Stiel würde passen.

LG, Peter
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

Rudi

Riechen könnt ich Lyophyllum rancidum- aber so ein langer Schwanz...?

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

aphyllopower

Vielleicht ein Hallimaschrhizomorph
Gruß Werner

Wolfgang D.

Allmählich haben wir eine schöne Sammlung an Wurzlingen, aber die gesuchte Gattung wurde noch nicht genannt!
Also noch ein wichtiger Hinweis: Die Art ist in ihrem Waldtyp ziemlich häufig und man kann sie dort mit geschlossenen Augen erkennen ...
LG
Wolfgang

Peter

auch wenn die Hoffnung klein ist: Hebeloma radicosum hatten wir noch nicht.

Grüße, Peter
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

AK_CCM

Eine Phaeocollybia?

Gruß, Andreas

aphyllopower

Polyporus tuberaster?
Gruß Werner

mollisia

Hallo Wolfgang,

also mein anderer Tipp wäre ja Xerula pudens gewesen, und dem Foto nach mit dem dunklen Stiel allerdings eher Xerula caussii. Aber Du schreibst ja, die Gattung sei noch nicht erkannt, also muss es wohl was anderes sein. Daher also nächster Tipp: Tephrocybe rancida.

beste Grüße,
Andreas

Wolfgang D.

Leider noch kein richtiger Tipp.
Ein bisschen Stiel war ja eigentlich schon zu erkennen, aber hier noch ein bisschen mehr ...
LG
Wolfgang

AK_CCM

Hallo Wolfgang,

ich schicke mal Hydropus subalpinus ins Rennen.

Gruß, Andreas

Rudi

Hallo Wolfgang,

Coprinus radicans?

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)