Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 3229353 mal)

Brigitte und 8 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Heinz

  • Beiträge: 70
  • Regionalbeauftragter Bayerischer Wald
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2050 am: 3. August 2010, 19:29 »
Hallo Peter,

deine Andeutungen passen zu Stereum sanguinolentum-rugosum.

LG, Peter

Offline Peter W.

  • Beiträge: 890
    • Pilzfreunde Chemnitz
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2049 am: 3. August 2010, 15:46 »
Nein Martin,

es ist was ganz einfaches. Aber so ist es, die einfachen Sachen schaut man sich am wenigsten näher an.

Ich muss mich aber korrigieren ::), dieser Pilz ist an Laubholz gewachsen. Die Art an Nadelholz sieht aber jung genau so aus und hat die gleiche Eigenschaft. Ein kleines makroskopisches Merkmal trennen die beiden allerdings doch.

Gruß Peter

Ich zeige mal ein winziges Stück mehr. Da kann man die Eigenschaft erkennen.
Pilze haben ein Manko, einige kann man essen!

Offline MartinB

  • Beiträge: 591
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2048 am: 3. August 2010, 00:16 »
Hallo Peter,

parasitiert der Fragliche auf einer Coriciacee?

Offline Peter W.

  • Beiträge: 890
    • Pilzfreunde Chemnitz
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2047 am: 2. August 2010, 21:54 »
Weit weg Wolfgang, viel banaler. FK ist noch jung.

Gruß Peter
Pilze haben ein Manko, einige kann man essen!

Offline Wolfgang D.

  • Beiträge: 281
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2046 am: 2. August 2010, 21:27 »
Hallo Peter,
"häufig" + "Nadelholz" + "weißer Belag" kombiniere ich mal zu Exidiopsis calcea.
LG
Wolfgang

Offline Peter W.

  • Beiträge: 890
    • Pilzfreunde Chemnitz
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2045 am: 2. August 2010, 21:13 »
Da bin ich ja wieder dran.

Nun gut, hier ein häufiger Pilz an Nadelholz, aber ohne die typischen Merkmale zu erkennen.

Los gehts.

Gruß Peter

Pilze haben ein Manko, einige kann man essen!

Offline Gernot

  • Beiträge: 1.245
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2044 am: 2. August 2010, 19:21 »
natürlich, der ist es! Glückwunsch, Peter.

Schöne Grüße
Gernot


Offline Peter W.

  • Beiträge: 890
    • Pilzfreunde Chemnitz
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2043 am: 2. August 2010, 18:46 »
Wenn die weißen Körner typisch sind, ist es Bulbillomyces farinosus.

Gruß Peter
Pilze haben ein Manko, einige kann man essen!

Offline Gernot

  • Beiträge: 1.245
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2042 am: 2. August 2010, 16:47 »
hier ein ziemlich leichtes Rätsel. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

Schöne Grüße
Gernot

Offline Peter W.

  • Beiträge: 890
    • Pilzfreunde Chemnitz
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2041 am: 2. August 2010, 15:41 »
 :P JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA Gernot (du hattes doch Verbot!!!  :D) es ist Trochila craterium auf Blättern vom Efeu.

Wobei die organgen "Beulen" wohl die Anamorphe (Cryptocline paradoxa) der Art ist.

Hier noch ein gesamtes Foto

Gruß Peter
« Letzte Änderung: 2. August 2010, 15:44 von Peter W. »
Pilze haben ein Manko, einige kann man essen!

Offline Gernot

  • Beiträge: 1.245
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2040 am: 2. August 2010, 12:38 »
Auf Efeu mit solchen Apothezien müsste das Trochila craterium sein, liege ich da richtig?

Schöne Grüße
Gernot

Offline Peter W.

  • Beiträge: 890
    • Pilzfreunde Chemnitz
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2039 am: 2. August 2010, 11:32 »
Nein beide leider nicht richtig (klingt besser wie falsch :D)

Bitte weiter raten.

Gruß Peter
Pilze haben ein Manko, einige kann man essen!

Offline MartinB

  • Beiträge: 591
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2038 am: 1. August 2010, 23:56 »
So, bevor ich jetzt ins Bett gehe, hau ich noch einen raus: Colletotrichum trichellum....

Servus,

Martin

Offline Peter

  • Beiträge: 1.454
  • DGfM-Landeskoordinator BY Kartierung/Naturschutz
    • Pilzteam Bayern
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2037 am: 1. August 2010, 23:10 »
Hallo Peter,

Lophodermium hedericola könnte so aussehen.

Guuds Nächtle, Peter
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

Offline Peter W.

  • Beiträge: 890
    • Pilzfreunde Chemnitz
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2036 am: 1. August 2010, 22:30 »
Nein Martin, nicht in der Ecke suchen, also kein Pyreno.

Gruß Peter
Pilze haben ein Manko, einige kann man essen!