Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 3301085 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Peter

  • Beiträge: 1.456
  • DGfM-Landeskoordinator BY Kartierung/Naturschutz
    • Pilzteam Bayern
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2114 am: 18. August 2010, 20:34 »
Werner,

du bist dran. Anbei das Starfoto unseres renommierten Mykologen HH.
Es ist H. tesselatus.

LG, Peter
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.481
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2113 am: 18. August 2010, 01:12 »
Servus Werner,

ich greife dem Peter mal vor und sage: Bingo! Gut erkannt :-). Peter wird sicherlich noch das ganze Foto reinstellen. An welchen Hypsizygus denkst Du denn?

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.353
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2112 am: 17. August 2010, 23:22 »
Servus Ihr da drunten im Woid,

vielleicht ein ganz junger Hypsizigus ?

Gruaß aus München, Werner

Offline Peter W.

  • Beiträge: 890
    • Pilzfreunde Chemnitz
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2111 am: 17. August 2010, 20:23 »
Hi Peter,

erstens habe ich kein Foto von der Totalen und zweitens sieht man das so besser. Kann ja mal versuchen eins vom getrockneten Pilz zu machen.

Zum Rätsel: Ich denke eine Baby von einem Röhrling?  Ziegenlippe vielleicht?

Gruß Peter
Pilze haben ein Manko, einige kann man essen!

AK_CCM

  • Gast
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2110 am: 17. August 2010, 16:19 »
Wir gehen mal eben zum Standort und holen uns das Schwammerl für die Pfanne.
Aber nix für dich, Peter!

LG Rudi

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.481
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2109 am: 17. August 2010, 16:14 »
Hihi, ich kenne ihn, aber der Peter hat mir eben verboten, das Rätsel zu lösen, weil ich auch zurzeit im BayerWald bin und deshalb zum "Team" gehöre. *grins* ^^

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Peter

  • Beiträge: 1.456
  • DGfM-Landeskoordinator BY Kartierung/Naturschutz
    • Pilzteam Bayern
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2108 am: 17. August 2010, 15:58 »
Hallo Peter,

gibst du uns noch die Totale vom Perlpilz?

Gruß  & Dank, die Bayerwaldler
« Letzte Änderung: 17. August 2010, 19:32 von Peter »
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

Offline Peter

  • Beiträge: 1.456
  • DGfM-Landeskoordinator BY Kartierung/Naturschutz
    • Pilzteam Bayern
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2107 am: 17. August 2010, 15:54 »
Soderle, wie der Bayer nicht sagt.

Es hat ein bisschen gedauert, bis ich ein neues Motiv herausgefischt habe.

Viel Spass damit, Peter
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

Offline Peter W.

  • Beiträge: 890
    • Pilzfreunde Chemnitz
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2106 am: 16. August 2010, 12:24 »
Hi Peter

Wahnsinn, Super, Spitze endlich es gibt einen in Bayern der noch Pilze kennt und fast ohne Hilfe (außer den einigen Zaunspfählen). Einige würden sagen, na ja ein Zugezogener (im Erzgebirge = Unhiescher, in Bayern = a Preuss), aber ich sage diese Intellegens muss er erst später erreicht haben. :D ;D

Spaß beiseite, solche Verwachsungen vom der Gesamtheit der Lamellen habe ich auch noch nicht gesehen. Ein Beweis dafür, die Evolution geht weiter, den ein Befall von irgendetwas konnte ich nicht erkennen.

Du bist dran. Heinzhorstpeter

Gruß Peter
Pilze haben ein Manko, einige kann man essen!

Offline Peter

  • Beiträge: 1.456
  • DGfM-Landeskoordinator BY Kartierung/Naturschutz
    • Pilzteam Bayern
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2105 am: 16. August 2010, 09:59 »
Also doch Amanita rubescens, zu erkennen an dem Stielrand oben?

LG, Peter
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

Offline Peter W.

  • Beiträge: 890
    • Pilzfreunde Chemnitz
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2104 am: 16. August 2010, 09:56 »
Hi Werner,

Rigidoporus sanguinolentus was?  :-[

Nein kein Rindenpilz oder Porling. Was ganz einfaches (wächst zur Zeit in großen Mengen) und ich habe die Antwort schon gegeben.  ;D
So habe ich den Pilz aber auch noch nie gesehen.

Gruß Peter
Pilze haben ein Manko, einige kann man essen!

Offline aphyllopower

  • Beiträge: 720
    • Aphyllophorales News - Holzpilze, Porlinge, Rindenpilze
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2103 am: 16. August 2010, 07:02 »
Mycogone ? Nie gehört, ehrlich.
Zum neuen Rätsel:
Ich tippe mal auf Rigidoporus sanguinolentus
Gruß Werner

Offline Peter W.

  • Beiträge: 890
    • Pilzfreunde Chemnitz
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2102 am: 15. August 2010, 21:23 »
Was ist los mit den Bayern (und Österreichern)? Sieger im Pisa Test und dann keine Antwort  :o

Ich merke schon, ich muss doch Perlpilze zeigen, dass ihr das Rätsel lösen könnt.  ;D

Der gezeigte Pilz ist aber in der Tat auf Perlpilzen gewachsen, kommt aber auch auf anderen Blätterpilzen, Russulaceae etc. vor.

Es ist Mycogone rosea.

Hier mein letzter Versuch, was ist das? Wenn ihr das nicht kennt, lösen wir die BMG auf  8)

Gruß Peter
« Letzte Änderung: 15. August 2010, 23:01 von Peter W. »
Pilze haben ein Manko, einige kann man essen!

Offline Peter W.

  • Beiträge: 890
    • Pilzfreunde Chemnitz
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2101 am: 14. August 2010, 11:42 »
Nein Werner, wo sind den da die 4 Buchstaben von Gernot? ::) Und häufig? Kann sein muss aber nicht, ich denke in regenreichen Jahren ja. Ich habe die Art zum ersten mal selber gefunden, eine andere Art der Gattung habe ich vor Jahren mal belegt.

Gruß Peter

Hallo Werner,
Ich habe gedacht es geht um das neue Rätsel. Man ist eben klar im Vorteil wenn man lesen kann. Wie die NF von Hypoxylon bezeichnet wird, kann ich garnicht sagen. Da muss ich mich mal schlau machen. Ich habe diese aber schon öfter gesehen.

Gruß Peter
« Letzte Änderung: 14. August 2010, 12:19 von Peter W. »
Pilze haben ein Manko, einige kann man essen!

Offline aphyllopower

  • Beiträge: 720
    • Aphyllophorales News - Holzpilze, Porlinge, Rindenpilze
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #2100 am: 14. August 2010, 10:23 »
Nochmals zu der Nebenfruchtform.
Ist das also Isaria umbrina? DIe wäre wirklich häufig.
Gruß Werner.