Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 3146328 mal)

Matthias und 7 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline abeja

  • Beiträge: 824
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17729 am: 12. Dezember 2021, 21:53 »
Hallo allerseits,
das hab' ich nun davon, muss schon wieder was aus meinem mickrigen Pilzfundus aussuchen, mmmh.
Im Angebot hätte ich Nebelkappen, die extrem groß waren, fast büschelig wuchsen und nur "pilzig" rochen, nicht nebelkappelig. Das mitgenommene Stück zu Hause tat mir den Gefallen doch, wenn auch nur für äußerst kurze Zeit.
Ansonsten so etwas vielleicht, eine wunderschöne Missbildung bei Lepista nuda?

Ach ja - oh weh - was nehm' ich nur???
Ich nehme diesen Fund von Ende November, weil ich da wieder "ultra-nah" Aufnahmen gemacht habe.
Der Pilz kam hier mit Sicherheit schon mal vor, aber in den letzten 2 Jahren nicht  ;)

FG abeja


Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.330
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17728 am: 12. Dezember 2021, 10:45 »
GriasDi abeja,

da hab ich wohl zu viel verraten.
Ja, es ist die "Blutrote Weidenscheibe" Cytidia salicina.
Für mich war's ein Erstfund, den ich ohne Bernd wohl gar nicht entdeckt hätte, so eingetrocknet wie die da an den Weidenästen dranklebten.
Mit ein wenig Wasser reanimiert sind das aber sehr auffällige schöne Pilzchen.
Freu mich auf Dein Rätsel, abeja.

An liabn Gruaß und allen einen schönen 3. Advent,
Werner

Offline abeja

  • Beiträge: 824
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17727 am: 11. Dezember 2021, 20:03 »
Hallo,
das einzige himbeerlutschbonbonfarbene Etwas, was an Weide wächst (und mir einfällt) ist Cytidia salicina. Da ich das aber noch nie gesehen habe, konnte ich mir nicht vorstellen, dass das so himbeerartige Oberflächen ausbilden kann.
Nachdem ich mir das Bild in FoTE angeschaut habe, kann ich es mir doch vorstellen ...

FG abeja

Offline hansecker

  • Beiträge: 811
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17726 am: 11. Dezember 2021, 19:13 »
Hallo Werner,
von dem hab ich auch erst fünf Fundeingaben, vor ein paar Jahren war er an der Itz so oft an den Weiden, konnte man nicht übersehen! Da kann ich nicht mitraten.
Schöne Grüße
Hans

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.330
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17725 am: 11. Dezember 2021, 13:38 »
Servus Bernd,
stimmt...ich vergaß zu schreiben, dass Du nicht mitraten darfst ;)
Der Pilz wuchs an ansitzenden Weidenästen.
An liabn Gruaß,
Werner

Offline Felli

  • Beiträge: 412
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17724 am: 11. Dezember 2021, 01:28 »
Servus,
abeja ich glaube das ding ist größer als so ne Gallertträne aber
auf Holz wächst es bestimmt.
Und ich glaub dass ich das schon mal gesehen hab
oder Werner? ;D

Grüße
Felli

Offline abeja

  • Beiträge: 824
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17723 am: 11. Dezember 2021, 01:08 »
Hallo,
jetzt habe ich wahrscheinlich alle dazu gebracht, nur noch an Himbeeren zu denken ... mmmh, lecker, Sommer, Sonne.

Ich habe zwar - eigentlich - keine eigenständige Idee für den Pilz gehabt, aber so eine gewisse Suchmaschine wirft mir da einen Namen aus: Dacromyces enatus, der sieht dort nur farblich nicht so himbeerig aus, eher braun.
FoTE sagt: dirty pale brown colours ... ich mache trotzdem mal diesen Vorschlag.

FG abeja

Offline abeja

  • Beiträge: 824
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17722 am: 10. Dezember 2021, 21:11 »
Guten Abend Werner,
das ist ganz eindeutig eine gefrorene Himbeere! ;)

FG abeja

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.330
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17721 am: 10. Dezember 2021, 19:53 »
Servus beinand',

vui Spaß mit dem neuen Rätsel:

An liabn Gruaß,
Werner

Offline abeja

  • Beiträge: 824
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17720 am: 3. Dezember 2021, 18:36 »
Hallo Werner,
genau, der "isses": Neolentinus adhaerens, der Harzige Sägeblättling
Und damit übergebe ich wieder die ehrenvolle Aufgabe, was Schönes auszusuchen für ein neues Rätsel.

Nun noch die Bilder ...
vom aktuellen Fund sind sie nicht besonders gelungen, etwas unscharf, zu flüchtig fotografiert im dunklen Wald. Die Oberflächen waren auch nicht ganz so harzig, aber schon merklich.
Bei meinem Erstfund war das extrem ausgeprägt klebrig - und mich überraschend, weil ich kannte den Pilz damals noch nicht - kaum abzubekommen im Wald.

Als Ergänzung noch weitere Funde der Art:
einmal besonders "fliederfarben" erscheinend,
einmal besonders typisch, da sieht man bei den größeren Pilzen auch eine leichte Streifung am Rand
dann zwei Funde nach dem Winter, im März - da werden die Fruchtkörper sehr braun, sind aber lange ausdauernd.
(Beim letzten Bild sind sie auf einem Holzstumpf oben auf der bemoosten Schnittkante, nicht auf dem Boden.)

FG abeja
« Letzte Änderung: 3. Dezember 2021, 19:57 von abeja »

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.330
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17719 am: 3. Dezember 2021, 09:42 »
GriasDi abeja,
das schaut nach Lentinus adhaerens aus.
An liabn Gruaß,
Werner

Offline abeja

  • Beiträge: 824
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17718 am: 3. Dezember 2021, 00:45 »
An Nadelholz,

gute Nacht
abeja

Offline abeja

  • Beiträge: 824
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17717 am: 2. Dezember 2021, 20:44 »
Also dann, hier kommen ein paar (noch) kleine Pilzchen von oben.

FG abeja

Offline abeja

  • Beiträge: 824
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17716 am: 2. Dezember 2021, 17:47 »
Hallo Hans,
kein Seitling, aber er wächst wie Seitlinge auf Holz.
Nachher stelle ich die komplette Ansicht "von oben" ein, wer will vorher noch einen Tipp abgeben?

FG abeja

Offline hansecker

  • Beiträge: 811
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17715 am: 2. Dezember 2021, 09:12 »
Hallo abeja,
ein Seitling?
Schöne Grüße
Hans