Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 3146319 mal)

Matthias und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Peter

  • Beiträge: 1.453
  • DGfM-Landeskoordinator BY Kartierung/Naturschutz
    • Pilzteam Bayern
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #1259 am: 18. April 2010, 18:00 »
Hallo Andreas,

schöner Fund. Hab ich noch nie gefunden, obwohl ich oft in Gärten herumkomme.
Mein bester Gartenfund war letztes Jahr Tuber aestivum ;D

LG, Peter

"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

Offline MartinB

  • Beiträge: 591
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #1258 am: 18. April 2010, 16:09 »
Herje, den hätt ich kennen können. Hab ihn erst im Oktober gezeigt bekommen.
Tja, Gedächtnis müßt man haben...

Grüße,

Martin

AK_CCM

  • Gast
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #1257 am: 18. April 2010, 15:54 »
Nachtrag: Habe noch ein tolles Portrait jener Art aufgestöbert:
http://www.natur-in-nrw.de/HTML/Pilze/Agaricales/PA-78.html

AK_CCM

  • Gast
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #1256 am: 18. April 2010, 15:54 »
Bravo Wolfgang,

Du hast das Goldsamthäubchen (C. aurea) richtig erkannt. Gefunden wurde der Pilz vor dem Beginn einer Exkursion mit den Ulmer Pilzfreunden auf einem Mulchhäckselhaufen, der an eine Halde aus Mist- und Grünschnittabfällen grenzte. Bestimmt wurde das Schwammerl durch Manfred Enderle.

Gruß, Andreas

Offline Wolfgang D.

  • Beiträge: 281
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #1255 am: 18. April 2010, 15:42 »
Hallo Andreas,
wegen der tollen Farbe schlage ich mal C. aurea vor. Kenne ich aber aus eigener Anschauung leider noch nicht.
LG
Wolfgang

Offline MartinB

  • Beiträge: 591
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #1254 am: 18. April 2010, 15:41 »
Na, größer als die meisten anderen wird aporos. Hygrophan ist er auch noch aber vor allem er ist der Frühlings-Glockenschüppling!

Herzlich,

Martin

AK_CCM

  • Gast
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #1253 am: 18. April 2010, 11:55 »
Prima Peter, die Gattung haben wir schon mal.

[EDIT] Noch ein Tipp: Gesucht wird ein Samthäubchen im engeren Sinne mit eher größeren Fruchtkörpern. [/EDIT]

Gruß, Andreas
« Letzte Änderung: 18. April 2010, 13:26 von AK_CCM »

Offline Peter

  • Beiträge: 1.453
  • DGfM-Landeskoordinator BY Kartierung/Naturschutz
    • Pilzteam Bayern
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #1252 am: 18. April 2010, 09:45 »
Eine Conocybe s.l.?
"Seit Millionen Jahren haben unzählige Organismen auf unserer Erde gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben. Es gibt nur eine Ausnahme: Der Mensch."

AK_CCM

  • Gast
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #1251 am: 18. April 2010, 00:41 »
Für die Spät- bzw. Frührätsler gibt's gleich ein weiteres Bild.
Und noch ein Tipp: Die Hüte jener Art sind hygrophan.

Gruß, Andreas

AK_CCM

  • Gast
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #1250 am: 17. April 2010, 23:01 »
Kein Schwefelkopf. Trotzdem ist die gesuchte Art kein Mykorrhizapilz.

Gruß, Andreas

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 4.162
    • pilzseite
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #1249 am: 17. April 2010, 22:54 »
dann vielleicht Hypholoma? polytrichi?

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

AK_CCM

  • Gast
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #1248 am: 17. April 2010, 22:36 »
Schade Wolfgang, auch nicht.
Noch ein Tipp: Die gesuchte Art ist kein Hellsporer.

Gruß, Andreas

Offline Wolfgang D.

  • Beiträge: 281
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #1247 am: 17. April 2010, 22:31 »
Hallo Andreas,
Xeromphalina campanella?
LG
Wolfgang

AK_CCM

  • Gast
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #1246 am: 17. April 2010, 22:22 »
Leider kein Wachsblättler im weiteren Sinne.

Gruß, Andreas

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 4.162
    • pilzseite
Antw: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #1245 am: 17. April 2010, 22:16 »
Hygrocybe chlorophana?

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)