Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 3079119 mal)

0 Mitglieder und 14 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline UmUlmHerum

  • Beiträge: 330
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18040 am: 30. März 2022, 23:57 »
Hallo Abeja,
da steuere ich auch noch zwei Bilder vom Dezember 2018 bei. Die hatte ich in einem anderen Forum schon mal als Rätsel eingestellt.
Viele Grüße – Rika

Offline abeja

  • Beiträge: 809
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18039 am: 30. März 2022, 21:33 »
Hallo Werner,
du hast es mal wieder heraus! Es ist Bjerkandera adusta, der Angebrannte Rauchporling.

Eigentlich fotografiere ich die Art kaum noch ... habe aber viele Bilder. Im letzten Dezember fand ich jedoch diese außergewöhnlich großen Exemplare. Und habe mich damit "vergnügt", ein paar Fotos mit dem "Smartie" zu machen. Das ging auch, dauerte aber deutlich länger als mit meiner TG5, bevor dabei was "Anguckbares" herauskam.

Die Art ist ja nun eigentlich überall sehr häufig. Ob sie schon hier im Rätselthread vorkam, kann ich gar nicht sagen, aber seit Mitte 2014 jedenfalls nicht mehr ... ;D

Da die Art so verschiedene Oberflächen haben kann, habe ich ein bisschen in meinem Fundus gewühlt.  Falls irgendwo Zweifel aufkommen solletn ... zu jedem Oberseitenfoto gibt es auch eine Unterseite, aber ich will ja nicht langweilen.

Hübsch finde ich auch immer wieder diese resupinate Anteile - besonders, wenn sie frisch gewachsen sind.

Bilder 01 und 02, das sind die Handy-Fotos vom Rätselpilz.

FG abeja

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.327
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18038 am: 30. März 2022, 20:05 »
GriasDi abeja,
dann schlag ich mal Bjerkandera adusta vor.
An liabn Gruaß,
Werner

Offline abeja

  • Beiträge: 809
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18037 am: 30. März 2022, 19:44 »
Hallo,
neeeeeiiiiin ... kein Schmetterling.  :'(
Wo wären da die glänzenden unbehaarten Zonen, ein Schmetterling wäre ja auch immer deutlich zoniert ... hier dieser Pilz ist normalerweise etwas weniger und undeutlicher zoniert (und manchmal auch gar nicht zoniert)

Es ist überhaupt keine Tramete.
Allerdings musste ich jetzt nachschauen, ob irgendein Trivi-Name für diesen Pilz "Tramete" enthält, aber nein.

Die Unterseite (sehr feinporig) zeige ich bewusst nicht, weil damit wäre es auf einen Blick klar, aus 10 Metern Entfernung.
Und er ist häufig, bei mir ungefähr so häufig wie die Flattermänner.

Ganz ganz liebe Grüße,  abeja

Offline hansecker

  • Beiträge: 808
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18036 am: 30. März 2022, 18:57 »
Hallo Schorsch,
nach abejas beschreibung, ist es eine andere Tramete!
Schöne Grüße
Hans

Offline Schorsch

  • Beiträge: 601
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18035 am: 30. März 2022, 18:40 »
Hei,
das ist ein Schmetterling  :)
LG SChorsch
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline abeja

  • Beiträge: 809
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18034 am: 30. März 2022, 18:32 »
Hallo,
hätte ich jetzt nicht gedacht, dass das letzte Bild noch "alles" sein könnte - als Rätselsteller ist das immer schwierig einzuschätzen.
Wie gesagt leicht behaart (und verkahlend) in Farben zwischen weiß (am Rand und auch bei viel Trockenheit etwas ausbleichend), über diverse beige-braun Töne und/oder graue Töne, bis fast schwarz. Gerade die Übergänge zwischen den einzelnen Tönen finde ich sehr typisch, wenn denn eine Zonierung vorliegt.

Also noch ein Bild  (und nichts von der Unterseite!  8))

FG abeja

Offline Schorsch

  • Beiträge: 601
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18033 am: 30. März 2022, 13:22 »
Servus,
das kann theoretisch fast alles sein, z.B. auch Ganoderma applanatum.
LG Schorsch
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline abeja

  • Beiträge: 809
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18032 am: 30. März 2022, 00:51 »
Also denn,
wer möchte "einloggen" auf einen Pilz mit Poren ... mit feinen Poren ... und ohne Stiel.
Gesucht ist ein häufiger Pilz, der hier etwas deutlicher zoniert ist als normal und mit dem neuen Bild auch das (mögliche) Farbspektrum zeigt. Die Oberseite ist leicht behaart, aber verkahlend, hier schon sehr verkahlt.

FG abeja

Offline abeja

  • Beiträge: 809
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18031 am: 29. März 2022, 21:31 »
Hallo,
Poren stimmt exakt, von "gestielt" und "ganz weite Poren" stimmt das exakte Gegenteil  ;).
Ich wollte eigentlich noch ein Bild einstellen, könnte aber später werden ...

FG abeja

Offline Felli

  • Beiträge: 394
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18030 am: 29. März 2022, 20:44 »
Servus,
Vielleicht ein gestielter Porling mit weiten Poren ?
Grüße
Felli

Offline abeja

  • Beiträge: 809
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18029 am: 29. März 2022, 09:42 »
Guten Morgen,
es ist kein Milchling, er hat keine herablaufenden Lamellen, er hat gar keine Lamellen  ;).

FG abeja
« Letzte Änderung: 30. März 2022, 00:51 von abeja »

Offline hansecker

  • Beiträge: 808
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18028 am: 29. März 2022, 09:19 »
Hallo abeja,
"undeutlich zoniert", liest man bei manchen Milchlingen, z.B. beim Eichenmilchling.  ::)
Schöne Grüße
Hans

Offline Felli

  • Beiträge: 394
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18027 am: 29. März 2022, 00:39 »
Servus,
Evtl herablaufende Lamellen ?

Grüße
Felli

Offline abeja

  • Beiträge: 809
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18026 am: 28. März 2022, 20:09 »
Hallo Hans,
Stacheln hat er nicht.

FG abeja