Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 3301827 mal)

0 Mitglieder und 5 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 4.193
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18239 am: 24. Juli 2022, 22:11 »
Naja, die Farbe war ja auch sehr verräterisch :D

Deshalb jetzt mal was ohne gelb und rot

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Schorsch

  • Beiträge: 623
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18238 am: 24. Juli 2022, 21:48 »
Oooops, des is awa schell gegangen.
Ich hoffe - oder sollte ich sagen befürchte  :D - du meinst die richtige Gattung.
Der hat ja mehrere deutsche Namen. Ich hatte ihn unter einem anderen Namen ins Tagebuch geschrieben.
Gelbhütiger / Goldbrauner / Senfgelber Dachpilz - Pluteus chrysophaeus (Schaeff.) Quél
Liebe Grüße Schorsch und du bist dran!

« Letzte Änderung: 24. Juli 2022, 21:52 von Schorsch »
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.353
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18237 am: 24. Juli 2022, 21:38 »
Servus beinand',
das war mal wieder ein richtig tolles Rätsel, Rudi!
So gelbe Hüte gibt's im Pilzreich ned so oft.
Und auch die Dächer sind normal ned so gelb. Ein zwei hab ich aber schon gesehen...
An liabn Gruaß,
Werner

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 4.193
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18236 am: 24. Juli 2022, 21:33 »
Meins war doch eigentlich auch gelb, lieber Schorsch-

Und deins ist vielleicht eigentlich senfgelb?

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Schorsch

  • Beiträge: 623
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18235 am: 24. Juli 2022, 21:26 »
Servus,
nein die Bilder sind schon vorbereitet. Ich wollte nur warten bis die Schönfuß-Röhrlinge da sind. Ein wirklich verzinktes Rätsel, das ich ohne die geniale Vorarbeit von Renate wahrscheinlich nicht gelöst hätte.
Statt rot jetzt was gelbes.
Viel Erfolg
Liebe Grüße Schorsch

Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 4.193
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18234 am: 24. Juli 2022, 21:22 »
Na, wenn der Schorsch noch überlegt und ich doch grad schon heimgekommen bin- hier die schönen Füße:

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 4.193
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18233 am: 24. Juli 2022, 08:43 »
Ein schöner Fuß!
Natürlich! Der Schorsch hat ihn...
So schwer wars doch gar nicht, oder?
Bilder kommen erst morgen, wenn ich wieder Zuhause bin.
Bis dahin kann der Schorsch ja was raussuchen...
Servus Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Schorsch

  • Beiträge: 623
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18232 am: 23. Juli 2022, 17:56 »
Servus Rudi,
ist es vielleicht ein Schönfuß?
Liebe Grüße Schorsch
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 4.193
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18231 am: 23. Juli 2022, 12:43 »
Liebe Renate,

sehr schön, dass du das Fenster geöffnet hast!
Bestimmt mit einem zugekniffenem Auge?
Die Poren sind übrigens gelb
LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Renate

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 161
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18230 am: 23. Juli 2022, 12:29 »
Grieß Eich,

Könnte das ein Netz am Stiel sein? Möglich wären ein Netz am Stiel oder herablaufende Poren, die ein Pseudonetz bilden. Und der „Fensterrahmen“ ist ein heruntergezogener Hut.
Nachdem Chalziporus piperatus weit weg ist, ist’s wohl nicht Chalziporus rubinus.
Also Versuch ich was anderes:
Rubroboletus legaliae, der falsche Satansröhrling.

Liebe Grüße
Renate

Offline UmUlmHerum

  • Beiträge: 343
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18229 am: 23. Juli 2022, 12:06 »
Servus alle mitanand!

Ich denke, bei diesem Auge auf dem Hut handelt es sich um eine Prolifikation. So weit, so gut. Was irritiert, sind die rosa Röhren, die – zumindest ich – nur vom Galli kenne ... und der ist es ja nicht.  :-X

Vielleicht haben solche inverse Röhren eine andere Farbe als "normal"? Und der Hut ist durch die Missbildung etwas verknautscht?? Von der Hutfarbe her könnte es ein Satan sein... wer weiß?  :-\

Viele Grüße – Rika

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 4.193
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18228 am: 23. Juli 2022, 11:43 »
Nein, lieber Werner,
Da warst du schon näher dran...
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.353
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18227 am: 22. Juli 2022, 21:10 »
Chalciporus piperatus?
An liabn Gruaß,
Werner

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 4.193
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18226 am: 22. Juli 2022, 19:34 »
Vielleicht kannst Du dich noch Mal verschreiben?
LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Schorsch

  • Beiträge: 623
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #18225 am: 22. Juli 2022, 19:06 »
ich hatte mich verschrieben: rotporig sollte es heißen
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.