Neueste Beiträge

#41
Expertenforum Mykologie / Re: Xeromphalina cauticinalis ...
Letzter Beitrag von UmUlmHerum - 14. Oktober 2022, 14:08
Hallo Peter,

vielen Dank für Deine Antwort (& Deine Mail)!
Zur Info für die Mitleser (aus Peters Mail): Vladimir Antonin untersucht meine Belege weiter.

Gestern war ich noch mal vor Ort, habe weitere Bilder gemacht, weitere Belege mitgenommen und u.a. mal nach Cheilos geschaut...

Hier eine Zusammenfassung meiner aktuellen Erkenntnisse (wobei Frk. dieses Fundorts NICHT sequenziert wurden, ich aber keine Unterschiede zu den Frk. meiner anderen beiden Fundorte sehe):

– Xeromphalina cf. fraxinophila wächst nicht nur ausschließlich gesellig, sondern kann auch büschelig, siehe Foto.

– Hut-Ø erwachsener Frk.: 25...37 mm

– Die Hüte haben lange einen eingerollten Rand und sind in diesem Zustand nicht gerieft. Erst wenn sich der Rand ausrollt, wird er durchscheinend riefig (auch weiter zum Zentrum hin, nicht nur der Randbereich), ist i.d.R heller und gelappt, siehe Foto.

– Die Stiele sind bei jungen Frk. im oberen Drittel durchaus heller, jedoch in Orange-Rot-Tönen, nicht gelb/weißlich wie bei (vermutlich) X. cauticinalis, siehe Foto.

– An den Lamellenschneiden junger Frk. konnte ich keine Cheilocystiden finden, jedoch an älteren Frk. (mit "ausgerolltem Rand") sehr wohl, allerdings nicht geweihförmig verzweigt (wie für X. cauticinalis und X. setulipes beschrieben), sondern i.d.R. nicht verzweigt, wobei ich einige einfach gegabelte Cheilos gefunden habe. Die Cheilos besitzen meist inkrustierte Auflagerungen. Siehe Fotos.

Viele Grüße – Rika

#42
Expertenforum Mykologie / Re: Xeromphalina cauticinalis ...
Letzter Beitrag von Peter - 13. Oktober 2022, 07:35
Hallo Rika,

ich habe dir gerade per Mail geantwortet. Während eine andere Kollektion zu 99% mit Xeromphalina cauticinalis übereinstimmt, liegen deine unter 95%, sind also nicht eindeutig.

BG, Peter
#43
Expertenforum Mykologie / Re: Xeromphalina cauticinalis ...
Letzter Beitrag von UmUlmHerum - 10. Oktober 2022, 14:37
Servus beianand!

Nachdem ich 2020 und 2021 an meinen 3 Stellen keine Funde des ungeklärten Laubholz-Glöckchennabelings hatte, ist nun an der Fundstelle 2 (bisher einmalig am 27.11.2016) ein Massenaufkommen zu beobachten – Tausende von Fruchtkörpern auf einigen qm Fläche!
Geruch: obstartig, Geschmack: mild, KOH am Exsikkat: positiv.

@Peter Karasch: Du hast doch verschiedene Aufsammlungen sequenzieren lassen, wie Du mir vor einem Jahr bei der DGfM-Jubiläumstagung in Blaubeuren/Hessenhöfe mitgeteilt hast. Was ist denn dabei rausgekommen? Möchtest Du von der neuen (aktuellen) Aufsammlung Material? Von dieser Fundstelle hatte ich damals keine Belege... und nun jede Menge.

Viele Grüße – Rika
#44
Plattform für Pilzfreunde / Roter Gitterling auch in Bayer...
Letzter Beitrag von Peter - 22. August 2022, 08:14
Hallo Zusammen,

letzten Samstag kam die erste Fundmeldung aus München (Harlaching) aus einem Hausgarten rein.

Ziemlich sicher ist der Gitterling auch in Bayern schon deutlich häufiger und weiter verbreitet als es die bisherigen 4 Nachweise zeigen. Ich finde ihn regelmäßig in Ligurien.

https://bayern.pilze-deutschland.de/organismen/clathrus-ruber-p-micheli-ex-pers-1801-1 

Beste Grüße, Peter
#45
Plattform für Pilzfreunde / Pilzausstellung in Bayerisch E...
Letzter Beitrag von Peter - 22. August 2022, 07:56
Hallo Zusammen,

alle Pilzfreunde sind herzlich eingeladen.

Die Artenvielfalt ist schon ganz ordentlich, auch wenn wir dafür ein paar Meter laufen müssen ;)

https://www.bayerisch-eisenstein.de/news/1/758511/nachrichten/pilztage-in-der-arberlandhalle.html

Bis bald im Wald, Peter
#46
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
Letzter Beitrag von Felli - 17. August 2022, 09:17
Servus,
Das Schleudern ist zu Ende
Werner,
Das waren dann doch wohl schon zuviel Infos für dich,
Glückwunsch du bist wieder dran

Grüße
Felli
#47
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
Letzter Beitrag von Werner E. - 17. August 2022, 06:42
Guad Moang Bernd,
Lentinus suavissimus?
An liabn Gruaß
Werner
#48
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
Letzter Beitrag von Felli - 17. August 2022, 00:51
Servus,
da habt ihr euch tolle Sachen ausgedacht!
Der Reihe nach:

Hallo Hans, nein, eigentlich nicht schleimig und keinen Ring.

Werner, wie kommst du nur auf Raureif und gefroren ? --> Kein P.varius

Lieber Rudi nur weil ich keine so gute Fotoausrüstung habe muß mein Bild doch nicht gleich unscharf sein- aber gut schärfer geht immer ;) nur ein P. tubaeformis ist es auch nicht!

Abeja du hast es richtig drauf - es sind zarte Lamellen die unter dem Hut hervorstehen, und ja einen Trichterlingshabitus kann man dem Pilzchen nicht aberkennen.
Aber eine Cl. fragrans ist es nicht.
- obwohl die Beiden eine Eigenschaft gemeinsam haben!

Und noch ein Tipp:
Sporenpulver weiß

Grüße
Felli
#49
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
Letzter Beitrag von abeja - 16. August 2022, 23:51
Guten Abend,
den Rand habe ich tatsächlich auch als "haarig" interpretiert. Und nun wollt ihr da Eiskristalle sehen?
Vielleicht sind es ja auch ganz zarte Lamellen, die man da erahnt ... weiße Lamellen, irgendwie komisch umgebogen und wieder zurückgebogen am Rand.
Ganz zarte tricherförmige Pilzchen, Trichterling s.l.?

Ich tippe mal auf Clitocybe fragrans.

VG
abeja
#50
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
Letzter Beitrag von Rudi - 16. August 2022, 15:19
Schärfere Bilder kannst du nicht machen, lieber Felli?
Ich häng mich halt einfach Mal an Werners polyporus an mit tubaeformis.
LG Rudi