Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10
51
Plattform für Pilzfreunde / Peziza-Frage
« Letzter Beitrag von UmUlmHerum am 5. Juni 2022, 20:00 »
Hallo miteinander!

Vor ein paar Tagen fand ich diese Becherlinge bei Ulm (570 mNN) – sie wuchsen im erdigen Teil einer Rückegasse im Fichtenforst (mit einer Lärche und etwas entfernter ein paar Buchen), im Prinzip kalkhaltiger Boden, kann aber oberflächensauer sein.

Nun hänge ich bei der Bestimmung... Wieso wird in den Schlüsseln nicht nach der Asci-Jodreaktion gefragt? Kann das bei ein und derselben Art variabel sein?? Die Dinger sind nämlich jod-negativ! Und haben ornamentierte Sporen.

Steckbrief:
– Becher aufsitzend ohne Stiel, Ø 4-6 cm, braungranulierter Rand (nicht wellig), außen hell, schwach kleiig
– 3-schichtige Trama mit mittig dünner Textura intricata
– Asci J-, habe zwar keine Deckel gesehen, muss aber welche haben
– Paraphysen filiform, wenige leicht kopfig, septiert, enthalten Pigmente
– Sporen: ohne Tropfen, mit 2-3 Kernen (anfärbbar mit Jod u. BWB), ellipsoid, fein warzig, teils mit Graten (Höhe < 1 µm);
   Größe insgesamt ziemlich variabel – wenn ich nur die gesund aussehenden Sporen nehme:
   (15,8) 17 (18) x (6) 8 (11); Q = (1,6) 2 (2,6)

Im P.-varia-Komplex vermute ich sie nicht, dazu passen mir schon die Makro-Merkmale (kein gewellter Rand, außen wenig granuliert, relativ kleine Becher) nicht + keine glatten Sporen. An P. arvernensis glaube ich auch nicht – zu wenig Buchen, zu kleine Frk. ... und immer wieder: jod-negative Asci!

In den Datei-Namen findet Ihr die wichtigsten Infos wie z.B. Vergrößerung, Chemie etc.

Könnt Ihr mir weiterhelfen?

Viele Grüße – Rika
(21:40 Schreibfehler korregiert)
Korrektur am 07.06.22: ACHTUNG – bei den beiden Schnittbildern habe ich eine falsche Vergrößerung im Dateinamen angegeben. Der erste Schnitt ist 20x, der Zweite 80x !
52
Hallo und guten Tag Christoph,

nach heutiger Kenntnis, muss ich meine Bestimmung korrigieren. Aufgrund des Sporenmaßes und des sehr feinem, netzigen Sporenornaments, ist es nicht Gyromitra parma (Discina parma) sondern wahrscheinlich Gyromitra martinii.
Habe im Ausgangsbeitrag mein Formblatt von „Discina parma“ als Fehlbestimmung gekennzeichnet.

Liebe Grüße, eine gute Zeit und bleib gesund!
Gelbfieber & Co
53
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von Felli am 30. Mai 2022, 09:36 »
Sehr wohl, der ist es Werner.
So früh im Jahr hatte ich den noch nie bisher.
Wuchs unter Hainbuche

Also du bist wieder dran

Grüße
Felli
54
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von Werner E. am 30. Mai 2022, 06:28 »
GriadDi Bernd,
Melanogaster broomeanus?
Ab liabn Gruaß,
Werner
55
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von Felli am 29. Mai 2022, 17:27 »
War das zu wenig?
Na gut

Grüße
Felli
56
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von Felli am 27. Mai 2022, 23:33 »
Servus Hans,
gar nicht schlecht deine Idee!

Hier das versprochene Bild

Grüße
Felli
57
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von hansecker am 27. Mai 2022, 08:14 »
Hallo Bernd,
könnte auch ... Wurzeltrüffel sein.
Schöne Grüße
Hans
58
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von Felli am 26. Mai 2022, 23:37 »
Tja,
alles nicht so ganz richtig
Aber ein Basidiomycet ist es!
Morgen gibt s noch ein anderes Bild
bis dahin fröhliches weiterraten
Grüße
Felli
59
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von Werner E. am 26. Mai 2022, 23:25 »
GriasDi Bernd,
eine Scleroderma bovista?
An liabn Gruaß,
Werner
60
Plattform für Pilzfreunde / Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Letzter Beitrag von Schorsch am 26. Mai 2022, 19:12 »
Servus Felli,
hast Du etwa auch eine Hexe gefunden?
Liebe Grüße Schorsch
Seiten: 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10