Der ultimative Rätsel-Fred

Begonnen von AK_CCM, 2. Februar 2010, 11:16

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 9 Gäste betrachten dieses Thema.

Rudi

Servus Hans,

Ja, mich hat da irritiert, dass die Lamellen erst wei0lich waren und erst nach 3 Tagen gelb wurden.
Ansonsten passt das Foto bei Cetto doch ganz gut, finde ich- auch wenn sonst nicht alle Cetto-Schwammerl typisch ausschauen.

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

hansecker

Hallo Rudi,
Italien, Bruno Cetto, war meine Idee. Habe in Bd.2, Seite 321 einen ähnlichen Pilz gefunden: Lyophyllum fafrei!
Mir war seine Beschreibung und dein Foto nicht übereinstimmend.  :-X
Schöne Grüße
Hans

Rudi

Ja Werner, der isses tatsächlich.
Ich hätt ja nie gedacht, dass ich ihn einmal finden würde...
Und dann sowas.
Wir waren am Beginn einer Exkursion. Die anderen waren gerade aufgebrochen und ich wollte hinterher.
Er stand unter Kiefern, Weiden, Hasel und ähnlichem Gestrüpp am Rand eines hat weder gerötet wohl künstlich angelegten Fischtümpels mitten unter einer Großfamilie Erdritterlinge.
Ähnlich an Farben und Größe hat mich trotzdem irgendetwas an ihm dazu verleitet, ihn aufzunehmen. Dabei ist mir gleich der derbe, feste Stiel aufgefallen. Ganz gegen meine Gewhnheit hab ich ihn gar nicht am Standort fotografiert, hab ihn nur den Kollegen unter die Nase gehalten und keiner hat ihn erkannt.
Na ja, kein Wunder, er hat weder gerötet noch geschwärzt und die Lamellen waren eher weißlich als gelb, das kam erst 2-3 Tage später.
Ich hatte ihn schon fast vergessen, tolle Funde gabs zuhauf. Nach 3 Tagen hab ich dann doch Björn Wergen gefragt,er saß zum Glück im Arbeitsraum hinter mir.
Er hat das Schwammerl 3,4 Minuten angeschaut, dann kam "Lyophyllum"- 2,3 Minuten später "favrei"
Da hab ich mich fast in den Hintern gebissen...
Ich war dann 2 Tage und auch 2 Wochen später nochmal vor Ort(wir haben in der Nähe noch Urlaub gemacht) - aber nix gabs mehr.
Na gut, so gehts halt

Werner, du bist dran
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Werner E.

L. favrei?
An liabn Gruaß
Werner

Rudi

nein Werner, der Gerbereischwärzling ists leider auch nicht.Helmut hat schon ein wichtiges Merkmal erwähnt...

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Werner E.

Gerbereischwärzling?
L. leucophaeatum? Heißt der noch so?
An liabn Gruaß
Werner

Rudi

Servus Helmut
Inocybe fibrosa hab ich erst einmal gefunden im Allgäu- aber der ists nicht.
Werner jedoch hats- fast.
Ein Schwärzling, auch wenn er kaum geschwärzt hat...
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Werner E.

GriasDi Rudi,
ein Schwärzling?
An liabn Gruaß
Werner

Helmut

Servus Rudi,
mein erster Fund von Inocybe fibrosa 1987 sah ähnlich aus und ich dachte beim Finden auch zuerst an einen Ritterling. Aber die Lamellen waren nicht so gelb wie bei Deinem.
Gruß Helmut

abeja

Noch schlimmer als "Hebelömchen" sind doch nur Risspilzchen ... eventuell hier eines mit "kräftiger" ritterlingsähnlicher Statur ?
Einmal fand ich so etwas (unbestimmt, Pröbchen vergammelt) ...von mir können da keine Artvorschläge kommen.

VG
abeja


Rudi

Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

hansecker

Hallo Rudi,
Hebeloma?  ::)
Schöne Grüße
Hans

Rudi

Nein, auch keine Lepista Vielleicht sollte ich euch sagen, dass ich das Schwammerl in den Alpen gefunden hab- in Südtirol- bei der JEC- Cortinarientagung. Ist aber kein Schleierling 8)
LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

abeja

Guten Morgen,
eine seltene Lepista-Art? L. tomentosa vielleicht?

VG
abeja

Rudi

Kein Ring, Leucopaxillus und PP auch nicht.
Ich hab ihn übrigens erst für Tricholoma gehalten...
LGR
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)