Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 2809800 mal)

0 Mitglieder und 9 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline hansecker

  • Beiträge: 710
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15234 am: 30. März 2020, 18:34 »
Hallo Christoph,
so flach ist der Pilz nicht!
Schöne Grüße
Hans

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.467
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15233 am: 30. März 2020, 17:58 »
Servus beinand,

ich denke da an die Gattung Gyromitra und genauer an Gyromitra perlata, die Scheibenlorchel.  :)

Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline hansecker

  • Beiträge: 710
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15232 am: 30. März 2020, 17:28 »
Hallo abeja,
Schinken essse ich gerne, diesen Pilz möchte ich nicht essen!
Hallo Felli,
Craterocolla cerasi hat einen "Neuen Namen", aber der ist es nicht.
Schöne Grüße
Hans

Offline Felli

  • Beiträge: 315
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15231 am: 30. März 2020, 17:14 »
Und wenns was Gallertiges ist ? So was wie
Craterocolla cerasi

Grüße
Felli

Offline abeja

  • Beiträge: 668
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15230 am: 30. März 2020, 12:30 »
Hallo Hans,
die Pilze dieser "Erscheinungsform" (wenn ich da richtig liege) sehen ja alle recht ähnlich aus.
Parma(-schinken)  ::) ?

FG, abeja

Offline hansecker

  • Beiträge: 710
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15229 am: 30. März 2020, 12:10 »
Hallo abeja,
die ist es nicht.
Schöne Grüße
Hans

Offline abeja

  • Beiträge: 668
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15228 am: 30. März 2020, 11:42 »
Hallo Hans,
nee, das Ding ist taufrisch ... Gyromitra ancilis?

FG, abeja

Offline hansecker

  • Beiträge: 710
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15227 am: 30. März 2020, 09:12 »
Hallo Werner,
da keiner das "Kind" beim Namen nannte ..., also kommt das neue Rätselbild von mir. Ein Fund  vom 22. 03. 20. Ein hinweis es ist keine Pilzleiche.
Schöne Grüße
Hans

Online Werner E.

  • Beiträge: 1.276
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15226 am: 30. März 2020, 08:41 »
Servus beinand',
der Fund war zwar an Traubenkirsche, aber du hast natürlich Recht, Hans, Hauptsubstrat der Hymenochaete tabacina ist wohl Weide.
Du bist dran!
An liabn Gruaß und gsund bleim,
Werner

Offline hansecker

  • Beiträge: 710
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15225 am: 29. März 2020, 12:25 »
Hallo Werner,
mit der an der Weide komme ich nie klar, ich Rauche schon lange nicht mehr.
Schöne Grüße
Hans

Online Werner E.

  • Beiträge: 1.276
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15224 am: 29. März 2020, 11:23 »
Servus beinand',
nicht schlecht, alles gute Vorschläge...
Der Bernd hat aber auch die Gattung schon.
Die gesuchte Art bildet, wie die vorgeschlagene H. rubiginosa auch, Hutkanten, und ist deshalb leicht identifizierbar.
Also...
An liabn Gruaß,
Werner
« Letzte Änderung: 29. März 2020, 11:26 von Werner E. »

Offline hansecker

  • Beiträge: 710
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15223 am: 29. März 2020, 09:27 »
Hallo Werner,
Amylostereum areolatum?
Schöne Grüße
Hans

Offline Felli

  • Beiträge: 315
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15222 am: 29. März 2020, 00:33 »
Oh mei,
Und ich dachte es sei ein Blaufüßiger Stacheling.
Aber wenn Hans so nah dran ist versuch ichs mal mit Hymenochaete rubiginosa

Grüße
Felli

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 4.137
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15221 am: 28. März 2020, 22:04 »
Stereum sanguinolentum vielleicht?

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Online Werner E.

  • Beiträge: 1.276
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15220 am: 28. März 2020, 21:37 »
GriasDi abeja,
ich hege mit meinem Rätsel keinerlei Absicht auf Gemeinheiten.😊
Es ist kein Porling, der Hans ist vom Fk-Habitus schon nah dran.
An liabn Gruaß,
Werner