Der ultimative Rätsel-Fred

Begonnen von AK_CCM, 2. Februar 2010, 11:16

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 5 Gäste betrachten dieses Thema.

Werner E.

Servus beinand',
ihr seid noch weit weg.
Jetzt wirds klarer.
An liabn Gruaß,
Werner

abeja

Guten Morgen  :-[,
irgendetwas ist weiß bzw. hell und rötet leicht und die sichtbaren Formen sind (für mich) völlig undefinierbar ... und dann soll er noch bekannt sein ... das kann nur Abortiporus biennis sein  ;D (der mich in der Natur schon mal richtig schön genarrt hat).
Mehr fällt mir dazu erst einmal überhaupt nicht ein.

FG, abeja

Felli

Servus,
Evtl. was aus der Collybia-Ecke?
-maculata ?
Grüße
Felli

hansecker

Hallo Werner,
wenns Schwammerl a "jeder" kennt, aus der Natur, oder ausm Pilzbuch? Bei mir fremdelt der Bildausschnitt.
Schöne Grüße
Hans

Werner E.

GriasDi Helmut,
keine Amanita.
An liabn Gruaß,
Werner

Helmut

Ein Fransiger Wulstling?
Gruß Helmut

Werner E.

Servus beinand',
hier nun das neue Rätsel.
Das ist mal ein Schwammerl, das jeder kennt!
Vui Spaß damit, gsund bleim',
An liabn Gruaß,
Werner

Werner E.

GriasDi abeja,
kennst Du nicht den Spruch zur Bestimmung von nicht gleich anzusprechenden Hellsporern?
Denk dran....es könnte immer auch eine Entoloma sein....oder ein Seifenritterling! :D
Nicht dass T. boudieri nicht hier vorkommen könnte... es ist aber eigentlich eine mediterrane Art.
Ich fand auf Teneriffa mal schmächtige auffallend rötende Seifenritterlingsähnliche, die ich dann so bestimmt hab.
An liabn Gruaß,
Werner

abeja

Da wär' ich ja nieee! draufgekommen, weil bei mir sieht jeder Seifenritterlingsfund immer wieder ein bisschen anders aus als der vorherige. Und die sind nie so dick und fett.

Aber ... ich hatte mal winzig kleine Ritterlinge, die auch röteten und die vor allem so aufrissen. Diese hatte ich im DGfM-Forum angefragt und Andreas Gminder hat darin auch einen Seifenritterling erkannt (ich nicht, auch nicht am Geruch, der war eher gemüseartig), aber es war mutmaßlich die Form, die als Tricholoma boudieri bezeichnet wird.
Zum Vergleich:
https://forum.dgfm-ev.de/thread/1851-zwei-bestimmungsresistente-ritterlinge-tricholoma-cf-stiparophyllum-tricholoma-c/

FG, abeja

Felli

Tja Helmut, tut mir Leid, aber
auch mit sparsamen Tips kommt der Werner anscheinend sehr gut zurecht

Glückwunsch Werner
War doch einfach - oder?

Grüße
Felli

Werner E.

Servus beinand',
ich denke jetzt an einen Ritterling.
Tricholoma saponaceum?
An liabn Gruaß,
Werner

Helmut

Servus Felli,
grob in die richtige Richtung? Deine Tips sind auch recht sparsam! Sollte ein weißer Ritter bei Trockenheit tatsächlich so ausschauen können?
Gruß Helmut

Felli

Servus,
Rudi - lass mich kurz überlegen - hmmh - nö, keine Maronen oder Träuschlinge

Also Helmut mit Maischwammerl gehts schon mal ganz grob in die richtige Richtung

nun bin ich gespannt was noch für Vorschläge kommen ?

Grüße
Felli

Rudi

komische braune Kappen...

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Helmut

Meine letzte Idee: Trockengeschädigte Maischwammerln - auch wenn ich so noch nie gesehen habe.
Gruß Helmut