Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 2876164 mal)

0 Mitglieder und 8 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 4.141
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15267 am: 5. April 2020, 11:56 »
Das scheinen mir böhmische Dörfer zu sein...

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline hansecker

  • Beiträge: 735
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15266 am: 5. April 2020, 11:31 »
Hallo Helmut,
der "schleimt sich nicht beim Wirsberger Sternekoch ein und wird als Trüffel verkauft"! In meinem Garten hab ich den unterm Fliederstrauch, bei dem ich immer Reisig ablege, wegen den Eidechsen.
Schöne Grüße
Hans

Offline Helmut

  • Beiträge: 862
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15265 am: 5. April 2020, 10:11 »
Servus Hans,
das Biotop klingt nach Schleimtrüffel, aber deren Frk. zerfallen eher zu Schleim. Wuchs Dein Schwammerl überhaupt auf dem Boden?
Gruß Helmut

Offline hansecker

  • Beiträge: 735
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15264 am: 5. April 2020, 09:45 »
Hallo Helmut,
leider nein, Erbsenstreulinge kommer hier nicht vor, der Pilz war in einem Vorgarten bei Streuchern und einer Fichte.
Schöne Grüße
Hans

Offline Helmut

  • Beiträge: 862
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15263 am: 5. April 2020, 09:36 »
Servus,
ein alter Erbsenstreuling?
Gruß Helmut

Offline hansecker

  • Beiträge: 735
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15262 am: 4. April 2020, 17:27 »
Hallo Werner,
soo groß ist er nicht, aber auch kein Bovist, noch ein Foto.
Schöne Grüße
Hans

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.287
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15261 am: 4. April 2020, 17:17 »
GriasDi Hans,
ist oder war es ein Riesenbovist?
Ich hab nämlich dessen Leichen neulich in einem gerade sprießenden Brennnesselfeld mit Klettenlabkraut auch erst gesehen.
An liabn Gruaß,
Werner

Offline hansecker

  • Beiträge: 735
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15260 am: 4. April 2020, 16:50 »
Hallo Christoph,
also "Schwer" war der Pilz nicht mehr. Stauben kann er auch.
Schöne Grüße
Hans

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.470
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15259 am: 4. April 2020, 15:32 »
Servus Hans,

das ist ja schwerer als das erste Rätsel... puh... könnte es sein, dass es ein Überrest eines Stäublings ist?

Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline hansecker

  • Beiträge: 735
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15258 am: 4. April 2020, 08:41 »
Das Ersatzrätsel!
Den Pilz habe ich am 27.01.20 im Ortsbereich von Memmelsdorf gefunden, zwar nicht "Taufrisch" aber gut zu bestimmen!
Schöne Grüße
Hans

Offline hansecker

  • Beiträge: 735
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15257 am: 4. April 2020, 08:31 »
Hallo Rätselfreunde,
wenn leider keine Lösungsansätze kommen ...! Hier ist die Lösung: Melastiza cornubiensis auf Erde gewachsen. Stelle dann ein Ersatzrätsel
Schöne Grüße
Hans

Offline hansecker

  • Beiträge: 735
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15256 am: 3. April 2020, 09:11 »
Hallo Rika,
leider auch keine B. terrestris. Also noch ein Foto mit einem Merkmal, aber jetzt!
Schöne Grüße
Hans

Offline UmUlmHerum

  • Beiträge: 280
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15255 am: 3. April 2020, 02:14 »
Hallo Hans,
nachdem Du ein bisserl mit dem Zaunpfahl gewunken hast: Byssonectria terrestris vielleicht? Die hatte ich auch schon Anfang April in einem kälteren Jahr.
Gute Nacht – Rika

Offline hansecker

  • Beiträge: 735
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15254 am: 2. April 2020, 17:56 »
Hallo Werner,
auch keine Sacoscypha. Dieser Pilz ist "Erdverbunden".
Schöne Grüße
Hans

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.287
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15253 am: 2. April 2020, 15:46 »
Hmm..eine Sarcoscypha vllt?
An liabn Gruaß,
Werner