Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 3066177 mal)

0 Mitglieder und 13 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Schorsch

  • Beiträge: 600
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15648 am: 11. Juni 2020, 19:15 »
Servus Werner,
Ordnung stimmt schon mal. Familie leider noch nicht.
Auf ein Neues.
Liebe Grüße Schorsch
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.325
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15647 am: 11. Juni 2020, 18:35 »
O.k.....dann sag ich Helvella acetabulum.
An liabn Gruaß,
Werner

Offline abeja

  • Beiträge: 809
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15646 am: 11. Juni 2020, 18:27 »
Hallo,
ich weiß zwar nicht, an was Hans dachte ... ich dachte hier erst einmal gar nichts und dann ... Oberfläche von einem ... P-i-l-z ... vielleicht ein Ascomycet?

Jetzt ist ja "an Nadelholz" klar und ich werfe Gyromitra ancilis in die Runde.  :)

FG, abeja

Offline Schorsch

  • Beiträge: 600
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15645 am: 11. Juni 2020, 09:26 »
Servus,
Kieferngewächse stimmt schon mal.
An was dachtest Du?
Liebe Grüße
« Letzte Änderung: 11. Juni 2020, 10:16 von Schorsch »
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline hansecker

  • Beiträge: 807
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15644 am: 11. Juni 2020, 08:07 »
Hallo Schorsch,
ist der Pilz an Kiefer zu finden?
Schöne Grüße
Hans

Offline Schorsch

  • Beiträge: 600
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15643 am: 10. Juni 2020, 21:18 »
Servus abeja,
tolle Bilder! Gratulation.
Und ich mach gleich weiter.
Liebe Grüße Schorsch

Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline abeja

  • Beiträge: 809
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15642 am: 10. Juni 2020, 19:15 »
Guten Abend,
ja, da liegt Schorsch richtig und ist damit an der Reihe.

Es schüppte damals im Oktober-Dezember 2016 ganz gewaltig an einem liegenden Pappelstamm, am Altrhein (aufgestaut am Wasserkraftwerk). Inzwischen sah ich aus der Ferne da zwar noch mal Fruchtkörper, aber der schmale ufernahe Pfad ist völlig zugewachsen, da kommt man nicht mehr heran.

Ein paar Bilder noch von den Pappelschüpplingen, Hemipholiota/ Pholiota populnea ... das steht gerade überall wieder ein bisschen anders.

Nr. 1 aus dem ersten Rätselbild


Nr. 1 eine Woche später


Nr. 1 insgesamt 3 Wochen später


Von Nr. 2 rechts oben hatte ich noch eine  Detailaufnahme (daraus das ergänzte Rätselbild)
ebenso von Nr.3 und 4 hatte ich einen Ausschnitt einer Detailaufnahme eingestellt.




Es gab noch viele weitere Fruchtkörper, die sich gegen zerfasertes Holz "stemmten".


Eine Oberfläche Ende November 2016, von den Schuppen bleibt dann nicht viel übrig.


FG, abeja
« Letzte Änderung: 10. Juni 2020, 19:25 von abeja »

Offline Schorsch

  • Beiträge: 600
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15641 am: 10. Juni 2020, 09:51 »
Servus,
wenn ich schon mal in der richtigen Familie bin, dann rate ich mal weiter und sage Pholiota.
Und damit mir nicht jemand zuvorkommt, wage ich mal Pappel-Schüppling = Hemipholiota populnea.
Liebe Grüße Schorsch
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline hansecker

  • Beiträge: 807
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15640 am: 10. Juni 2020, 07:53 »
Hallo abeja,
ich möchte nicht mitraten.
Schöne Grüße
Hans

Offline abeja

  • Beiträge: 809
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15639 am: 10. Juni 2020, 07:47 »
Hallo Schorsch,
die ist es auch nicht ... aber die Familie stimmt.  ::)
FG, abeja

Offline Schorsch

  • Beiträge: 600
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15638 am: 10. Juni 2020, 01:15 »
Servus,
könnte es sich um Stropharia hornemannii handeln?
Liebe Grüße Schorsch


Stropharia hornemannii  im Hans-Watzlik-Hain
« Letzte Änderung: 10. Juni 2020, 01:17 von Schorsch »
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline abeja

  • Beiträge: 809
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15637 am: 10. Juni 2020, 00:36 »
Dann stelle ich noch ein Bild ein, alle Bilder stammen vom gleichen Tag im Oktober 2016 - alles sind junge Pilze, aber leicht unterschiedlich fortgeschritten in der Entwicklung. Das zuerst eingestellte Bild zeigte den kleinsten aus der Truppe.

Hier kuscheln Nr. 3 und Nr. 4 .... jetzt aber?  :)



FG, abeja

Offline abeja

  • Beiträge: 809
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15636 am: 10. Juni 2020, 00:26 »
Hallo allerseits,
nein, die Gattung stimmt nicht - alles noch ganz kalt.
Was ist das denn für ein Verwirrpilz ... das habe ich ja gar nicht gewollt.

FG, abeja


Offline Helmut

  • Beiträge: 862
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15635 am: 9. Juni 2020, 23:07 »
Servus Abeja,
da muss ich wieder penetrant fragen: Aber die Gattung stimmt? Vielleicht diesmal caput-medusae?
Gruß Helmut

Offline abeja

  • Beiträge: 809
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15634 am: 9. Juni 2020, 22:26 »
Hallo Werner,
nein, die ist es auch nicht.

FG, abeja