Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 2818952 mal)

0 Mitglieder und 11 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline hansecker

  • Beiträge: 714
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15515 am: 20. Mai 2020, 09:01 »
Hallo Rudi,
Phellinus Chrysoloma, bzw. P. viticola die man ja nur unterscheiden kann wenn man die Poren sehen kann?
Schöne Grüße
Hans

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 4.137
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15514 am: 19. Mai 2020, 23:45 »
Nö, lieber Helmut-
der meinige wächst nie auf laubholz!

Gut Nacht!
Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Helmut

  • Beiträge: 861
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15513 am: 19. Mai 2020, 23:33 »
Da fällt mit nach dem Fenchelporling bloss noch der profane Rotrandige ein, auch wenn ich den immer wieder auch auf Laubholz finde.
Für heut jedenfalls Gute Nacht, Rudi!

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 4.137
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15512 am: 19. Mai 2020, 23:20 »
Ja- auf Holz wächst er schon...- aber kein Laubholz!

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Helmut

  • Beiträge: 861
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15511 am: 19. Mai 2020, 22:45 »
Ganz a andere Idee, Rudi: Wächst der auf Holz und riecht Fenchel-artig?

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 4.137
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15510 am: 19. Mai 2020, 22:12 »
nö, keine Phlebia

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Helmut

  • Beiträge: 861
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15509 am: 19. Mai 2020, 22:00 »
Vielleicht einfach nur Phlebia radiata?

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 4.137
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15508 am: 19. Mai 2020, 21:52 »
Des is scho a bisserl näher!

LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Helmut

  • Beiträge: 861
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15507 am: 19. Mai 2020, 21:24 »
Servus Rudi,
Peniophora aurantiaca?
Gruß Helmut

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 4.137
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15506 am: 19. Mai 2020, 20:34 »
Servus Hans,
Da bist du noch sehr weit weg.
LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline hansecker

  • Beiträge: 714
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15505 am: 19. Mai 2020, 20:22 »
Hallo Rudi,
mit Mut zum Fehler fang ich mal mit; Dacryomyces chrysospermus zu Fragen an.
Schöne Grüße
Hans

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 4.137
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15504 am: 19. Mai 2020, 19:14 »
Ja, ich glaub, ich hatte ihn auch erst einmal an Ribes...
Hier kommt was neues, da würd mich ein volltreffer schon wundern 8)

Viel Spaß und LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline hansecker

  • Beiträge: 714
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15503 am: 19. Mai 2020, 16:34 »
Hallo Werner,
bei uns ist der Pilz am Main-Ufer an jedem Älteren Pfaffenhütchen, an Johannisbeere hab ich nur einen Fund in einem Mürsbacher Bauerngarten.
Schöne Grüße
Hans

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.278
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15502 am: 19. Mai 2020, 14:13 »
Volltreffer Rudi!
Phylloporia (Phellinus) ribis, der Stachelbeerfeuerschwamm, war gesucht.
Außer an Ribesarten wächst er auch an Euonymus europaeus, dem Pfaffenhütchen.
Meine geschätzt 20 Funde waren alle ausnahmslos an Pfaffenhütchen.
Du bist dran, Rudi. i gfrei mi auf Dei Rätsel.
An liabn Gruaß,
Werner

Offline Schorsch

  • Beiträge: 574
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15501 am: 18. Mai 2020, 22:33 »
Servus,
ein Phellinus s.l.?
Bis morgen Schorsch
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.