Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 3156356 mal)

0 Mitglieder und 5 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline hansecker

  • Beiträge: 811
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17885 am: 2. Februar 2022, 08:48 »
Hallo Rika,
Gibberella, Anamorphe Fusarium Art ist meine Vermutung.
Schöne Grüße
Hans

Offline UmUlmHerum

  • Beiträge: 342
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17884 am: 2. Februar 2022, 01:35 »
Hallo Abeja,

die Großporige Datronie finde ich vor allem graphisch einen wunderschönen Pilz, besonders die älteren, ausgewachsenen Frk.! Auch auf Deinen klasse Bildern ja sehr gut zu sehen. In dieser Saison sind sie hauptsächlich auf liegenden Buchenstämmen, fast schon in Massen. Einen kleineren Frk. in Herzform habe ich mitgenommen – die lassen sich ja prima von Substrat abziehen – und mit TesaFilm fixiert getrocknet. Könnte frau als Brosche tragen  8)

Ein neues Rätsel – diesmal kein Allerweltspilz, aber makroskopisch bestimmbar, zumindest mit ein bisschen Erfahrung. Nun kann ich als erstes Bild natürlich nicht gleich die makro-relevanten Merkmale zeigen, aber Ihr dürft ja auch Fragen zur Annährung stellen. Ich habe diese Art kürzlich (19.01.22) zum 2x gefunden und finde sie ebenfalls sehr ästhetisch.

Gute Nacht – Rika

Offline abeja

  • Beiträge: 824
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17883 am: 2. Februar 2022, 00:56 »
Hallo Rika,
genau, das ist sie!  Hast du noch was Schönes oder auch Hässlich-Interessantes zum "Verrätseln"?

Datronia mollis (nee: Datronia steinhartis, weil trockenis  ;D) Großporige Datronie - auf Esche.
Ich sehe die Art nicht sehr häufig, zwischen 2012 und 2016 ca. einmal im Jahr und danach gar nicht mehr.

Noch ein paar Bilder vom Januar-Fund, ergänzt mit einem frischen Fruchtkörper vom August 2014.

FG abeja
« Letzte Änderung: 2. Februar 2022, 00:59 von abeja »

Offline UmUlmHerum

  • Beiträge: 342
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17882 am: 1. Februar 2022, 23:18 »
Hallo Abeja,

dann tippe ich auf die Großporige Datronie (wenn sich sonst niemand rührt) – die ist diese Saison hier ungewöhnlich häufig.

Gute Nacht – Rika

Offline abeja

  • Beiträge: 824
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17881 am: 1. Februar 2022, 20:07 »
Hallo allerseits,

also gallertig ist er nicht, kein Gallertfleischiger Fältling.
Langgezogene Poren sind richtig erkannt worden von Hans ...
Nur welcher ist es denn nun, Hans?
(Magst du einloggen, oder soll jemand anderes ...?)

Vorherrschende Farben sieht man beim zweiten Bild.
Wollte man eine Schwarz-Weiß-Aufnahme vom Pilz machen, bräuchte man normalerweise gar nicht viel Farbe entfernen.
Er zeigt sich weißlich-grau und an anderen Stellen kontrastreich mit einer dunkleren Farbe. Eine namesgebende Eigenschaft (Artepitheton) hatte er hier nicht, denn die Aufsammlung war alt und trocken.

FG abeja

Offline abeja

  • Beiträge: 824
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17880 am: 1. Februar 2022, 14:38 »
Hallo,
gar keine schlechten Ideen... ob der richtige Pilz schon dabei ist?? Bitte etwas eindeutiger antworten.
Bei mir immer: Makroskopiker-Pilz!
Erstes Bild sollte tatsächlich nicht zu eindeutig sein, ob das zweite besser ist ?? Es kommt heute Abend.

FG abeja

Offline Schorsch

  • Beiträge: 601
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17879 am: 1. Februar 2022, 13:21 »
Servus Hans,
dann bin ich gespannt, ws raus kommt. Ich habe noch keine Ahnung.
Vielleicht Gallertfleischiger Fältling?
Liebe Grüße Schorsch
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline hansecker

  • Beiträge: 811
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17878 am: 1. Februar 2022, 13:16 »
Hallo Schorsch,
ich finde beide, nur da hab ich mich leider sehr undeutlich ausgedrückt!  :-[ Danke für die Nachricht!
Schöne Grüße
Hans

Offline Schorsch

  • Beiträge: 601
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17877 am: 1. Februar 2022, 11:32 »
Hallo Hans,
wen meinst Du jetzt:
Ockerweiße Weichtramete = Cartilosoma rene-hentic (ehemals Antrodia)
oder
Blasse Borstentramete = Trametes trogii (ehemals Coriolopsis trogii)?
Liebe Grüße Schorsch
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline hansecker

  • Beiträge: 811
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17876 am: 1. Februar 2022, 10:37 »
Hallo abeja,
z.Z. finde ich in den Auwäldern die Blasse Borstentramete, Cartilosoma-rene-hentic, der Ausschnitt passt auch zu Datronia und ..., da sehe ich noch kein "Land".
Schöne Grüße
Hans

Offline abeja

  • Beiträge: 824
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17875 am: 31. Januar 2022, 22:48 »
Hallo Rika,
unter meinen Bildern befindet sich so etwas nicht - aber die Art kann ja fast alles. Ich habe ein Bild, wo sie Moos und Blätter überwuchert, da wachsen "Stalagmiten" in die Höhe (aber ohne Hütchen obenauf). Bei einem anderen Bild sind ganz winzig kleine Fleckchen mit Vertiefung in der Mitte auf dem Holz, der Rand wäre jedenfalls sehr ähnlich gewesen. Da könnte ich mir vorstellen, dass sie ein Stielchen haben - habe aber nicht nachgeschaut damals.

Dann mache ich mal weiter mit diesem ?  -  gerade erst wieder mal nach längerer Zeit gesehen.

FG abeja

Offline UmUlmHerum

  • Beiträge: 342
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17874 am: 31. Januar 2022, 20:10 »
Ja, Abeja, genau! Hier veräppelt uns Phlebia radiata!  ;D

So zarte Hütchen (mit Stiel!) hatte ich letzte Woche zum ersten Mal und musste die Guten umdrehen, um drauf zu kommen. Noch dazu standen sie quasi frei und einzeln auf der Rinde. Meine ersten Radiatas mit Hut und Stiel hatte ich am 10.11.20, aber bei denen war es gleich klar – knallige Farben und weiteres Frk.-material drumrum.
Kennt Ihr auch solche Formen?

Viele Grüße – Rika

Offline abeja

  • Beiträge: 824
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17873 am: 31. Januar 2022, 18:26 »
Hallo Rika,
sollte uns hier Phlebia radiata "veräppeln" ?  :o

FG abeja

Offline UmUlmHerum

  • Beiträge: 342
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17872 am: 31. Januar 2022, 18:04 »
... keine Ideen?
Dann noch mehr Hütchen...

Viele Grüße – Rika

Offline UmUlmHerum

  • Beiträge: 342
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17871 am: 31. Januar 2022, 00:24 »
... hier das ganze Gebilde.
A bissi gemein ist das Rätsel aber schon, weil es eine atypische Wuchsform ist.

Gute Nacht – Rika