Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 3073680 mal)

0 Mitglieder und 27 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Felli

  • Beiträge: 393
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17724 am: 11. Dezember 2021, 01:28 »
Servus,
abeja ich glaube das ding ist größer als so ne Gallertträne aber
auf Holz wächst es bestimmt.
Und ich glaub dass ich das schon mal gesehen hab
oder Werner? ;D

Grüße
Felli

Offline abeja

  • Beiträge: 809
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17723 am: 11. Dezember 2021, 01:08 »
Hallo,
jetzt habe ich wahrscheinlich alle dazu gebracht, nur noch an Himbeeren zu denken ... mmmh, lecker, Sommer, Sonne.

Ich habe zwar - eigentlich - keine eigenständige Idee für den Pilz gehabt, aber so eine gewisse Suchmaschine wirft mir da einen Namen aus: Dacromyces enatus, der sieht dort nur farblich nicht so himbeerig aus, eher braun.
FoTE sagt: dirty pale brown colours ... ich mache trotzdem mal diesen Vorschlag.

FG abeja

Offline abeja

  • Beiträge: 809
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17722 am: 10. Dezember 2021, 21:11 »
Guten Abend Werner,
das ist ganz eindeutig eine gefrorene Himbeere! ;)

FG abeja

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.327
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17721 am: 10. Dezember 2021, 19:53 »
Servus beinand',

vui Spaß mit dem neuen Rätsel:

An liabn Gruaß,
Werner

Offline abeja

  • Beiträge: 809
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17720 am: 3. Dezember 2021, 18:36 »
Hallo Werner,
genau, der "isses": Neolentinus adhaerens, der Harzige Sägeblättling
Und damit übergebe ich wieder die ehrenvolle Aufgabe, was Schönes auszusuchen für ein neues Rätsel.

Nun noch die Bilder ...
vom aktuellen Fund sind sie nicht besonders gelungen, etwas unscharf, zu flüchtig fotografiert im dunklen Wald. Die Oberflächen waren auch nicht ganz so harzig, aber schon merklich.
Bei meinem Erstfund war das extrem ausgeprägt klebrig - und mich überraschend, weil ich kannte den Pilz damals noch nicht - kaum abzubekommen im Wald.

Als Ergänzung noch weitere Funde der Art:
einmal besonders "fliederfarben" erscheinend,
einmal besonders typisch, da sieht man bei den größeren Pilzen auch eine leichte Streifung am Rand
dann zwei Funde nach dem Winter, im März - da werden die Fruchtkörper sehr braun, sind aber lange ausdauernd.
(Beim letzten Bild sind sie auf einem Holzstumpf oben auf der bemoosten Schnittkante, nicht auf dem Boden.)

FG abeja
« Letzte Änderung: 3. Dezember 2021, 19:57 von abeja »

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.327
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17719 am: 3. Dezember 2021, 09:42 »
GriasDi abeja,
das schaut nach Lentinus adhaerens aus.
An liabn Gruaß,
Werner

Offline abeja

  • Beiträge: 809
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17718 am: 3. Dezember 2021, 00:45 »
An Nadelholz,

gute Nacht
abeja

Offline abeja

  • Beiträge: 809
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17717 am: 2. Dezember 2021, 20:44 »
Also dann, hier kommen ein paar (noch) kleine Pilzchen von oben.

FG abeja

Offline abeja

  • Beiträge: 809
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17716 am: 2. Dezember 2021, 17:47 »
Hallo Hans,
kein Seitling, aber er wächst wie Seitlinge auf Holz.
Nachher stelle ich die komplette Ansicht "von oben" ein, wer will vorher noch einen Tipp abgeben?

FG abeja

Offline hansecker

  • Beiträge: 808
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17715 am: 2. Dezember 2021, 09:12 »
Hallo abeja,
ein Seitling?
Schöne Grüße
Hans

Offline abeja

  • Beiträge: 809
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17714 am: 1. Dezember 2021, 21:17 »
Neeee ...
Den sehe ich häufiger als einmal im Jahr, also im Winter eigentlich jedes Mal, wenn ich in den Wald gehe.

FG abeja

Offline Felli

  • Beiträge: 393
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17713 am: 1. Dezember 2021, 20:50 »
 :-\ Panellus stypticus ?

Grüße
Felli

Offline abeja

  • Beiträge: 809
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17712 am: 1. Dezember 2021, 18:03 »
Hallo,
das sind sehr gute Ideen, stimmen aber leider überhaupt nicht.  ;D
Corticium roseum hatte ich zwar im letzten Winter gefunden (bin mir eigentlich sicher), aber bei mir sind das ja immer so unmikroskopierte "cf."-Bestimmungen ... und damit "trau" ich mich ja gar nicht, ein Rätsel zu machen.
Das war hier in diesem Beitrag, wen es interessiert.

Meine Pilze sind noch sehr jung, die Oberflächen erschienen ziemlich weißlich, bei Berührung aber auch etwas fleischfarben-rosé. Es ist eine Art, die ich ca. einmal im Jahr finde, trotzdem wusste ich hier (nur von oben) den Fund erst mal nicht einzuordnen. Irgendwie bin ich völlig aus der Übung, ich musste ihn herumdrehen.

FG abeja

Offline hansecker

  • Beiträge: 808
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17711 am: 1. Dezember 2021, 12:08 »
Hallo abeja,
wenn ich mein Foto von C. roseum stark vergrößere bin ich auch bei Werner, nur die Farbe ist bei mir mehr ins rosa gehende.
Schöne Grüße
Hans

Offline Felli

  • Beiträge: 393
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17710 am: 1. Dezember 2021, 11:18 »
Servus,
da sieht so pudrig aus, erinnert mich an Aleurodiscus amorphus
Grüße
Felli