Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 2882834 mal)

hansecker und 8 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline abeja

  • Beiträge: 706
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15310 am: 12. April 2020, 18:56 »
Ich habe gerade noch einen etwas größeren Ausschnitt vorbereitet, aber ich warte noch ein wenig ab - bis zu nächtlichen Stunden.   ;)
Was ich bisher gezeigt habe, ist wieder so etwas aus der 100-prozent-Ansicht - das sieht dann immer eher wie "Pixelbrei" aus. Am besten ist es, sich das Ganze aus etwas mehr Abstand anzuschauen.

FG, abeja

Offline abeja

  • Beiträge: 706
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15309 am: 12. April 2020, 18:36 »
Hallo,
da seid ihr noch nicht auf der richtigen Fährte.
Christoph ist aber ... etwas ... näher dran.
Wenn ich schrieb "ich bleibe mal im Vergleich zum vorhergehenden Rätsel bei ähnlichen Farben" dann könnte das missverständlich gewesen sein.
Der Pilz ist nicht so hell, nicht so weißlich. Die hier gezeigte Farbe entpuppt sich im Internet-Bildvergleich innerhalb der Bandbreite, die die Art "kann", eher im hellen Bereich. Die Art kann auch etwas dunkler sein.

FG, abeja

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.470
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15308 am: 12. April 2020, 18:21 »
Servus abeja,

erst dache ich an einen Vogel bzw. dessen durch Trockenheit schlappes Gefieder. Aber das wird es ja nicht sein. Drum versuche ich es mal mit einem Schopftintling.

Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Online hansecker

  • Beiträge: 740
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15307 am: 12. April 2020, 08:13 »
Hallo abeja,
der Gezonte Ohrlappenpilz?
Schöne Grüße
Hans

Offline abeja

  • Beiträge: 706
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15306 am: 12. April 2020, 00:49 »
Guten Morgen und frohe Ostern (trotz ... usw.)
ich bleibe mal im Vergleich zum vorhergehenden Rätsel bei ähnlichen Farben  :D.
Ich habe gerade noch umdisponiert. Die Art, die ich zuerst ausgesucht hatte (Oberflächenausschnitt) erschien mir durch Trockenheit etwas untypisch.
Hier der ist typisch und frisch 8).

FG, abeja

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.287
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15305 am: 11. April 2020, 23:05 »
GriasDi abeja,

ja, das könnte sein.
Es ist auch so! :)
Climacocystis borealis, der Nördliche Schwammporling.
Ich freu mich auf Dein Rätsel, abeja!


Offline abeja

  • Beiträge: 706
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15304 am: 11. April 2020, 22:08 »
Hallo Werner,
könnte das ein Nordischer Schwammporling sein?

FG, abeja


Online hansecker

  • Beiträge: 740
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15303 am: 11. April 2020, 22:05 »
Hallo Werner,
Striegelige Tramete?
Schöne Grüße
Hans

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.287
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15302 am: 11. April 2020, 21:09 »
Servus beinand',
kein Dorniger Stachelbart, auch kein anderer.
Auch kein Schirmlingsartiger und auch kein Milchling.
Er gehört zu den Aphyllorales.
An liabn Gruaß,
Werner

Online hansecker

  • Beiträge: 740
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15301 am: 11. April 2020, 20:09 »
Hallo Werner,
ein Milchling, der Flaumige? Meine letzten Fenchelporlinge hatten die Fruchtschicht nach oben und schön geleuchtet,
Schöne Grüße
Hans

Offline Schorsch

  • Beiträge: 589
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15300 am: 11. April 2020, 20:07 »
Servus,
was ist jetzt das neue Bild?
Was Christoph als dornig gesehen hat, schaut bei mir eher mehlig aus, wie zum Beispiel der
Behangene Mehlschirmling - Cystolepiota seminuda.
Frohe Ostern Schorsch
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.470
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15299 am: 11. April 2020, 20:00 »
Servus Werner,

das neue Rätsel sieht sehr dornig aus, und irgendwie stachelbärtig  8)

Ja, wer Mucronella sucht, kennt dunkle Fenchelporlinge. Nur war der topfit - und es ist typisch, dass die Fruchtschicht immer kleiner wird, man also immer auch alte, geschwärzte Poren/Röhren neben der aktuellen Kante sieht.

Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.287
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15298 am: 11. April 2020, 19:48 »
GriasDi Christoph,

mir kam das gleich bekannt vor.
Ich schau regelmäßig an alten Fenchelporlingen nach Mucronellaarten, wie z.B. M. bresadolae.







Hier nun das neue Rätsel



An liabn Gruaß und gsund bleim,
Werner
« Letzte Änderung: 11. April 2020, 20:02 von Werner E. »

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.470
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15297 am: 11. April 2020, 13:37 »
Hier nochmal von oben:



 ;D

An scheenan Gruaß,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.470
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15296 am: 11. April 2020, 13:35 »
Seass Werner,

dir darf man auch keinen Millimeter zu viel zeigen... ich hatte schon befürchtet, dass es jetzt zu leicht ist. Na klar, es ist Osmoporus odoratus / Gloeophyllum odoratum.



Du bist dran  :)
Liebe Grüße,
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)