Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 3146086 mal)

0 Mitglieder und 6 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline abeja

  • Beiträge: 824
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15719 am: 19. Juni 2020, 20:56 »
Hallo Hans,
komisch, je "leichter" die Rätsel, desto schwerer fallen mir die Ideen dazu.
Kann es sein, dass der Pilz hier es auch nicht so leicht hat, weil er "behangen" ist?

Bei "heute gefunden" und "super leicht" fällt mir Psathyrella candolleana ein.
Da habe ich selbst ein Bild, wo es ähnliche Strukturen geben könnte (aber eigentlich noch mit einer länglichen Faserstruktur erahnbar). Ich nehme den trotzdem, damit hier ein Anfang gemacht wird.

FG, abeja

Offline hansecker

  • Beiträge: 811
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15718 am: 19. Juni 2020, 17:41 »
Hallo Schorsch,
Danke für die "Stab-übergabe"! Der war immer als Einzelgänger, aber regelmäßig in meinem Garten.  Hab noch schnell einen Fund von gestern als SL-Rätsel bearbeitet. (Super-Leicht-Rätsel) Wenns bis morgen früh gelöst ist gibts noch die Auflösung.
Schöne Grüße
Hans

Offline Schorsch

  • Beiträge: 601
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15717 am: 19. Juni 2020, 17:13 »
Gratulation,
bei Dir auch im Garten?
Wir freuen uns auf Dein Rätsel nächste Woche.
Allen ein schönes Wochenende
Schorsch

Milchweißes Samthäubchen (Conocybe albipes, früher C. lactea)

Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline hansecker

  • Beiträge: 811
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15716 am: 19. Juni 2020, 16:55 »
Hallo Schorsch,
das Milchweiße Samthäubchen als "Stammgast" im Garten.
Schöne Grüße
Hans

Offline Schorsch

  • Beiträge: 601
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15715 am: 19. Juni 2020, 14:09 »
Servus lieber Hans,
gib nur das Ergebnis Deiner Überlegungen bekannt! Dann zeig ich auch das Bild des Schwmmerls.  :)
Wir warten gerne, bis Du nächste Woche in aller Ruhe Zeit findest, Dein neues Rätsel einzustellen.
Ich freu mich drauf.
Liebe Grüße Schorsch
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline hansecker

  • Beiträge: 811
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15714 am: 19. Juni 2020, 13:46 »
Hallo Schorsch,
ich hab bis Diestag keine Zeit, darum lasse ich gerne den Mitratern den Vortritt!
Schöne Grüße
Hans

Offline Schorsch

  • Beiträge: 601
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15713 am: 19. Juni 2020, 10:15 »
Servus,
trau Dich nur das MWS voll auszuschreiben. Ich denke Du hast es erraten, auch wenn es eigentlich "nicht Deine Sache" ist.
LGS

Oder soinmas aa so gejtn lassn? jezat wart i erst amoi.
« Letzte Änderung: 19. Juni 2020, 12:22 von Schorsch »
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline hansecker

  • Beiträge: 811
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15712 am: 19. Juni 2020, 10:09 »
Hallo Schorsch,
solche Pilze sind nicht meine Sache, das M.W.S. könnte so aussehen.
Leicht & Leicht sind halt "zwei paar Stiefel"!
Schöne Grüße
Hans

Offline Schorsch

  • Beiträge: 601
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15711 am: 19. Juni 2020, 09:03 »
Servus,
inzwischen sind wir wenigstens in der richtigen Familie gelandet.
Da sieht man, dass "einfach" relativ ist. Für mich ist das Pilzchen sehr vertraut, da es sich jedes Jahr zuverlässig bei mir im Garten blicken lässt. Jetzt hoffe ich, es nicht zu einfach gemacht zu haben  :) ;).
Schönes Wochenende Schorsch
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline abeja

  • Beiträge: 824
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15710 am: 19. Juni 2020, 00:19 »
Hallo Schorsch,
dann interpretiere ich dieses an manchen Stellen etwas schmutzige (grünliche) Weiß (was ich erst für Schatten o.ä. hielt) als "gelblich" (gewesen) und tippte auf Bolbitius titubans.

FG, abeja

Offline Gudrun

  • Beiträge: 51
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15709 am: 18. Juni 2020, 22:16 »
Hallo Schorsch,
also Coprinopsis gehört zur Familie Psathyrellacaea, aber Coprinus zu Agaricacaea. Und dann soll es leicht sein, was ich als "allgemein bekannter Pilz" interpretiere. Dann versuche ich es mal mit dem Schopftintling - obwohl man weit reinzoomen müsste, um eine solche Struktur ohne Schuppen zu sehen.
Schönen Abend
Gudrun

Offline Schorsch

  • Beiträge: 601
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15708 am: 18. Juni 2020, 22:06 »
Sorry,
Ordnung stimmt. Familie muss es heißen.
LGS
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline abeja

  • Beiträge: 824
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15707 am: 18. Juni 2020, 20:50 »
Hallo,
und noch mal "ui".
Wenn die Ordnung nicht stimmt, dann fällt ja sehr viel weg (alle Agaricales).
Also ganz auf Null ... so groß wie ein Faltentintling und steht einfach so herum ... am Wegrand, im Laubwald vielleicht?

Ist es vielleicht die Oberfläche von einem Blassen Pfifferling. Cantharellus pallens?

FG, abeja

Offline Schorsch

  • Beiträge: 601
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15706 am: 18. Juni 2020, 19:34 »
Liebe Gudrun,
schön, dass Du mal wieder mitmachst.
Ordnung Familie stimmt noch nicht, aber Größe und Ökologie sind schon mal in der Nähe.
Liebe Grüße Schorsch
« Letzte Änderung: 18. Juni 2020, 22:07 von Schorsch »
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline Gudrun

  • Beiträge: 51
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #15705 am: 18. Juni 2020, 19:23 »
Hallo Schorsch,

ich denke an die Huthaut von einem Faltentintling, nehme mal den Grauen (also atramentaria).

Viele Grüße
Gudrun