Allgemein > Expertenforum Mykologie

Röhrlinge Schnittbilder des 1. und 2. Tages

(1/4) > >>

Matthias:
Hallo Zusammen,
hier noch Schnittbilder vom Blauenden Königsröhrling und Mährischem Filzröhrling,
viele Grüsse
Matthias

Matthias:
Hallo Renate,
vielleicht findest du ja wieder frische Exemplare ohne Schimmel, wäre schön das aufzulösen.
Blauende Goldröhrlinge sind selten, ich kenne nur eine Fundstelle in Oberfranken, aber da ist das Blauen immer zu sehen gewesen,
Viele Grüsse
Matthias

Renate:
Guten Abend,

zuerst einmal vielen Dank für Eure Rückmeldungen.

Lieber Christoph, das wäre Klasse, wenn so das eine oder andere klarer wird und auch neue Merkmale dazukommen. :) Felli hat es gleich vorgemacht.

Lieber Felli,  :o :o :o Ich habe schon mit Überraschungen gerechnet, aber so schnell und so toll. Dein König ist ja der Wahnsinn, so ein intensives Rot. Und auch die anderen, man sieht sie ja sonst selten. Vielen Dank fürs Zeigen.

Lieber Matthias, vielen Dank für den Hinweis zu Suillus grevillei, die werde ich dieses Jahr genau beobachten, vielleicht sehe ich auch mal einen Blauenden.
Genauso Danke für den Hinweis zu Leccinum vermutlich nicht versipelle. Ich habe ein "Studio-Foto" vom Stiel bei den Fotos ergänzt. Die Eichen-Rotkappen, die ich kenne, sind eher dunkler, so wie Deine (vielen Dank für die Fotos samt Schnittbildern). Das Orange vom Hut dieses Pilzes war schon sehr hell, aber nicht leuchtend. Ich werde das auf jeden Fall beobachten.  An diesem gezeigten Pilz kann ich leider nichts mehr nachprüfen. Ich habe ihn weggeworfen, weil er einfach verschimmelt war. Espen-Rotkappe halte ich für möglich. Sobald ich wieder mehr Zeit habe, werde ich meine Rotkappen-Fotos durchforsten und Literatur wälzen... Leccina stehen für heuer definitiv auf dem Programm bei mir.

Liebe Grüße
Renate

 

Matthias:
Hallo Zusammen,
hier mal die Eichenrotkappe mit Schnittbildern,
viele Grüsse
Matthias

Matthias:
Hallo Renate,
eine schöne Arbeit zeigst du hier, gefällt mir gut.
Deine Birkenrotkappe sieht mir wegen der braunnen Stielschuppen eher nach der Espenrotkappe aus, kann aber die Eichenrotkappe auch nicht ausschliessen wobei die meist von der Hutfarbe dunkler ist und ins Rotbraune geht.

Suillus grevillei: ist gelb und bleibt gelb
Der kann im Fleisch auch deutlich blauen, kommt aber selten vor, Habe es selbst schon gesehen aber leider nie ein Bild davon gemacht. Habe hier einn Bild davon gefunden: https://www.123pilze.de/000Forum/board/index.php?thread/10841-seltsamer-r%C3%B6hrling/
viele Grüsse
Matthias

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln