Autor Thema: "Komischer" Porling aus der Toskana  (Gelesen 2561 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Der Juergen

  • Beiträge: 88
    • www.pilzflora-ehingen.de
Re: "Komischer" Porling aus der Toskana
« Antwort #4 am: 21. November 2010, 19:06 »
Hallo Werner und Peter,

sehr interessant! Wie ist jetzt diese (auch im KRIEGLSTEINER erwähnte) "halb-anamorphe" A. biennis var. distorus zu "verschubladen"? Handelt es sich um Basidiocarpe von A. biennis, der teilweise Anamorphe (Ceriomyces terrestris) "aufsitzen"?

Grüßle
Juergen

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.083
Re: "Komischer" Porling aus der Toskana
« Antwort #3 am: 21. November 2010, 13:29 »
Griasdi Peter,

Du meinst die Anamorphe Ceriomyces terrestris, bzw. die +- anamorphe Varietät von A. biennis var. distortus ?
Dann sind das die Chlamydosporen, die der Bernd da fotografiert hat.
Ja, danke, das könnte gut hinkommen.

Gruaß Werner

Offline Peter W.

  • Beiträge: 890
    • Pilzfreunde Chemnitz
Re: "Komischer" Porling aus der Toskana
« Antwort #2 am: 21. November 2010, 12:51 »
Hallo Werner,

Von Porlingen habe ich wenig Ahnung, aber das dürfte auch Abortiporus biennis sein.

Gruß Peter
Pilze haben ein Manko, einige kann man essen!

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.083
"Komischer" Porling aus der Toskana
« Antwort #1 am: 21. November 2010, 12:36 »
Servus beinand',

der Vereinskollege Bernd Fellmann bat mich wegen folgendem Porling um Hilfe, wobei ich ihm leider nicht helfen konnte.

Mir seinem Einverständnis stelle ich nun seine Fotos ins Forum.
Vielleicht kann jemand von Euch was damit anfangen...

Gruaß aus München, Werner