Autor Thema: meine diesjährigen Schmankerl....  (Gelesen 1660 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.281
  • Präsident
    • BMG e.V.
Re: meine diesjährigen Schmankerl....
« Antwort #2 am: 13. November 2010, 22:02 »
Servus Marc,

ich hab in den Hasenröhrling noch nie reingebissen *zugeb*. Daher kann ich nichts zum süßen Geschmack sagen. Er wächst auch nördlich von Leutstetten an der Würm.

Boletus rhodoxanthus stand heuer in Massen an der Würm - ich hab an einer Stelle über 40 Fruchtkörper zählen können. Du warst also zur falschen Zeit unterwegs. Er kommt aber fast jedes Jahr.

Cordyceps militaris habe ich in Leutstetten noch nie gefunden, sondern nur im Gebirge (Alpen, Bayerwald). Schöner Fund!

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Marc

  • Beiträge: 18
meine diesjährigen Schmankerl....
« Antwort #1 am: 13. November 2010, 19:39 »
Hallo Zusammen,

meine Frau kennt ja nur zum Teil meine persönliche Top 10 der noch zu findenden Wunschpilze.
Trotzdem ist sie mit Ihrem Finderglück für mich Gold wert. Jetzt erzähle ich mal was es dieses Jahr
bei mir so an persönlichen "Krachern" gab (Fundort: Weihenbuchet, Leutstetten)

1.) sie war mitm Hund unterwegs und hatte mir, als ich vom arbeiten kam, einen "gallenröhrlingsartigen" Pilz vorgelegt.
Ein Hasenröhrling! Ich habe das Stielfleisch probiert. Es war ZUCKERSÜSS.
Habe ein paar Tage später auch ein weiteres Exemplar vor Ort probiert. Genauso süß.
Scheint also kein Zufall zu sein. Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht?

2.) dann bringt sie mir im selben Korb Ramaria sanguinea. Endlich mal eine Koralle die ich ansprechen konnte :-)

3.) sowie ein Stück Hericium coralloides. Foto anbei. Den hab ich mir auch nochmal live angeschaut.
Werner, Peter, Christoph und weitere Bayuwaren kennen den Fleck schon.

4.) beim gemeinsamen "Totentrompetenausflug" (na ja, für mich wars eher ein "Rote-Boleten-Ausflug" ;-) )
kommt Sie mit nem orangenen Köpfchen an. Ich bin fast durchgedreht: "wo, wo, wo hast du das her??"
Ein für mir traumhafter Fund: Cordyceps militaris. 4 FK auf einer Puppe. Unten die Bilder.

5.) die Hirschfarbene Tramete war auch noch flashig (soferns denn eine war; siehe anderer Thread)

Leider sind mir B.rubrosanguinea und B.rhodoxanthus immer noch nicht begegnet. Aber egal, in meiner
persönlichen Wunschliste rücken immer mehr Pilze nach als ich finde. Die Hoffnung stirbt zuletzt :-)

Wünsch' euch was!

Marc
---------------------------------------------------------------
Es kommt nicht darauf an dem Leben mehr Tage, sondern den Tagen mehr Leben zu geben.