Autor Thema: aktuell: Häufung von Vergiftungsfällen - erste allgemeine Informationen  (Gelesen 3662 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.948
  • Präsident
    • BMG e.V.
Als Ergänzung noch folgende Kurzinformation, die ich heute vom Giftnotruf München erhalten habe:

Es sind ganz aktuell die ersten schweren Amanitin-Vergiftungen aufgetreten! Nähere Informationen habe ich zurzeit noch nicht vorliegen.

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.948
  • Präsident
    • BMG e.V.
Wie ich eben von der TU München erfuhr, häuften sich in den letzten zwei Wochen die Pilzvergiftungen in Bayern.

So gab es vor zwei Wochen zwei Vergfitungen durch den Karbolegerling (Agaricus xanthoderma s.l.). Zurzeit wachsen auch viele Arten der Giftegerlinge. Ich selber habe in der letzten Woche vier Arten in Händen gehabt (A. xanthoderma s.str., A. moelleri, A. phaeolepidotus und A. pseudopratensis).

Seit den letzten zwei Wochenenden traten in Bayern zudem mehrere Pantherpilz/Fliegenpilz-Syndrom-Ereignisse mit typischen Verläufen auf.

Sobald ich nähere Informationen erhalte, werde ich diesen zusammenfassenden Beitrag durch genauere Informationen ersetzen. Ich bitte zudem die beteiligten Pilzsachverständigen um Rückmeldungen/kurze Informationen.

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)