Autor Thema: Hebeloma vesterholtii spec. nov. - mit Link zur Originalbeschreibung  (Gelesen 1800 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hias

  • Beiträge: 143
    • Hias' Schwammerlseiten
Danke Christoph,

hab ich abgespeicher!

Grüße
Hias

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.260
  • Präsident
    • BMG e.V.
Liebe Pilzfreunde,

die Gattung Hebeloma, die Fälblingen, ist seit der Monographie von Vesterholt endlich für alle Pilzfreunde zugänglich geworden. Das Buch ist aber sicher noch nicht der Weisheit letzter Schluss. Der Wissenszuwachs geht immer weiter, teils auch dank genetischer Methoden.

Es war also nur eine Frage der Zeit, bis sich wieder etwas in dieser Gattung bewegt. Im aktuellen Jahrgang der Mycological Progress wurde nun Hebeloma vesterholtii neu beschrieben. Die Art ähnelt anatomisch sehr der bekannten Hebeloma theobrominum (= H. truncatum = Dunkler Kakaofälbling), unterscheidet sich aber durch eine andere Hutfarbe, (für mich auf den ersten Blick durch zierlichere Fruchtkörper) und anders geformte Sporen (die Maße sind aber sehr ähnlich).

Die Autoren haben die Artabgrenzung auch molekulär geprüft und die Art ist in der Section Theobromina gut von anderen Taxa abgegrenzt.

Der Artikel wurde von Springer allgemein zugänglich online gestellt: http://www.springerlink.com/content/a27094u35vm64098/fulltext.pdf

Der Artikel darf übrigens legal weitergegeben und auch in allen Medien reproduziert werden, solange dies nicht kommerziell geschieht.

In dem Artikel findet ihr die Beschreibung nebst Mikrozeichnungen, Mikrofotos und Fruchtkörperfotos und natürlich auch die DNA-Stammbäume.

Das neueste Heft ist übrigens komplett herunterladbar. Es lohnt sich daher, immer wieder mal auf die Seite der Zeitschrift zu schauen: http://www.springerlink.com/content/120015/

LG
Christoph

P.S.: es steht natürlich der deutsche bzw. bayerische Erstnachweis aus   8);D 8)
« Letzte Änderung: 17. Mai 2010, 11:49 von Christoph »
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)