Autor Thema: Pilz scannen  (Gelesen 9575 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dorle

  • Gast
Antw: Pilz scannen
« Antwort #3 am: 16. Mai 2010, 14:00 »
Hallo Christoph,
ich durchforste mal meine Bilder und dann häng ich eins dran.
Bitte noch etwas Geduld.
Thomas.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.260
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Pilz scannen
« Antwort #2 am: 16. Mai 2010, 13:36 »
Hallo Thomas,

kannst Du so ein Bild mal zur Veranschaulichung hier anhängen?

LG
Christoph

(P.S.: habe den Beitrag hierher verschoben, wenn's Dir Recht ist)
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

dorle

  • Gast
Pilz scannen
« Antwort #1 am: 16. Mai 2010, 13:29 »
Der Risspilzexperte Helmut Zitzmann hatte mir auf der Bayrischen Mykologischen Tagung der BMG einen wertvollen Tipp gegeben.
Man kann Pilze auch auf den Scanner legen und die Ergebnisse sind besser als ich dachte. Selbstverständlich geht es nicht um einen Ersatz oder eine Konkurrenz zur Photographie.
Aber ich glaube keinem von uns ist Folgendes fremd. Man kommt wieder mal mit eigentlich zu vielen Pilzen nach Hause und ahnt schon, dass nicht alle bearbeitet werden können etc. Klar könnte man jetzt auch noch Photos machen. Aber bei Zeitmangel geht das Scannen wesentlich schneller und es können einige Pilze gleichzeitig oder hat man von einer Art mehrere der Pilz von allen Seiten mit einem Scan aufgenommen werden. Des Weiteren kann man die -soweit gemacht- Handnotizen gleich mitscannen usw. Wie gesagt, es muss jeder selbst mal ausprobieren. Ich habe die Erfahrung gemacht wenn man unter Zeitdruck steht, sei es privat oder beruflich, ist dies eine Methode die nahezu keine Zeit in Anspruch nimmt und man hat in jedem Fall was dokumentiert.
Noch was zur Technik. Da es meist nicht  geht über die Pilze den Deckel vom Scanner zu legen, benötigt man Abstandshalter. Ich verwende hierfür alte Weinkorken, die ich an die jeweiligen Ecken des Scanners anbringe und lege dann den Deckel darauf.
Rückmeldungen hoffentlich auch nach Erprobung würden mich freuen.
Thomas.