Autor Thema: Inocybe-Treffen Ende August 2010 an den Alpen  (Gelesen 2689 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Karl W

  • Beiträge: 10
Re: Inocybe-Treffen Ende August 2010 an den Alpen
« Antwort #4 am: 3. Juni 2010, 09:28 »
Hallo Helmut

Ich hätte gerne nähere Infromationen zu dem Treffen und hoffe sehr,
das ich eine Teilnahme zeitlich einrichten kann.

LG Karl

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.265
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Inocybe-Treffen Ende August 2010 an den Alpen
« Antwort #3 am: 13. Mai 2010, 17:59 »
Servus Helmut,

eine tolle Aktion! Ich hoffe, dass genügend interessierte Teilnehmer zusammenkommen. Ich würde ja gerne selber mitmachen, aber ich bin Ende August eine Woche beim Jahrestreffen der ARGE Österreichischer Pilzberater. Wir treffen uns vom 22.8.-28.8.2010 in Landeck in Tirol. Ist ja vermutlich nicht sehr weit von Eurem Trefpunkt weg. Vielleicht kann man ja eine Exkursion gemeinsam machen?

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

dorle

  • Gast
Antw: Inocybe-Treffen Ende August 2010 an den Alpen
« Antwort #2 am: 13. Mai 2010, 16:43 »
Hallo Helmut,
kannst Du mir die von Dir erwähnten weiteren Infos zukommen lassen?
Mit bestem Dank im Voraus und nochmals danke für den interessanten und lehrreichen Risspilzkurs im Münchener Pilzverein.
Bis bald mal
Thomas Kassel

Offline Helmut

  • Beiträge: 654
Inocybe-Treffen Ende August 2010 an den Alpen
« Antwort #1 am: 13. Mai 2010, 12:37 »
Hallo Freunde der Risspilze,

der Arbeitskreis Inocybe trifft sich dieses Jahr Ende August im Gebiet der Bayerischen Alpen. Es handelt sich um ein Arbeitstreffen, bei dem es vorrangig um die Bearbeitung der Gattung in diesem Gebiet geht. Organisierte Fahrten mit Bussen gibt es nicht, dafür fällt auch keine Teilnahmegebühr an. Der Ablauf wird "klassisch" sein: Vormittags Exkursion, nachmittags und abends Bestimmung / Diskussion und vielleicht die eine oder andere Präsentation.

Der Arbeitskreis wurde übrigens am 12. Mai 2001 in Chemnitz offiziell gegründet (als AK der DGfM), organisiert von Peter Welt.

Wer an dem Arbeitstreffen interessiert ist, erhält gerne weiter Informationen von mir. Mitbringen sollte man:

- Interesse an der Gattung Inocybe
- Grundkenntnisse im Mikroskopieren (am Besten ein eigenes geeignetes Mikroskop haben).

"Wirrköpfige" Grüße

Helmut Zitzmann