Autor Thema: Inseln und deren Pilze  (Gelesen 2200 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dorle

  • Gast
Antw: Inseln und deren Pilze
« Antwort #5 am: 2. April 2010, 13:57 »
Prima,
ich seh schon, langweilig wird das ganz bestimmt nicht. Till Lohmeyer werde ich auf jeden Fall noch kontaktieren. Wenn ich die Fundstelle von Till bekomme, würde ich das Heft natürlich gerne noch vor dem 24.04.2010 haben. Eventuell hat`s jemand auf Vorrat und kann`s mir verkaufen, sonst gehe ich direkt an den Herausgeber.
Wird spannend.
Thomas.

Offline Christoph

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.278
  • Präsident
    • BMG e.V.
Antw: Inseln und deren Pilze
« Antwort #4 am: 2. April 2010, 13:37 »
Hallo Thomas,

ich habe auf Borkum (im Spätherbst) mal nach Schwammerln geschaut. Ich habe mich ein bisserl auf die Pilze an Holz gestürzt. Jedenfalls war der Birkenhexenbesen auffallend häufig und auch der Tschaga-Pilz war leicht zu finden (Inonotus obliquus). Dann natürlich Hasenboviste an den Dämmen (Magerwiesen).
Jetzt im Frühjahr sieht es an bezüglich Agaricales vermutlich nicht so gut aus. Für Ascomyzetenfreunde ergibt sich aber in den Dünenlandschaften ein weites Feld. Till Lohmeyer hat über die Pilze Helgolands publiziert (auch über die nahegelegene Sandbank). Er kann Dir sicher Tipps geben. Ich habe leider das Zitat nicht mehr parat (war es die Z.Mykol.? - Ich glaube).

LG
Christoph
Argentum atque aurum facile est laenamque togamque mittere, boletos mittere difficile est
(Silber und Gold, Mantel und Toga kann man leicht verschenken, schwer ist es aber, auf Pilze zu verzichten - Spruch von Martial)

dorle

  • Gast
Antw: Inseln und deren Pilze
« Antwort #3 am: 2. April 2010, 13:23 »
Danke für die Blitzantwort.
Falls die Jahreszeit paßt, "knöpf" ich mir den als ersten vor. Wenn`s gelingt schick ich die ein Exsikkat.
Thomas.

AK_CCM

  • Gast
Antw: Inseln und deren Pilze
« Antwort #2 am: 2. April 2010, 13:18 »
Hallo Thomas,

aus dem Stegreif fällt mir der Grobschuppiger Salzwiesen-Champignon (Agaricus bernardii) ein, den man z.B. auch an Straßenrändern aufgrund des Streusalzes im Winter finden kann:

http://www.pilze-augsburg.de/galerie/displayimage.php?album=4&pos=3

Gruß, Andreas

dorle

  • Gast
Inseln und deren Pilze
« Antwort #1 am: 2. April 2010, 13:10 »
Gleich mal das nächste Thema und die nächste Anfrage.
Ich fahre am 24.04.2010 auf die nordfriesische Insel Amrum.
Interessieren würde mich, ob und gegebenenfalls welche Literatur es über Pilze auf den nord-ost- und westfriesischen Inseln gibt. Auch welche typischen Arten. So sind mir noch von meinen Aufenthalten auf Amrum und Föhr in den Jahren 1993 bis1995 -zu der Zeit hatte ich leider noch lange meine Leidenschaft für die Pilze nicht entdeckt-  als typische Pflanzenarten der Strandhafer und der Queller in Erinnerung geblieben. Interessant sind sicher die Dünen, die Strandbereiche und die Salzwiesen.
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe hatten sich Hennig/Kreisel mal die Ostseeinsel Hiddensee vorgenommen. Da habe ich aber noch nicht nachgeschaut.
Schöne Ostern Euch allen
Thomas.