Umfrage

Würdet ihr eine fremdsprachige Pilzzeitschrift aufgrund schöner Fotos kaufen?

Ja, schöne Abbildungen kann man nicht genug haben.
2 (15.4%)
Wenn der Preis günstig erscheint, erweitere ich gerne mein Bücherregal.
5 (38.5%)
Nein, ich will auch die zugehörigen Artikel lesen und verstehen können.
6 (46.2%)
Nie davon gehört: Es gibt auch fremdsprachige Pilzzeitschriften?
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 13

Umfrage geschlossen: 9. April 2010, 08:24

Autor Thema: Neue Pilzzeitschrift im Anmarsch  (Gelesen 3523 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Schlesier

  • Beiträge: 207
Antw: Neue Pilzzeitschrift im Anmarsch
« Antwort #3 am: 26. März 2010, 17:58 »
Hallo Andreas, unter "fremdsprachig" verstehe ich in dem Fall eine Sprache die ich überhaupt nicht
beherrsche (hier tschechisch). Bei "englisch" würde ich den Punkt durchaus auf "ja zulegen" setzen.
Liebe Grüße,
Rainer

AK_CCM

  • Gast
Antw: Neue Pilzzeitschrift im Anmarsch
« Antwort #2 am: 26. März 2010, 07:27 »
Hallo Pilzfreunde,

anlässlich der Ankündigung der Svět hub interessiert mich, ob ihr euch auch eine fremdsprachige Pilzzeitschrift zulegen würdet. Die Umfrage läuft 14 Tage - bin sehr gespannt auf das Ergebnis.

Gruß, Andreas

AK_CCM

  • Gast
Neue Pilzzeitschrift im Anmarsch
« Antwort #1 am: 19. März 2010, 15:14 »
Hallo Pilzfreunde,

vor ein paar Tagen hat uns Michal Mikšík per E-Mail über den Start der tschechischen Pilzzeitschrift "Svět hub" informiert. Sie soll ähnlich wie andere Zeitschriften (Setas Silvestres y plantas naturales, Funghi e Natura, Funghi e Tartuffi, Tintling) frei auf dem Markt erhältlich sein. Das Themenspektrum der Artikel soll alle Aspekte der Pilzkunde umfassen, die Ausbreitung von Arten, die Gastronomie u.v.m. Besonders viel Wert soll auf sehr schöne Fotos gelegt werden - auf der Website www.svethub.cz stehen ein Editorial und 2 Artikel kostenlos zur Ansicht parat:







Laut Chefredakteur Mikšík soll das Journal im 2-Monats-Turnus erscheinen und 62 Seiten in A4 fullcolor umfassen. Der Preis soll inklusive Versand (sofern ich die E-Mail richtig interpretiert habe) 38 Euro umfassen - vermutlich fürs Jahresabo.

Die Bankdaten werde ich aus Gründen des Datenschutzes nicht im Forum veröffentlichen. Außerdem soll die Zahlung per PayPal möglich sein. Bei Interesse bitte einfach per E-Mail mit Michal Mikšík in Kontakt treten.

Allen ein schönes Wochenende

Gruß, Andreas
« Letzte Änderung: 19. März 2010, 15:17 von Andreas »