Autor Thema: Der ultimative Rätsel-Fred  (Gelesen 2615186 mal)

Matthias und 17 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline abeja

  • Beiträge: 555
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17227 am: 19. Juni 2021, 20:42 »
Hallo,
so als Herantastung: irgendein winzig kleines Becherchen, was (jung) einen glatten weißen Rand hat?

VG, abeja

Offline Schorsch

  • Beiträge: 573
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17226 am: 19. Juni 2021, 11:06 »
Super,
dann geht es gleich weiter mit einem Fund vom Anfang dieser Woche.
Nur ein Ausschnitt.
Leider hab ich von dem Schwammerl nur ein Bild und das hat Kamera bedingt in der Mitte einen blauen Fleck. Kamera ist übrigens eine Olympus TG4, mit der ich ansonsten dank ihres eingebauten Mikroskopmodus sehr zufrieden bin. Wer ähnliches Problem damit hat und es lösen konnte, bitte bei mir melden.
Liebe Grüße Schorsch

Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline Hias

  • Beiträge: 226
    • Hias' Schwammerlseiten
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17225 am: 19. Juni 2021, 10:31 »
Der Schorsch hat ihn erkannt!

Grüße
Hias

Offline Felli

  • Beiträge: 288
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17224 am: 19. Juni 2021, 01:19 »
so,
dann werf ich jetzt noch Hygrocybe lepida ins Rennen

Grüße
Felli

Offline Helmut

  • Beiträge: 850
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17223 am: 18. Juni 2021, 23:55 »
Servus Hias,
orangegelbe Saftlinge - oh je! Vielleicht hast ja an eigentlich roten Saftling in orange g'funden - des tat i Dir zutraun  8) Vielleicht is er ja aus'm Sumpf? I sog amal H. helobia.
Gruß Helmut

Offline Schorsch

  • Beiträge: 573
    • Pilze des Isartals und des Voralpenlandes
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17222 am: 18. Juni 2021, 20:53 »
Servus,
oder ist es der Schuppige Torfmoos-Saftling (Hygrocybe coccineocrenata)?
Schönes Wochenende Schorsch
« Letzte Änderung: 18. Juni 2021, 20:55 von Schorsch »
Frei di, dass regnt, wei wannst di ned freist, regnts aa.
frei nach Karl Valentin.

Offline Rudi

  • Präsidium
  • ******
  • Beiträge: 4.040
    • pilzseite
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17221 am: 18. Juni 2021, 20:25 »
Dann ist es vielleicht der Pfifferling...
LG Rudi
Medicus curat, natura sanat (Während der Arzt kuriert, heilt die Natur-auch ihn)

Offline Hias

  • Beiträge: 226
    • Hias' Schwammerlseiten
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17220 am: 18. Juni 2021, 10:42 »
Servus,

der ist es nicht, aber der Tipp ist verdammt gut :D

Grüße
Hias

Offline abeja

  • Beiträge: 555
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17219 am: 17. Juni 2021, 21:44 »
Hallo,
da gebe ich einfach mal wieder einen Tipp ab: Hygrocybe cantharellus ?

FG, abeja

Offline Hias

  • Beiträge: 226
    • Hias' Schwammerlseiten
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17218 am: 17. Juni 2021, 14:58 »
Saxn di, Werner, den 2010er Fund miaß ma mitanand gfundn ham, weil da hab i genau des gleiche Foto.
Schlappe 11 Jahr her 8)

Und hier gibt's glei des neiche Rätsel...

Grüße
Hias

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.239
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17217 am: 17. Juni 2021, 14:14 »
Ja, auf'n Hias is Verlass!

Cortinarius gentilis, Goldgelber Raukopf.
Bestimmungsrelevant sind das gelbliche Velum und die dunklen braunen Lamellen, die auffallend weit stehen.
Die Art sieht in der Tat nicht wie ein typischer Raukopf aus, weshalb die Überweisung zu Telamonia nachvollziehbar ist.
Hias, Du bist dro. I gfrei mi auf Dei Rätsel.

An liabn Gruaß.
Werner

Offline Hias

  • Beiträge: 226
    • Hias' Schwammerlseiten
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17216 am: 17. Juni 2021, 09:34 »
Oder ein wenig freudig gefärbter C. gentilis?

Grüße
Hias

Offline Helmut

  • Beiträge: 850
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17215 am: 16. Juni 2021, 22:54 »
Servus Werner,
sollte das ein zu düster geratener C. cinnabarinus sein?
Gruß Helmut

Offline Werner E.

  • Beiträge: 1.239
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17214 am: 15. Juni 2021, 16:20 »
Servus beinand',

nur Mut!!
Das ist kein unbestimmbarer LBM.
Eine häufige "Telamonia" auf sauren Böden, die gut makroskopisch anzusprechen ist.
Die Hutunterseite zeigt ein wichtiges Merkmal.
O.k....die Farben könnten etwas freudiger sein.

An liabn Gruaß,
Werner

Offline hansecker

  • Beiträge: 666
Re: Der ultimative Rätsel-Fred
« Antwort #17213 am: 14. Juni 2021, 10:44 »
Hallo Werner,
ich hab geglaubt der Speiserest der Maden, da kenn ich mich nicht aus mitsamt Cortinarien Kurs-en!
Schöne Grüße
Hans